Gewinner des UEFA-Fairplay-Wettbewerbs 2018/19

Finnland, Georgien und die Färöer-Inseln heißen die Gewinner der drei Kategorien des UEFA-Fairplay-Wettbewerbs – alle drei UEFA-Mitgliedsverbände werden ihr Preisgeld an Amateur- oder Profivereine ihrer Wahl für Fairplay- oder Respekt-Projekte spenden.

Junge Fans der finnischen Nationalelf.
Junge Fans der finnischen Nationalelf. ©UEFA

Finnland und die Färöer-Inseln gewannen in ihren Kategorien – Fairplay insgesamt bzw. Zuschauerverhalten – die zweite Saison in Folge, während Georgien die deutlichste Verbesserung der Gesamt-Fairplay-Bewertung von einer Saison zur nächsten aufwies.

Vorfreude auf das Spiel bei jungen georgischen Fans.
Vorfreude auf das Spiel bei jungen georgischen Fans.©UEFA

Die in den drei Kategorien ausgezeichneten Verbände erhalten ein Preisgeld von jeweils EUR 50 000, das sie an einen Amateur- oder Profiverein ihrer Wahl für Fairplay- oder Respekt-Projekte spenden.

Die Wertung 2018/19 basiert auf den Fairplay-Ergebnissen aus allen UEFA-Wettbewerbsspielen (Klub- und Nationalmannschaftswettbewerbe) zwischen dem 1. Juli 2018 und dem 30. Juni 2019.

Die Rangliste wird auf der Grundlage des UEFA-Fairplay-Berichts erstellt, der nach jedem Spiel vom UEFA-Spieldelegierten in Absprache mit den Schiedsrichtern und Schiedsrichterbeobachtern verfasst wird.

Fans der Färöer-Inseln feuern ihre Mannschaft an.
Fans der Färöer-Inseln feuern ihre Mannschaft an.©UEFA

Für die Schlussrangliste wurden nur Verbände mit mindestens 42 bestrittenen Spielen berücksichtigt. Dieser Wert ergibt sich aus der Gesamtzahl an UEFA-Spielen geteilt durch die Anzahl teilnehmender UEFA-Mitgliedsverbände.

Nähere Informationen zum UEFA-Fairplay-Wettbewerb finden sich in Artikeln 12 und 13 des UEFA-Fairplay-Reglements.

Frühere Gewinner des UEFA-Fairplay-Wettbewerbs (nach aktuellem System)

2015/16
Fairplay insgesamt: Norwegen
Deutlichste Verbesserung der Gesamt-Fairplay-Bewertung: Belarus
Zuschauerverhalten: Estland

2016/17
Fairplay insgesamt: Island
Deutlichste Verbesserung der Gesamt-Fairplay-Bewertung: Georgien
Zuschauerverhalten: Finnland

2017/18
Fairplay insgesamt: Finnland
Deutlichste Verbesserung der Gesamt-Fairplay-Bewertung: Nordirland
Zuschauerverhalten: Färöer-Inseln

Oben