UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Fenerbahçe wird in UEFA Champions League ersetzt

Der UEFA-Dringlichkeitsausschuss hat entschieden, Fenerbahçe SK durch Trabzonspor AŞ zu ersetzen, nachdem der türkische Verband Fenerbahçe aus der UEFA Champions League 2011/12 zurückgezogen hat.

Der UEFA-Dringlichkeitsausschuss, der aus dem UEFA-Präsidenten und vier Mitgliedern des UEFA-Exekutivkomitees besteht, hat nach der Entscheidung des türkischen Fußballverbands, Fenerbahçe SK wegen der Verwicklung des Klubs in den Wettmanipulationsskandal aus der UEFA Champions League 2011/12 auszuschließen, heute getagt.

Der UEFA-Dringlichkeitsausschuss hat entschieden, Fenerbahçe durch Trabzonspor AŞ, Vizemeister der türkischen Liga der Saison 2010/11, zu ersetzen, wenn morgen die Auslosung für die Gruppenphase der UEFA Champions League stattfindet.

Der UEFA-Dringlichkeitsausschuss entschied außerdem, dass Trabzonspor AŞ in der UEFA Europa League durch Athletic Club Bilbao, den Gegner im Play-off, ersetzt wird.

Das Play-off-Rückspiel der UEFA Europa League zwischen Trabzonspor AŞ und Athletic Club Bilbao, das für Donnerstag, 25. August, angesetzt war, wurde abgesagt.

Nach der Entscheidung des Der UEFA-Dringlichkeitsausschusses sagte UEFA-Generalsekretär Gianni Infantino: "Die Kommission hat berücksichtigt, dass der türkische Fußballverband die richtige Entscheidung zum Schutze des Fußballs getroffen hat, die vollständig im Einklang mit unserer Null-Toleranz-Politik gegen Spielabsprachen steht."

"Der türkische Fußballverband hat mit dieser Entscheidung gezeigt, dass er im Kampf gegen Korruption seiner vollen Verantwortung gerecht wird."