Auftakt zur Frauen-Futsal-Liga

Im Mai fiel der Startschuss zur ersten Frauen-Futsal-Liga unter der Ägide des Fußballverbands von Gibraltar (GFA) – fünf Teams haben sich für die erste Saison angemeldet.

©GFA

Im Mai fiel der Startschuss zur ersten Frauen-Futsal-Liga unter der Ägide des Fußballverbands von Gibraltar (GFA) – fünf Teams haben sich für die erste Saison angemeldet. Der Wettbewerb findet im Anschluss an die Frauenfußball-Meisterschaft statt, damit alle Spielerinnen die Möglichkeit haben, sich durch die Ausübung beider Disziplinen fußballerisch weiterzuentwickeln.

Kurz bevor die neue Liga ins Leben gerufen wurde, erlebte auch das Frauen-Futsal-Nationalteam seine Feuertaufe, als es im April zu Hause zwei Freundschaftsspiele gegen Nordirland absolvierte. Futsal (und seine zahlreichen Variationen wie Fünferfußball) ist in Gibraltar seit jeher beliebt und daher ein zentraler Bestandteil der neuen Frauenfußballstrategie der GFA, die der Verband demnächst auf den Weg bringen wird.

Hauptverantwortlich für das Wachstum des Frauenfußballs in Gibraltar ist die Frauenfußball-Managerin der GFA, Laura McGinn, die sich sehr darüber freut, dass die Frauen-Futsal-Liga weniger als ein Jahr nach ihrer Ernennung Wirklichkeit geworden ist: „Die Liga ist eine tolle Chance für bestehende Aktive in Gibraltar und hat auch dazu beigetragen, Debütantinnen anzuziehen sowie ältere Spielerinnen, die mit dem Elferfußball aufgehört haben, zurückzuholen. Unser Ziel ist es, dass die Liga jedes Jahr größer wird, neue Spielerinnen hinzukommen und so auch unser Futsal-Nationalteam stärker wird.“

Dieser Artikel stammt ursprünglich aus UEFA Direct Nr. 185

 

 

 

Oben