Seedorf wird Botschafter für Vielfalt

Clarence Seedorf, ehemaliger niederländischer Nationalspieler und viermaliger Gewinner der UEFA Champions League, ist zum globalen UEFA-Botschafter für Vielfalt und Wandel ernannt worden.

Seedorf wird Botschafter für Vielfalt
Seedorf wird Botschafter für Vielfalt ©KNVB

Heute wurde die Ernennung des ehemaligen niederländischen Nationalspielers und viermaligen Gewinners der UEFA Champions League, Clarence Seedorf, zum globalen UEFA-Botschafter für Vielfalt und Wandel bekanntgegeben. UEFA-Präsident Michel Platini verkündigte dies im Olympiastadion in Amsterdam und unterstrich damit das Engagement des Dachverbands, die Vielfalt im europäischen Fußball zu fördern und gegen Rassismus und Diskriminierung im Fußball vorzugehen.
 
UEFA-Präsident Michel Platini sagte dazu: "Ich bin sehr zufrieden mit dem, was die UEFA mit ihren Antidiskriminierungskampagnen bisher erreichen konnte. Wir haben neue reglementarische Bestimmungen, Resolutionen und empfehlenswerte Vorgehensweisen für Schiedsrichter eingeführt, um dieses Problem anzugehen. Aber es liegt noch einiges vor uns. Ich freue mich deshalb sehr, dass die UEFA jetzt auf die Unterstützung der Fußballlegende und des viermaligen Champions-League-Siegers Clarence Seedorf zählen kann. Er ist mit viel Herzblut bei der Sache. Seine Erfahrung und sein Wissen helfen uns dabei, das Problem richtig anzugehen und alle Formen der Diskriminierung im Fußball ein für alle Mal auszumerzen."
 
Der globale UEFA-Botschafter für Vielfalt und Wandel, Clarence Seedorf, sagte: "Es ist mir eine große Ehre, das Amt des UEFA-Botschafters für Vielfalt und Wandel zu übernehmen. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit der UEFA und bin mir sicher, dass wir zusammen große Fortschritte erzielen können auf dem Weg hin zu einem integrativeren, positiveren, toleranteren und vielfältigeren Umfeld im internationalen Fußball. Ich bin zuversichtlich, dass dies der Beginn einer bedeutenden, erfolgreichen Zusammenarbeit ist. Ich möchte diese Welt zu einem besseren Ort machen, das ist der Sinn meines Lebens, und ich glaube, dass dies eine gute Gelegenheit ist, mein Ziel zu erreichen."
 
In seiner Rolle als Botschafter wird Clarence Seedorf gemeinsam mit der UEFA-Administration gegen Diskriminierung angehen und an diversen UEFA-Kampagnen im Bereich soziale Verantwortung mitwirken, welche zur Förderung von Bildung, Vielfalt und Integration beitragen sollen. Ferner soll Seedorf dank seines Wissens und seiner Erfahrung neue Konzepte und Initiativen entwickeln, welche die UEFA auf institutioneller und sportlicher Ebene umsetzen kann.
 
Als globaler UEFA-Botschafter für Vielfalt und Wandel wird Seedorf gemeinsam mit der UEFA die allgemeine UEFA-Strategie zum Schutz des weltweiten Images des Fußballs weiterentwickeln. Er wird Hauptakteur und Vorbild im Hinblick auf die öffentlichkeitswirksame Förderung von Toleranz und Einheit sein und damit zur Bekämpfung von Diskriminierung und Rassismus im Fußball beitragen.
 
Auf die offizielle Ernennung im Olympiastadion in Amsterdam folgte ein von der UEFA, dem Königlichen Niederländischen Fußballverband (KNVB) und dem Netzwerk FARE organisiertes Seminar zu institutioneller Diskriminierung im Fußball.