Dominique Blanc zum SFV-Präsidenten gewählt

Dominique Blanc ist neuer Präsident des Schweizerischen Fußballverbands (SFV), nachdem er für eine Amtszeit von zwei Jahren gewählt wurde.

©Peter Schneider (Keystone-SDA)

Dominique Blanc ist zum neuen Präsidenten des Schweizerischen Fußballverbands (SFV) für eine Amtszeit von zwei Jahren gewählt worden.

Der 69-jährige Blanc aus Lausanne folgt auf Peter Gilliéron, der nach zehn erfolgreichen Jahren an der Spitze des Schweizer Fußballs, die durch stetigen Fortschritt geprägt gewesen waren, von seinem Amt zurücktritt. Erst kürzlich hat die Schweizer Nationalmannschaft die Endphase der UEFA Nations League erreicht, die im Juni in Portugal ausgetragen wird. 2009, im ersten Jahr der Amtszeit von Gilliéron, wurde die Schweiz U17-Weltmeister.

Der ehemalige Spieler und Schiedsrichter verfügt über umfangreiche Erfahrung im Schweizer Breitenfußball. Er war acht Jahre lang Präsident des Waadtländer Regionalverbands. Im Jahr 2015 wurde der Westschweizer zum Präsidenten der Amateur Liga, der mitgliederstärksten Abteilung des Verbands, gewählt.

Peter Gilliéron wurde per Akklamation bei der Delegiertenversammlung zum Ehrenpräsidenten des SFV gewählt.

 

Oben