Neues Spielfeld für Kinder mit Zerebralparese

Dank der Unterstützung aus dem UEFA-HatTrick-Programm konnte der Kasachische Fußballverband ein besonderes Kunstrasenfeld für Kinder mit Zerebralparese bereitstellen.

Einweihung des Spielfelds in Almaty.
Einweihung des Spielfelds in Almaty. ©KFF

Im Mai wurde in einer Schule in Almaty ein Spielfeld für Kinder mit der Muskel-Skelett-Erkrankung Zerebralparese (CP) errichtet.

Der Kasachische Fußballverband (KFF) konnte dieses neue Kunstrasenfeld dank einem Beitrag aus dem UEFA-HatTrick-Programm bauen, was es den Kindern in diesem speziellen Internat ermöglichen wird, ihren Lieblingssport zu betreiben. Sie durften bereits Trainingseinheiten mit der ehemaligen Spielführerin der kasachischen Frauen-Nationalmannschaft, Maria Jalowa, und der früheren Spielerin von CSHVSM Baris, Susanna Kornetsowa, besuchen.

Im Anschluss an die Einweihungsfeier fanden ein Festival und ein Freundschaftsspiel für Kinder mit Zerebralparese statt. Ganz besonders war dieser Tag für alle anwesenden Kinder auch dank der Präsenz der TV-Moderatoren Ewgeni Oschogin und Eldar Serikpajew sowie von Unterhaltungskünstlern und Fußball-Freestylern.

Bei der Veranstaltung zugegen waren zudem KFF-Generalsekretär Asamat Aitchoschin, der Ringer Islam Bairamukow und der Stürmer von Kairat Almaty Chuma Anene.

Zerebralparese ist die in jungen Jahren am häufigsten vorkommende motorische Störung; in Kasachstan leben rund 15 000 Kinder und Jugendliche mit dieser Erkrankung. Im vergangenen Jahr trat die KFF dem Internationalen Verband für CP-Fußball bei, worauf in Almaty die erste Fußball-Meisterschaft für Kinder und Jugendliche mit Zerebralparese und neurologischen Störungen durchgeführt wurde. Es nahmen sechs Teams mit Spielerinnen und Spielern im Alter von 10 bis 15 Jahren daran teil.

Dieser Artikel stammt ursprünglich aus UEFA Direct Nr. 179

Oben