UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Norwegen in Fairplay-Wertung vorne

Norwegen hat in der Fairplay-Wertung der UEFA die Spitze übernommen. Insgesamt drei Mannschaften erhalten einen Startplatz im UEFA-Pokal 2008/09.

Norwegen hat in der Fairplay-Wertung der UEFA die Spitzenposition übernommen. Insgesamt drei Mannschaften erhalten einen Startplatz in der ersten Qualifikationsrunde zum UEFA-Pokal 2008/09.

Derzeitiger Stand
Die Norweger führen in der Fairplay-Wertung der UEFA und würden automatisch einen Platz in der ersten Qualifikationsrunde sicher haben, sollten sie auch Anfang Mai noch vorne liegen, wenn die endgültige Wertung feststeht. England, Schweden, Dänemark, Deutschland, Finnland, Spanien und Estland sind die anderen sieben Nationen, die derzeit für die Auslosung der anderen beiden Plätze in Frage kommen. Die Auslosung findet am 13. Mai um 15.30 (MEZ) in Manchester zwischen den Pressekonferenzen vor dem Finale im UEFA-Pokal statt.

Mindestens 31 Spiele
Die Fairplay-Wertung der UEFA deckt alle Partien in den UEFA-Wettbewerben zwischen dem 1. Mai 2007 und dem 30. April 2008 ab. Die derzeitige Liste beinhaltet die Partien bis zum 17. März. Für das gegenwärtige Ranking wurden nur Verbände berücksichtigt, die mindestens 31 Spiele absolviert haben. Diese Grenze wurde erstellt, indem man alle UEFA-Spiele durch die Anzahl der nationalen Verbände geteilt hat.

Delegierte urteilen
Die Fairplay-Beurteilungen werden durch die offiziellen UEFA-Spieldelegierten vorgenommen und richten sich nach Kriterien wie positives Spiel, Respekt für den Gegner und den Schiedsrichter, das Verhalten der Zuschauer und Klub-Funktionäre, sowie Verwarnungen und Platzverweise. Alle Verbände, die die Acht-Punkte-Grenze erreicht haben oder drüber liegen, kommen in die Verlosung für zwei zusätzliche Startplätze für den UEFA-Pokal. Der Sieger des Rankings ist - wie bereits erwähnt - automatisch dabei.

Nachrücken erlaubt
Die drei Verbände, die einen zusätzlichen Startplatz für den UEFA-Pokal erhalten, können diesen an das Team weiterreichen, das die nationale Fairplay-Rangliste anführt. Sollte sich dieser Klub schon auf sportlichem Weg für einen UEFA-Wettbewerb qualifiziert haben, rückt das zweitplatzierte Team nach. Hat auch diese Mannschaft schon das Europapokalticket gelöst, rückt der Drittplatzierte nach. Es ist sogar denkbar, dass eine Mannschaft, die aus der ersten Liga abgestiegen ist, den Sprung in den UEFA-Pokal schafft, sollte sie über die notwendige UEFA-Klublizenz verfügen.

Fairplay-Rangliste vom 17. März 2008