Innovationen auf dem Rasen

18 Start-up-Unternehmen fanden sich für den ersten „Pitch Day“ am UEFA-Sitz ein, um sich für die Teilnahme an einem neuen Innovationsprogramm zu bewerben.

Start-Up-Challenge: der UEFA Pitch Day 2019.
Start-Up-Challenge: der UEFA Pitch Day 2019. ©UEFA.com

Der Fußball ist äußerst schnelllebig. Technologien, Lebensstile und Zuschauerverhalten entwickeln sich ständig weiter und beeinflussen somit die Art und Weise, wie wir Fußball erleben, verfolgen und sogar spielen. Wer nicht mit diesen Veränderungen mithält, ist weg vom Fenster.

Die UEFA ist natürlich entschlossen, die Entwicklungen an vorderster Front zu begleiten und stets auf dem neusten Stand zu sein. Der Dachverband des europäischen Fußballs ist bestrebt, sich die beeindruckende Innovationsdynamik, die von Tausenden Start-ups und Kleinunternehmen weltweit ausgeht, als Ergänzung ihrer eigenen Aktivitäten zunutze zu machen.

Vorschau zum UEFA-Innovationsprogramm
Vorschau zum UEFA-Innovationsprogramm

Vor diesem Hintergrund fand am 12. Februar am UEFA-Sitz im schweizerischen Nyon der erste „Pitch Day“ statt. 18 Start-ups wurden eingeladen und hatten je drei Minuten zur Verfügung, um eine Jury aus UEFA-Führungskräften und Fachexperten davon zu überzeugen, dass sie einen Platz im 12-wöchigen UEFA-Innovationsprogramm verdient haben. Auf die Teilnehmer an diesem Programm wartet ein Mentoring und die Chance, ihre Produkte in einem realen Umfeld zu testen.

Die 18 Bewerber waren in einer der folgenden sieben Kategorien am Start: Fanbeteiligung, Unterhaltung und große Datenmengen; Schutz des Fußballs; Leistungsbewertung, Spielanalyse und Sporttechnologie; Aktivierung der UEFA-Community; intelligente Infrastruktur und Venue Operations; gesellschaftlicher Nutzen; sowie „Wildcard“.

Teilnehmer am ersten UEFA Pitch Day.
Teilnehmer am ersten UEFA Pitch Day.©UEFA.com

Nach einem intensiven Tag mit zahlreichen Präsentationen war die Jury am Ball, die schließlich sieben Start-ups für die Teilnahme am Innovationsprogramm auswählte:

• Second Spectrum – topmoderne optische Trackingsysteme und Analysemethoden
• Signality – vollständig automatisierte Tracking-Lösung für Datenerfassung
• Snaptivity – Einfangen von Fan-Momenten mittels KI
• WSC Sports – KI-basierte Plattform, die Sport-Highlights für digitale Plattformen anbietet
• Formalytics – innovatives Ball-Tracking und Datenanalyse auf Mobiltelefonen
• LiveLike – interaktive Chat-Funktion für OTT-Plattformen
• My Coach Sport – digitaler Assistent für Fußballtrainer

Der geschäftsführende Direktor finanzielle Nachhaltigkeit und Recherche der UEFA, Andrea Traverso, gehörte der Jury an und zog folgendes Fazit: „Das war das erste Mal, dass wir so etwas versucht haben, und wir könnten über das Ergebnis nicht zufriedener sein. Die Präsentationen waren erstklassig, obwohl die Bewerber lediglich drei Minuten zur Verfügung hatten, um die Jury zu überzeugen. Es war ein bemerkenswerter erster Schritt in diesem Innovationsprojekt und wir sind sehr gespannt, wie die sieben ausgewählten Start-ups ihre Begeisterung und Innovationskraft bei der UEFA einbringen werden, und wie wir zu ihrer Entwicklung beitragen können.“

Der Pitch Day war die erste von zahlreichen geplanten Veranstaltungen im Rahmen des neu geschaffenen UEFA Innovation Hub.

Oben