Schottischer Schiedsrichterchef John Fleming verstorben

John Fleming, der Leiter des Schiedsrichterwesens beim Schottischen Fußballverband, ist im Alter von 62 Jahren verstorben.

©SFA

Die UEFA ist tief betrübt über die Nachricht, dass John Fleming, der Leiter des Schiedsrichterwesens beim Schottischen Fußballverband (SFA), im Alter von 62 Jahren verstorben ist.

Nach einer erfolgreichen Karriere als Spielleiter auf nationaler und internationaler Ebene war Fleming seit 2009 im Schiedsrichter-Entwicklungsbereich der SFA tätig gewesen. Von 1994 bis 1997 war er FIFA-Schiedsrichterassistent und gehörte unter anderem dem schottischen Schiedsrichtergespann bei der EM-Endrunde 1996 in England an.

Im Rahmen seiner Tätigkeit beim schottischen Verband beaufsichtigte John Fleming die Aus- und Weiterbildung von Unparteiischen auf allen Ebenen und führte neue Strukturen ein, um die Rekrutierung und Erhaltung von Schiedsrichtern zu verbessern.

„Er war ein angesehenes Mitglied der Verbandsführung und wurde innerhalb der Schiedsrichtergilde, die dieser Verlust am meisten schmerzen wird, sehr geschätzt“, ließ die SFA in einer Mitteilung verlauten.

„Er engagierte sich mit vollem Einsatz für den Fußball, seine Schiedsrichterkollegen und den Verband“, sagte SFA-Präsident Rod Petrie.

John Fleming war auch als UEFA-Schiedsrichterbeobachter tätig und gehörte dem technischen Ausschuss der Regelhüter vom International Football Association Board (IFAB) an.

Oben