UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Del Piero knackt Bestmarke

Gruppe A: Alessandro Del Piero schoss Juventus zu einem Heimsieg und ist nunmehr erfolgreichster Torschütze der Vereinsgeschichte.

Alessandro Del Piero schoss Juventus zu einem souveränen Heimsieg gegen Treviso FC und ist nunmehr Rekordtorschütze des Vereins. Mit dem FC Bayern München und Club Brugge KV konnten zwei weitere Klubs aus der UEFA Champions League-Gruppe A am Wochenende gewinnen, während der SK Rapid Wien in Österreich nicht über ein torloses Remis hinaus kam.

KSV Cercle Brugge - Club Brugge KV 0:1

Dank eines Treffers von Boško Balaban aus der 35. Minute konnte Club Brugge das Brügger Stadtderby am Sonntag im Jan Breydelstadion für sich entscheiden. Ein weiterer Treffer von Javier Portillo wurde aufgrund einer Abseitsposition nicht gegeben. Nach 73 Minuten wurde bei den Gästen Phillipe Clement vom Platz gestellt, 15 Minuten später waren auch die Hausherren nur noch zu zehnt, da Darko Pivaljević ebenfalls frühzeitig zum Duschen geschickt wurde.

"In der ersten Halbzeit gab es auf beiden Seiten kaum Torszenen, auch wenn wir mit unserer einzigen Chance erfolgreich waren", sagte Trainer Jan Ceulemans. "Cercle war nach dem Seitenwechsel druckvoller, konnte sich aber keine klaren Chancen erspielen. In den letzten 15 Minuten wurde es noch schwerer für uns, aber das war klar, schließlich haben wir eine englische Woche hinter uns, und es war ein Derby."

Sven Vermant und Victor Simões fehlten gesperrt, dafür saßen der nigerianische Stürmer Manasseh Ishiaku und der belgische Verteidiger Jason Vandelannoite nach auskurierten Verletzungen zumindest wieder auf der Bank. Rune Lange konnte aufgrund einer Knöchelblessur nicht mitwirken, neben ihm fielen auch Michael Klukowski, Joos Valgaeren (beide Knie), Glenn Verbauwhede (Schulter), Olivier De Cock (Achillessehne) und Jonathan Blondel aus.

FC Bayern München - 1. FSV Mainz 05 2:1

Claudio Pizarro war einmal mehr der Spieler des Tages und schoss Bundesliga-Tabellenführer Bayern München zu einem 2:1-Heimsieg über den 1. FSV Mainz 05. Der Peruaner, der bereits letztes Wochenende beide Treffer zum 2:1-Erfolg beim DSC Arminia Bielefeld erzielt hatte, brachte die Bayern nach 28 Minuten auf Zuspiel von Roy Makaay in Führung. Sechs Minuten später gelang Benjamin Auer der Ausgleich für Mainz, doch Pizarro sorgte zu Beginn der zweiten Halbzeit für den Endstand. Die Bayern haben sechs Punkte Vorsprung auf den Tabellenzweiten Hamburger SV.

Mittelfeldregisseur Michael Ballack fiel aufgrund einer Oberschenkelverletzung aus, auch Zé Roberto konnte wegen Magenproblemen nicht auflaufen. Hasan Salihamdzic (Bauchmuskel), Andreas Görlitz und Roque Santa Cruz (beide Knie) fallen noch länger aus.

Trainer Felix Magath meinte: "Ich hätte gern ein weniger spannendes Spiel gesehen, aber das passiert nun mal, wenn man Mitte der Woche in der Champions League spielt, während sich der Gegner ausruhen konnte."

FC Wacker Tirol - SK Rapid Wien 0:0

Rapids Rückstand in der österreichischen Bundesliga auf Spitzenreiter SV Austria Salzburg ist weiter gewachsen. Bei Wacker kam der amtierende Meister nicht über ein torloses Remis hinaus. Torwart Helge Payer verhinderte mit einer fantastischen Parade gegen Hannes Aigner sogar eine Niederlage.

"Wir müssen mit dem Punkt zufrieden sein", meinte Payer. "Es war nach dem Spiel gegen Bayern schwer, wieder in den Liga-Alltag zurückzukehren. Wir können mit dem Unentschieden gut leben, denn Tirol hatte einige gute Chancen - mehr als wir."

Nach der 0:4-Niederlage in München ließ Trainer Josef Hickersberger seinen Kapitän Steffen Hofmann pausieren. Für ihn spielte der in Uruguay geborene Mittelfeldspieler Sebastian Martinez.

Juventus - Treviso FC 3:1

Juventus gewann im Stadio Delle Alpi mit 3:1 gegen Treviso und feierte dadurch seinen zehnten Heimsieg in Folge. Die Gäste gingen durch Francesco Parravicini früh in Führung, doch der italienische Meister drehte die Partie durch die Treffer von Adrian Mutu und David Trezeguet noch vor der Halbzeit. Alessandro Del Piero sorgte im zweiten Durchgang für den Endstand und ist mit nunmehr 180 Treffern erfolgreichster Torjäger in der Vereinsgeschichte. Er überbot die alte Bestmarke von Giampiero Boniperti.

Trainer Fabio Capello musste auf die Langzeitverletzten Alessandro Birindelli, Jonathan Zebina und Ruben Olivera verzichten. Torwart Gianluigi Buffon fällt aufgrund seiner Schulterverletzung weiter aus, peilt aber sein baldiges Comeback an. Patrick Vieira und Liliam Thuram fehlten aufgrund einer Sperre.

Capello meinte: "Treviso hat nur verteidigt und uns nicht ins Spiel kommen lassen, aber wir haben die richtige Reaktion gezeigt. Ich bin sehr zufrieden mit unserer heutigen Leistung. [Zlatan] Ibrahimovic war mit seinen Flanken entscheidend. Unsere letzten Ergebnisse waren beeindruckend. Ich freue mich natürlich sehr für Del Piero."