Gib COVID-19 keine Chance und befolge die fünf Richtlinien der Weltgesundheitsorganisation und der FIFA, um die Verbreitung der Krankheit zu stoppen.

1. Hände waschen 2. In die Ellenbeuge husten 3. Nicht ins Gesicht fassen 4. Abstand zu Mitmenschen halten 5. Bei Krankheitssymptomen zuhause bleiben

Weitere Informationen hier >

Club Financial Control Body

©Getty Images

Übersicht

Die UEFA-Finanzkontrollkammer für Klubs (FKKK) hat die wichtige Rolle der Überwachung hinsichtlich der Einhaltung des UEFA-Reglements zur Klublizenzierung und zum finanziellen Fairplay.

Die FKKK ist ein Organ der Rechtsverwaltung und kann Disziplinarmaßnahmen im Falle der Nichterfüllung der Anforderungen im UEFA-Reglement zur Klublizenzierung und zum finanziellen Fairplay einleiten. Ihre endgültigen Entscheidungen können nur vom Internationalen Sportgerichtshof (CAS) in Lausanne angefochten werden. Die FKKK ist wichtigerweise berechtigt, festzustellen, ob die Lizenzgeber (nationale Verbände) und die Lizenznehmer (Vereine) die Lizenzbedingungen oder die Anforderungen für das finanzielle Fairplay erfüllt haben und darf darüber entscheiden, ob Vereine in bestimmten Fällen für die UEFA-Klubwettbewerbe nicht zugelassen werden.

Die FKKK wird von einer Untersuchungskammer, geleitet vom FKKK-Chefermittler für die Überwachungs- und Untersuchungsebene, und von einer Rechtsprechenden Kammer auf richterlicher Ebene, geleitet vom FKKK-Vorsitzenden, untermauert.

Im Mai 2016 bestätigte das UEFA-Exekutivkomitee die Mitglieder der FKKK für die Amtszeit von 2016 bis 2020.

Die FKKK steht unter dem Vorsitz von José Narciso da Cunha Rodrigues. Als ehemaliger Generalstaatsanwalt der Portugiesischen Republik, war Herr Cunha Rodrigues seit dem Jahr 2000 Richter am Gerichtshof der Europäischen Union (EuGH) und trat sein Amt am 8. Oktober 2012 an, nachdem er den EuGH verlassen hatte.

 

Regularien

Verfahrensregeln für die UEFA-Finanzkontrollkammer für Klubs, Ausgabe 2019

Verfahrensregeln für die UEFA-Finanzkontrollkammer für Klubs, Ausgabe 2015

Untersuchungskammer der Finanzkontrollkammer für Klubs

Die Arbeit der Finanzkontrollkammer für Klubs (FKKK) wird von der Untersuchungskammer unterstützt, die in den Phasen der Überwachung und Ermittlung vom FKKK-Chefermittler geleitet wird.

©Getty Images

Die Untersuchungskammer besteht aus dem FKKK-Chefermittler, der die FKKK-Untersuchungskammer leitet und die notwendigen Maßnahmen unternimmt, um ihr ordnungsgemäßes Funktionieren zu garantieren, sowie mindestens drei weiteren Mitgliedern, inklusive eines stellvertretenden FKKK-Chefermittlers.

Eine Untersuchung kann auf eigene Initiative oder auf Antrag eröffnet werden. Der FKKK-Chefermittler ermittelt die Tatsachen und sammelt relevante Beweise. Er führt die Untersuchungen selber oder überträgt diese Rolle einem anderen Mitglied der Untersuchungskammer.

Nach Abschluss der Ermittlungen kann der FKKK-Chefermittler nach Absprache mit den anderen Mitgliedern der Untersuchungskammer das Verfahren einstellen, mit Einverständnis des Beklagten einen Vergleich eingehen, mit Einverständnis des Beklagten Disziplinarmaßnahmen verhängen, die sich auf eine Verwarnung, einen Verweis oder eine Geldstrafe von maximal 100 000 Euro beschränken, oder den Fall an die rechtsprechende Kammer überweisen.

Weitere Details zur Untersuchungskammer des FKKK finden sich in den Verfahrensregeln für die UEFA-Finanzkontrollkammer für Klubs

Vorsitzender und Chefermittler
Yves Leterme (Belgien)

Mitglieder
Jacobo Beltrán (Spanien)
Egon Franck (Deutschland)
Petros Mavroidis (Griechenland)
Damien Neven (Belgien)
Richard Parry (England)
Konstantin Sonin (Russland)
Yves Wehrli (Frankreich)

Rechtsprechende Kammer der Finanzkontrollkammer für Klubs

Die rechtsprechende Kammer der UEFA-Finanzkontrollkammer für Klubs (FKKK) befindet über Fälle, die ihr durch den FKKK-Chefermittler, den FKKK-Vorsitzenden oder einer direkt betroffenen Partei zugewiesen werden.

Die rechtsprechende Kammer besteht aus dem FKKK-Vorsitzenden, der die rechtsprechende Kammer leitet und die Arbeitsweise der FKKK in Übereinstimmung mit mindestens drei weiteren Mitgliedern, darunter zwei FKKK-Vize-Vorsitzende, überwacht.

©Getty Images

Die Verfahren werden durch den FKKK-Vorsitzenden durchgeführt, der den Beschuldigten über die Eröffnung der Urteilsphase informiert.

Die rechtsprechende Kammer entscheidet final und mit einfacher Mehrheit in Anwesenheit von mindestens drei Mitgliedern, einschließlich des FKKK-Vorsitzenden, die der Urteilsberatung beigewohnt haben. Die rechtsprechende Kammer kann die folgenden endgültigen Entscheidungen treffen: das Verfahren einzustellen, die Zulassung des Vereins zum fraglichen UEFA-Klubwettbewerb zu genehmigen oder abzulehnen, Disziplinarmaßnahmen zu verhängen, eine Entscheidung des FKKK-Chefermittlers zu bestätigen, aufzuheben oder abzuändern.

Zu Disziplinarmaßnamen gehören unter anderem: eine Ermahnung, ein Verweis, eine Geldstrafe, ein Punktabzug, die Einbehaltung von Einnahmen aus einem UEFA-Wettbewerb, das Verbot der Meldung neuer Spieler für UEFA-Wettbewerbe, die Beschränkung der Zahl der Spieler, die ein Verein zur Teilnahme an UEFA-Wettbewerben registrieren darf, einschließlich einer Beschränkung der Gesamt-Personalausgaben für in der Liste A von UEFA-Klubwettbewerben eingetragene Spieler, der Ausschluss aus dem laufenden und/oder künftigen Wettbewerben, der Widerruf von Titeln und Auszeichnungen.

Weitere Details zur rechtsprechenden Kammer des FKKK finden sich in den Verfahrensregeln für die UEFA-Finanzkontrollkammer für Klubs

Vorsitzender
José Narciso da Cunha Rodrigues (Portugal)

Vize-Vorsitzende
Christiaan Timmermans (Niederlande)
Louis Peila (Schweiz)

Mitglieder
Charles Flint (England)
Adam Giersz (Polen)

Rechtsprechung

Noch nicht verfügbar

Oben