Wenn es mal läuft: Europas konstanteste Knipser

Fernandão hat für den türkischen Erstligisten Bursaspor in acht Ligaspielen in Folge getroffen, doch um an Europas Serien-Knipser heranzukommen, liegt noch ein Stück Arbeit vor ihm.

Lionel Messi traf 2013 so gut wie nie in der spanischen Liga
Lionel Messi traf 2013 so gut wie nie in der spanischen Liga ©Getty Images

"Wenn ich an das Wort 'Tor' denke, kommt mir zuallererst Fernandão in den Sinn", sagte Bursaspors portugiesischer Mittelfeldspieler Josué, was kein Wunder ist, denn der brasilianische Stürmer, über den er spricht, befindet sich in der Türkei seit Wochen in bestechender Form.

Der 27-jährige Fernandão kam vom Clube Atlético Paranaense und befindet sich nun in seiner zweiten Saison in Europa – derzeit führt er die Torjägerliste der Süper Lig mit 13 Treffern aus 18 Spielen an. Nach seinem Tor beim 3:1-Sieg gegen Gençlerbirliği SK am Sonntag hat er nun in acht aufeinanderfolgenden Ligaspielen getroffen. Die Kraft und Präsenz des 1,92 Meter großen Stürmers sind seine wichtigsten Fähigkeiten im Kampf um Tore. "Fernandãos Stärke macht ihn zu einem der besten Stürmer der türkischen Liga", bestätigt auch sein Mitspieler Samuel Holmén.

Der in Rio de Janeiro geborene Fernandão stammt aus der Jugendabteilung von America FC, konnte sich aber dort bei den Profis nicht durchsetzen und wurde dann an verschiedene Klubs, unter anderem auch SE Palmeiras, ausgeliehen. 2012 wechselte er fest zu Paranaense, schaffte den Durchbruch aber erst nach einem Leihgeschäft beim EC Bahia im Jahr 2013, als er 15 Tore in 34 Ligaspielen schoss, während sein Verein dem Abstieg entgegenging. Dort wurde er von den Scouts Bursaspors entdeckt und im Januar 2014 in die Türkei verliehen.

Colin Kazım Richards – der jetzt bei Feyenoord spielt– half Fernandão dabei, sich in der ersten Halbserie in der Türkei einzufinden, als die große Nummer 9 zehn Treffer erzielte. Doch das Lob will er nicht für sich alleine haben. "Mein Mitspieler Fernando Belluschi ist ein außergewöhnliches Talent", sagte Fernandão, der sich als Familienmensch beschreibt und als Kind für Ronaldo und Romário schwärmte. "Er kann angreifen und verteidigen. Er gibt einem unglaubliche Vorlagen und wenn man sie erhält, ist es ein Kinderspiel, ein Tor zu schießen."

Die Elf von Şenol Güneş ist derzeit Tabellenvierter und steuert auf den Europapokal zu, und so rückt auch Fernandão immer mehr in den Mittelpunkt. "Ich möchte mich so viel wie möglich bewegen und auch hinten aushelfen", erklärte er. "Das ist im heutigen Fußball ein Schlüsselelement. Natürlich schieße ich gerne Tore, aber meiner Mannschaft zu helfen ist mir am wichtigsten. Ich sehe vielleicht nur wie ein großer, starker Stürmer aus, aber ich denke, dass ich auch gut im Abschluss bin." Das wissen mittlerweile auch die Abwehrreihen der Türkei.

Josef Bican
Josef Bican©SK Slavia Praha

* traf in 19 Ligaspielen in Folge, dann in zwei weiteren, nachdem er drei Partien aufgrund einer Verletzung verpasst hatte

Oben