UEFA GROW setzt Anreize für das Wachstum des Fußballs in Spanien und Europa

Bei der dritten UEFA-GROW-Konferenz am 30./31. Oktober in Madrid kommen alle 55 Nationalverbände zusammen, um die Geschäftsentwicklung im Fußball zu diskutieren.

©Sportsfile

Es ist durchaus passend, dass Madrid als Tagungsort der jährlichen UEFA-GROW-Konferenz, die am 30./31. Oktober in der spanischen Hauptstadt stattfindet, ausgewählt wurde.

Der Spanische Fußballverband (RFEF) ist erst seit 2018 Teil des UEFA-GROW-Programms, in dessen Rahmen der europäische Fußball in all seinen Formen – Frauen, Männer und Junioren – systematisch und strategisch gefördert werden soll, vor allem durch eine anregende Zusammenarbeit mit den UEFA-Mitgliedsverbänden, um sicherzustellen, dass diese ihr Potenzial auf und neben dem Rasen vollständig ausschöpfen.

Im Rahmen ihrer Zusammenarbeit mit UEFA GROW legt die RFEF besonderen Wert auf die Bereiche Engagement, Kommerzielles und Teilnehmerzahlen. Zoran Laković, UEFA-Direktor Nationalverbände, zeigt sich erfreut, wie das Programm den Nationalverbänden in ganz Europa hilft: „UEFA GROW ist unser zentrales Unterstützungsprogramm für Geschäftsentwicklung, mit dem der Fußball in ganz Europa gefördert wird, und wir freuen uns, unsere Jahreskonferenz in Spanien abzuhalten. UEFA GROW bietet maßgeschneiderte Beratungsdienste für die Nationalverbände in den wichtigsten Bereichen von Fußballorganisationen, darunter die Verbesserung des Images, die Erhöhung des Einnahmenpotenzials und die Steigerung der Teilnehmerzahlen im Fußball.“

Das Programm wurde 2015 eingeführt, um den Fußball in ganz Europa zu fördern und weiterzuentwickeln. Dies war schon immer ein wichtiges Anliegen für die UEFA und ihre 55 Mitgliedsverbände und diese dritte Jahreskonferenz bietet den Verbänden die Möglichkeit, Netzwerke zu knüpfen und bewährte Vorgehensweisen auszutauschen. Experten aus den Bereichen Fußball- und Geschäftsentwicklung werden mit ihrem Fachwissen die UEFA in ihrem Bemühen unterstützen, das langfristige Wohlergehen des Fußballs zu bewahren. 

Wie wurde UEFA GROW in Spanien eingeführt?

UEFA GROW wurde nach einer eingehenden Studie der europäischen Fußballlandschaft, einer statistischen Analyse und einer Untersuchung der Branchentrends vor vier Jahren eingeführt. Fußball ist in den meisten Teilen Europas der meistverfolgte Sport, aber dennoch wurden in der Untersuchung Bereiche identifiziert, die noch Verbesserungspotenzial haben, beispielsweise bei der Erhöhung der Teilnehmerzahlen und der Steigerung der Einnahmen in bestimmten Märkten. 

Seit Jahrzehnten besitzt Spanien ein weltweit anerkanntes System der Juniorenförderung. Unzählige Spieler sind den Juniorennationalmannschaften entwachsen und haben anschließend eine erfolgreiche Karriere auf Klub- und nationaler Ebene gemacht. 

Um sicherzustellen, dass der Fußball in Spanien auch weiterhin einen Schritt voraus bleibt, hat die RFEF in Zusammenarbeit mit UEFA GROW einen Strategieplan entwickelt, um den Fußball auf nationaler und regionaler Ebene weiter zu fördern.

Dabei sollen Synergien zwischen internationaler und nationaler Expertise sowie Kenntnisse über den lokalen Markt genutzt werden, um solide Pläne für das anhaltende Wachstum des spanischen Fußballs auszuarbeiten. Auf diese Art können die Regionalverbände sich in allen Bereichen, darunter die Erhöhung der Teilnehmerzahlen und ein kontinuierliches Engagement mit der lokalen Bevölkerung, weiterentwickeln.

Spanien blickt auf eine erfolgreiche Historie bei UEFA-Juniorenturnieren.
Spanien blickt auf eine erfolgreiche Historie bei UEFA-Juniorenturnieren.©Sportsfile

„Das Programm UEFA GROW hat dem Spanischen Fußballverband in vielerlei Hinsicht geholfen“, so RFEF-Präsident Luis Rubiales. „Wir können dank des zugrunde liegenden strategischen und systematischen Ansatzes positive Auswirkungen dieser Zusammenarbeit beobachten. Der Strategieplan wird ein großer Meilenstein für die RFEF und den spanischen Fußball sein und wir freuen uns, auf die Expertise der UEFA in diesem Bereich zurückgreifen zu können.“ 

Wie funktioniert UEFA GROW und welche Unterstützung erhalten die Nationalverbände?

