Wegweisendes Abkommen für Zypern

Der Zypriotische Fußballverband und der Türkisch-Zypriotische Fußballverband haben ein vorläufiges Abkommen für die Organisation des Fußballs auf Zypern unterzeichnet.

Joseph Blatter, Hasan Sertoğlu, Costakis Koutsokoumnis und Michel Platini unterschreiben das Abkommen
Joseph Blatter, Hasan Sertoğlu, Costakis Koutsokoumnis und Michel Platini unterschreiben das Abkommen ©FIFA/Foto-net

Der Zypriotische Fußballverband (CFA) und der Türkisch-Zypriotische Fußballverband (CTFA) haben nach mehr als fünf Jahrzehnten der Trennung ein vorläufiges Abkommen für die Organisation des Fußballs auf Zypern unterzeichnet.

Das Arrangement, das nach mehreren Monaten voller Beratungen und Diskussionen getroffen wurde, wurde am Dienstag im UEFA-Stammsitz in Zürich von CFA-Präsident Costakis Koutsokoumnis, CTFA-Präsident Hasan Sertoğlu, FIFA-Präsident Joseph S. Blatter und UEFA-Präsident Michel Platini unterschrieben.

Das Abkommen sieht eine Anzahl von Prinzipien vor. Die Unterzeichner verpflichten sich, die Statuten von FIFA und UEFA sowie alle Prinzipien des internationalen Sports vollständig zu akzeptieren. Teil des Abkommens ist, dass der CFA als Dachverband, der für die Organisation, Betreuung und Verwaltung des Fußballs auf Zypern und alle internationalen Fußballaktivitäten im Land zuständig ist, Mitglied der FIFA und der UEFA bleibt.

Zudem betrifft das Abkommen nur fußballspezifische Angelegenheiten, es dient nicht als Präzedenzfall für die politischen Angelegenheiten auf Zypern. Darüberhinaus bleibt es provisorisch, bis eine Lösung für die Insel gefunden ist, die seit 1974 geteilt ist. Das Abkommen tritt in Kraft, sobald es bei den Generalversammlungen von CFA und CTFA abgesegnet wurde.

"Heute ist ein historischer Tag für den Fußball in Zypern, aber auch allgemein für die Menschen auf Zypern", sagte Koutsokoumnis. "Nach 60 Jahren der Teilung ist es jetzt möglich, den Fußball zu vereinen. Die Tatsache, dass wir unter der Schirmherrschaft von FIFA und UEFA bis hierher gekommen sind und einen Fahrplan für ein vereintes Fußball-Zypern unterzeichnet haben, gibt uns Anlass zur Hoffnung, dass wir alle Probleme, die noch vor uns liegen, ebenfalls lösen können, sofern der gute Wille, der bisher gezeigt wurde, auch weiterhin gezeigt wird."

"Unseren türkisch-zypriotischen Freunden möchte ich sagen, dass sie von unserer Wiedervereinigung profitieren", meinte er weiter. "Unser wärmster Dank geht an Präsident Blatter für seine entscheidende Rolle heute, an Präsident Platini, an die türkisch-zypriotische Delegation, mit der wir uns von nun an öfter treffen sollten, und an die Delegation der CFA-Mitglieder für ihre Unterstützung, die sie gezeigt haben."

"Wir leben in einer Welt, in der es viel schwerer ist, etwas zu zusammenzubringen als etwas zu trennen, was bedeutet, dass heute ein außergewöhnlicher Tag ist", erklärte Michel Platini. "Das ist ein historischer Moment für den zypriotischen Fußball. Ich möchte den Präsidenten der beiden Verbände gratulieren, sie haben beispielhaften Mut und Ausdauer bewiesen."

"Sowohl der zypriotische als auch der türkisch-zypriotische Fußballverband zeigen der Welt heute eindrucksvoll, wie der Fußball Brücken schlagen und die Menschen nach langwierigen Konflikten zusammenführen kann", sagte Herr Blatter. "Ich möchte beiden Verbänden und der UEFA für ihren herausragenden Beitrag zu diesem wegweisenden Abkommen gratulieren."

Als Teil des Abkommens wird eine Anzahl an Maßnahmen durchgeführt. Der CTFA wird als Verband ein Mitglied des CFA, entsprechend den CFA-Statuten und Regeln, damit werden alle beim CTFA gemeldeten Vereine automatisch indirekte Mitglieder des CFA. Der CFA wird die Kompetenzen des CTFA im Bezug auf CTFA-Fußballthemen anerkennen, unter anderem das Recht, Meisterschaften unter seinen Mitgliedern auszutragen, die den Statuten und Regeln von FIFA und UEFA entsprechen.

Die beiden Verbände einigten sich zudem auf die Bildung eines Ausschusses, der das Abkommen umsetzen soll und sich um Bereiche wie die Teilnahme an CFA-Wettbewerben, von FIFA und UEFA angebotene Entwicklungsprogramme, Freundschaftsspiele zwischen Klubs und Nationalteams, die Teilnahme am UEFA-Regionen-Pokal, das UEFA-Trainerlizenzierungssystem für türkisch-zypriotische Trainer, das Schiedsrichterwesen, Spielbeobachter und internationale Schiedsrichter kümmern soll.

Oben