UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Wie die UEFA dem europäischen Fußball bahnbrechende Unterstützung bietet

Erfahren Sie mehr über die umfassende finanzielle Unterstützung der UEFA entlang der gesamten Fußballpyramide in allen 55 europäischen Nationalverbänden.

Wie die Mittel aus dem UEFA-HatTrick-Programm zur Entwicklung des europäischen Fußballs beitragen

Der Erfolg der Nationalmannschafts- und Klubwettbewerbe der UEFA ermöglicht beispiellose finanzielle Unterstützung für alle Stufen der Fußballpyramide in Europa. Indem die UEFA ihre Verwaltungskosten auf ein Minimum beschränkt, fließen 97 % ihrer Nettoeinnahmen zurück in den Fußball.

Fast alle, die aktiv Fußball spielen bzw. organisatorisch oder unterstützend im Fußball tätig sind, profitieren von den Mitteln – vom Elite- bis zum Breitenfußballklub. Jede Saison wird im Jahres- und im Finanzbericht der UEFA gezeigt, wie mit diesen Investitionen Stadionneubauten und Akademien finanziert, der Frauenfußball gefördert, Trainer/-innen und Schiedsrichter/-innen geschult, die Governance gestärkt, junge Talente ausgebildet, Maßnahmen gegen Diskriminierung eingeleitet, Initiativen im Bereich soziale und ökologische Nachhaltigkeit auf den Weg gebracht und ehemalige Spieler/-innen auf eine neue Karriere vorbereitet werden.

Höhere Investitionen – fast EUR 1 Mrd.

Alle vier Jahre wird mit den Einnahmen aus der EM-Endrunde der Männer eines der weltweit größten Solidaritätsprogramme im Sport finanziert: das UEFA-HatTrick-Programm, in dessen Rahmen die europäischen Verbände in strategische Entwicklung und Infrastrukturprojekte investieren können.

Die UEFA hat sich verpflichtet, die HatTrick-Mittel für den Finanzzyklus 2024-28 um 21 % zu erhöhen; dies ist gleichbedeutend mit knapp einer Milliarde Euro zur Unterstützung des Wachstums des europäischen Fußballs.

©PZPN

Finanzierung von Wettbewerben

Die UEFA-Spitzenwettbewerbe ermöglichen es, andere Wettbewerbe auszutragen, die zur Entwicklung des Männer- und Frauenfußballs beitragen: Die Frauen-Europameisterschaft und die Women’s Champions League, die U21-Europameisterschaft, die Futsal-Europameisterschaften der Männer und Frauen, die Futsal Champions League, die Youth League, die U17- und U19-Europameisterschaften der Männer und Frauen, die U19-Futsal-Europameisterschaft und der Regionen-Pokal.

Jede Saison helfen die HatTrick-Zahlungen den Verbänden, die Kosten für ihre Nationalmannschaften im Zusammenhang mit der Teilnahme an Nachwuchs-, Frauen-, Futsal- und Amateurwettbewerben der UEFA zu decken.

U16-Turniere – Wertschöpfung auf und neben dem Platz

Im Rahmen des Nachwuchs-Förderprogramms der UEFA erhalten Verbände bis zu EUR 56 000, um U16-Förderturniere für Jungen und Mädchen zu organisieren, in deren Rahmen junge Fußballer/-innen auf die nächsten Schritte in ihrer noch jungen Karriere vorbereitet werden.

Es ist eine einzigartige Gelegenheit für aufstrebende Talente, verschiedene Fußballstile und – was genauso wichtig ist – neue Kulturen kennenzulernen. Das Programm erstreckt sich auch über die Grenzen Europas hinaus, wenn gelegentlich Mannschaften aus anderen Konföderationen und Verbänden eingeladen werden.

Mädchen- und Frauenfußball

Die Investitionen der UEFA in den Frauenfußball sind seit 2019 um 50 % gestiegen. Damit ist die Fünfjahresstrategie für den Frauenfußball, „Zeit zu handeln“, auf sehr gutem Wege, ihre Ziele zu erreichen.

Zu den positiven Ergebnissen gehören mehr Möglichkeiten und Strukturen für Frauen und Mädchen, Fußball zu spielen, als je zuvor, sowie die Unterstützung der europäischen Verbände bei der Anhebung ihrer Standards. So erhalten beispielsweise im Rahmen des UEFA-Trainerausbildungsprogramms für Frauen Trainerinnen Stipendien von bis zu EUR 12 000 für UEFA-Diplomkurse; darüber hinaus werden Trainerausbilderinnen geschult und Trainerinnenkurse und -workshops fachlich unterstützt.

©UEFA

Unterstützung während und nach der Pandemie

Als der Fußball 2020 infolge von Covid-19 zum Stillstand kam, bekundeten die europäischen Verbände, Ligen und Klubs Mühe, die Auswirkungen des Rückgangs der Einnahmen aus dem Ticketverkauf und aus Übertragungsrechten zu bewältigen. Um dem entgegenzuwirken, nahm die UEFA Vorauszahlungen aus dem HatTrick-Programm vor, während die Bestimmungen zum finanziellen Fairplay angepasst wurden, um den finanziellen Druck auf die Eliteklubs zu verringern.

Solidaritätszahlungen an Klubs

Jede Saison schüttet die UEFA einen Anteil der Einnahmen aus ihren Spitzenklubwettbewerben der Männer und Frauen an nicht teilnehmende Vereine aus.

Bei den Männern sind diese Solidaritätszahlungen für Investitionen in die Nachwuchsförderung und/oder gemeinnützige Projekte vor Ort vorgesehen. Seit 2021/22 haben auch Verbände, die mit mindestens einem Klub in der Women’s Champions League vertreten sind, Anspruch auf Solidaritätszahlungen, die gleichmäßig auf die nicht teilnehmenden Vereine verteilt werden und die für Investitionen in die Entwicklung ihrer Frauenteams bestimmt sind.

Anreizzahlungen

Jedes Jahr können die europäischen Verbände HatTrick-Anreizzahlungen beantragen, um Projekte in den Bereichen Bekämpfung von Spielmanipulationen, Trainerwesen, Klublizenzierung, Nachwuchsförderung, Breiten- und Frauenfußball, Good Governance, Schiedsrichterwesen sowie soziale und ökologische Nachhaltigkeit umzusetzen.

So erhielt in der Saison 2021/22 die Abteilung Schiedsrichterwesen des Litauischen Fußballverbands HatTrick-Beiträge in Höhe von EUR 100 000 für die Durchführung eines Schiedsrichterausbildungskurses, während dem Bulgarischen Fußballverband ein Zuschuss in Höhe von EUR 10 000 zur Unterstützung seiner Antidoping-Aktivitäten gewährt wurde.

Weitere Entwicklungsprogramme zur Unterstützung des Fußballs

Neben den HatTrick- und Solidaritätszahlungen an Klubs unterstützt die UEFA auch drei weitere Entwicklungsprogramme.

  • UEFA Grow: Unterstützung von Fußballentwicklungsprojekten der Verbände, die echte Renditen generieren.
  • UEFA Assist: Erfahrungs- und Wissensaustausch im europäischen Fußball mit den fünf Schwesterkonföderationen, einschließlich ihrer Regional- und Mitgliedsverbände.
  • UEFA Academy: Koordinierung von Ausbildungs- und Forschungsprogrammen, in deren Rahmen Führungskräfte, ehemalige Spielerinnen und Spieler sowie Fachkräfte bei ihrer Karriereentwicklung im Fußball unterstützt werden.