Mit UEFA GROW soll das Wachstum des Fußballs in ganz Europa gefördert und unterstützt werden. Dafür werden datenbasierte Studien, Marktinformationen und Experten eingesetzt, um entsprechende Strategiepläne zu entwickeln.

UEFA GROW konzentriert sich auf die Bereitstellung individueller Unterstützung für jeden Nationalverband anhand einer Reihe von Workshops, die Entwicklung von Strategien für verschiedene Bereiche sowie eine anschließende Nachbereitung. Die Workshops werden immer auf die individuellen Bedürfnisse des jeweiligen Nationalverbands zugeschnitten, um den lokalen Marktgegebenheiten Rechnung zu tragen.

Dafür wurden die folgenden vier Wachstumsbereiche und ihre entsprechenden Vorteile für die Nationalverbände identifiziert:

UEFA GROW bietet Nationalverbänden Unterstützung in zahlreichen Bereichen.
UEFA GROW bietet Nationalverbänden Unterstützung in zahlreichen Bereichen.©UEFA.com

• Image: Die UEFA bietet Nationalverbänden Zugang zu unabhängigen Studien zur aktuellen Situation des Fußballs in den jeweiligen Märkten. Diese Daten umfassen Angaben zu einer Reihe von Themen, darunter die Beliebtheit des Fußballs im Allgemeinen, die Wahrnehmung der verschiedenen Nationalmannschaften und das Image des jeweiligen nationalen Dachverbands. Diese unabhängigen Studien bilden die Grundlage für die Entwicklung eines Aktionsplans, um die in der Studie identifizierten Problembereiche anzusprechen. 

• Teilnehmerzahlen: Nach einer eingehenden Untersuchung der bestehenden Daten werden die Nationalverbände bei der Entwicklung eines Wachstumsplans zur Erhöhung und zum Erhalt der Teilnehmerzahlen mit klar definierten Jahreszielen für die verschiedenen Altersklassen bei Männern und Frauen unterstützt. 

• Engagement: Alle Nationalverbände nutzen heutzutage digitale Kanäle und soziale Medien, um mit allen Akteuren im Fußball zu kommunizieren. In diesem Zusammenhang werden die Nationalverbände im Rahmen von UEFA GROW dabei unterstützt, eine universelle digitale Marketing- und FRM-Strategie (Football Relationship Management) mit klar definierten Zielen für Reichweite, Engagement und andere Messgrößen zu entwickeln.

UEFA GROW ist die zentrale Plattform für Geschäftsentwicklung für die Nationalverbände.
UEFA GROW ist die zentrale Plattform für Geschäftsentwicklung für die Nationalverbände.©UEFA

• Einnahmen: Die Nationalverbände müssen über ausreichende finanzielle Mittel verfügen, um in die Entwicklung des Fußballs investieren zu können und so zum Wachstum des Fußballs beizutragen. Im Rahmen von UEFA GROW werden die Nationalverbände dabei unterstützt, eine klare kommerzielle Strategie und einen Fünf-Jahres-Geschäftsplan mit klaren Leistungskennzahlen und Fristen zur Förderung aller kommerziellen Bereiche zu entwickeln. 

Alle Säulen von UEFA GROW sind untrennbar miteinander verbunden. Wenn ein Nationalverband in seinem Land einen guten Ruf genießt, ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass mehr Menschen Fußball spielen bzw. diesen im Stadion oder im Fernsehen verfolgen. Dies könnte letztendlich zu einem höheren Einnahmenpotenzial und einem größeren digitalen Engagement führen.

Nach diversen Gesprächen mit den Nationalverbänden ist deutlich geworden, dass UEFA GROW auch in anderen Bereichen der Fußballentwicklung Unterstützung und Know-how bereitstellen kann. Deshalb entwickeln sich der Umfang und das Niveau der Unterstützung kontinuierlich weiter und es wurden neue Säulen geschaffen, um Bereiche wie strategische Planung, öffentliche Angelegenheiten, Erkenntnisse, Informationstechnologie, Markenmanagement und Kommunikation der Verbände mit ihren verschiedenen Zielgruppen auf allen Ebenen zu berücksichtigen.

Mit Blick auf das Wachstum des Fußballs ist UEFA GROW mittlerweile die zentrale Plattform für Geschäftsentwicklung für die Nationalverbände – und die nächsten Jahre versprechen eine spannende und positive Zeit für alle Verbände, die Teil von UEFA GROW sind oder es werden wollen, um den Fußball in ganz Europa weiter zu stärken.

Oben