Juventus angelt sich Sissoko

Juventus hat Mohamed Sissoko von Liverpool verpflichtet, die Ablöse für den Nationalspieler Malis könnte bis zu 13 Millionen Euro betragen.

Juventus hat Mittelfeldspieler Mohamed Sissoko von Liverpool FC verpflichtet, die Ablöse für den Nationalspieler Malis könnte bis zu 13 Millionen Euro betragen.

"Großer Schritt"
Sissoko, der am 22. Januar 23 Jahre alt wurde, kam gestern in Turin an und unterzog sich der medizinischen Untersuchung, ehe er einen Fünfjahresvertrag unterschrieb. Juve zahlt eine Ablöse von elf Millionen Euro, zwei weitere Millionen sind abhängig von der Zahl der Einsätze Sissokos. Anschließend flog er weiter nach Ghana, wo er am Dienstagnachmittag im Rahmen des Afrika-Pokals mit der Nationalelf Malis auf die Elfenbeinküste trifft. "Ich bin glücklich, für so einen wichtigen Klub spielen zu können", erklärte Sissoko nach seiner Unterschrift. "Ich glaube, dass das ein großer Schritt in meiner Karriere sein wird."

In Liverpool nur Ersatz
Sissoko wurde im französischen Rouen geboren, und begann seine Karriere bei AJ Auxerre, von wo er - ohne ein Ligaspiel absolviert zu haben - 2003 zu Valencia CF wechselte. Nach zwei Jahren in Spanien, in denen er mit dem Klub unter Trainer Rafael Benítez die Meisterschaft in der Primera División und den UEFA-Pokal gewinnen konnte, folgte er seinem Trainer 2005 nach Liverpool, wo er in seiner ersten Saison den FA Cup holte. Sissoko konnte sich allerdings an der Anfield Road keinen Stammplatz erkämpfen und brachte es in zweieinhalb Jahren lediglich auf 51 Einsätze in der Premier League. In dieser Spielzeit durfte er sechs Mal ran, nun entschied er sich zu einem Wechsel nach Turin. Auch Trainer Claudio Ranieri, der Nachfolger von Benítez in Valencia, ist für ihn ein alter Bekannter. Juve liegt in der Serie A an dritter Stelle und hat in dieser Woche schon Olof Mellberg und Guglielmo Stendardo verpflichtet.

Oben