Bulgarien trauert um ehemaligen BFS-Präsidenten Christo Danow

Der ehemalige Präsident des Bulgarischen Fußballverbands (BFS), Christo Danow, ist im Alter von 66 Jahren gestorben.

Der ehemalige Präsident des Bulgarischen Fußballverbands (BFS), Christo Danow, ist im Alter von 66 Jahren gestorben.

Danow kam im Frühjahr 1994 an die Verbandsspitze. In seine Amtszeit fiel das erfolgreichste Abschneiden der bulgarischen Nationalmannschaft im gleichen Jahr: Bei der WM in den USA erreichte das Team das Halbfinale und belegte am Schluss den vierten Platz.

Danow, der bis Herbst 1995 das Amt des BFU-Präsidenten innehatte, war in den frühen 1990er-Jahren auch Präsident von Botew Plowdiw.