Return to Play: Die UEFA bereitet sich auf die sichere Rückkehr ihrer Elite-Wettbewerbe vor.

Mehr erfahren >

McAnaney zum FAI-Präsidenten gewählt

Nach seiner Wahl betonte Gerry McAnaney, dass Kommunikation unter ihm als Präsidenten des Irischen Fußballverbands (FAI) einen hohen Stellenwert erhalten werde.

Gerry McAnaney ist zum Präsidenten des Irischen Fußballverbands (FAI) gewählt geworden.

Der in Dublin geborene McAnaney ist ein ehemaliger Armeeoffizier, der seit mehreren Jahren in der Fußballadministration tätig ist und bereits in diversen Kommissionen und Ausschüssen der FAI saß. In jüngster Zeit war der 61-Jährige für den Behindertenfußball-Bereich im FAI Council, dem Rat des irischen Verbands, vertreten.

„Als FAI-Präsident kann ich vor allem eines anbieten: Kommunikation“, betonte McAnaney. „D.h. rausgehen und allen Leuten auf allen Ebenen des Fußballs mitteilen, was wir gerade tun. Wir müssen dafür sorgen, dass die Menschen über unsere Aktivitäten Bescheid wissen.“

 

 

 

Oben