„… Mehr als Sport!“

Die Strategie des Österreichischen Fußball-Bundes (ÖFB) für die kommenden fünf Jahre steht unter dem Motto „Mehr als Sport“.

©ÖFB

Die Strategie des Österreichischen Fußball-Bundes (ÖFB) für die kommenden fünf Jahre steht unter dem Motto „Mehr als Sport“.

Ziel ist es, den ÖFB mit über 300 000 Aktiven und 130 000 organisierten Fußballspielen jährlich als größten Sportverband Österreichs mit allen seinen Teilbereichen noch tiefer in der Gesellschaft zu verankern. „Unabhängig von den Erfolgen des Nationalteams soll der ÖFB an seinen Leistungen für Jugend und Gesellschaft erkennbar sein – an dem, was in Österreich integrationspolitisch, sozialpolitisch und gesundheitspolitisch Woche für Woche erbracht wird“, so ÖFB-Präsident Dr. Leo Windtner.

Das Strategiepapier wurde in einem intensiven Prozess im Rahmen von UEFA GROW – einem Programm, mit dem die UEFA das Wachstum des Fußballs in ihren Mitgliedsverbänden fördert – erarbeitet.

Gemeinsam mit der UEFA wurde ein Plan entwickelt, der auf den drei Säulen „Den österreichischen Fußball weiterentwickeln“, „Nationalteams inspirieren“ und „Mit unseren Partnern zusammenarbeiten“ basiert.

Die Inhalte wurden den ÖFB-Mitarbeitern, Partnern und Medienvertretern präsentiert. Es wurde dargelegt, wie der ÖFB sicherstellen möchte, dass die Nationalteams ihr ganzes Potenzial entfalten können und der Breitenfußball noch weiter gestärkt und ausgebaut werden kann. Ein besonderes Augenmerk gilt dabei dem Mädchen- und Frauenfußball. Die Broschüre ist unter www.oefb.at abrufbar.

Dieser Artikel stammt ursprünglich aus UEFA Direct Nr. 183

 

Oben