UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Disziplinarentscheidungen zu Real Madrid

Die Kontroll- und Disziplinarkammer der UEFA hat einige Entscheidungen zum Spiel von Real Madrid bei AFC Ajax am 23. November getroffen. So wurden Geldstrafen und Sperren verteilt.

Die Entscheidungen der Kontroll- und Disziplinarkammer sind gefallen
Die Entscheidungen der Kontroll- und Disziplinarkammer sind gefallen ©Sportsfile

Nachdem wegen unangemessenen Verhaltens im UEFA-Champions-League-Spiel der Gruppe G bei AFC Ajax am 23. November Ermittlungen gegen Real Madrid CFs Trainer José Mourinho und seine Spieler Xabi Alonso, Sergio Ramos, Iker Casillas und Jerzy Dudek aufgenommen wurden, hat sich die Kontroll- und Disziplinarkammer heute mit dem Fall beschäftigt und wie folgt geurteilt:

Der Trainer des spanischen Vereins, José Mourinho, ist für zwei UEFA- Vereinswettbewerbsspiele vom Ausüben seiner Trainertätigkeit gesperrt worden. Das zweite Spiel wird über einen Zeitraum von drei Jahren zur Bewährung ausgesetzt. Außerdem wurde er mit einer Geldstrafe von 40 000 Euro belegt.

Die Spieler Xabi Alonso und Sergio Ramos werden mit einer Geldstrafe von 20 000 Euro belegt, Iker Casillas muss 10 000 Euro zahlen, während Jerzy Dudek mit 5 000 Euro bestraft wird. Die Roten Karten gegen Alonso und Ramos haben Bestand, sie sind daher für ein UEFA-Vereinswettbewerbsspiel gesperrt.

Die Kontroll- und Disziplinarkammer hat beschlossen, Real Madrid CF mit 120 000 Euro zu bestrafen.

Innerhalb von drei Tagen ab dem Zugang der Begründung kann gegen dieses Urteil Einspruch eingelegt werden.

Die Kontroll- und Disziplinarkammer wird morgen das Ergebnis der Anhörung in Bezug auf den Fall von unangemessenem Verhalten bei dem rumänischen Verein CFR 1907 Cluj im UEFA-Champions-League-Spiel der Gruppe E gegen den FC Basel 1893 in Basel am 23. November bekanntgeben.