Autismus-Sensibilisierung und Respekt für Minderheiten

Ein Futsal-Wohltätigkeitsturnier zugunsten von Kindern mit Autismus und ein Fußball-Camp für nationale Minderheiten haben gezeigt, dass die Bemühungen des kroatischen Verbands im Bereich des Breitenfußballs in jüngster Zeit verstärkt wurden.

Intensive Breitenfußballaktivitäten in Kroatien.
Intensive Breitenfußballaktivitäten in Kroatien. ©HNS

Als sich die kroatische Meisterschaft ihrem Ende zuneigte und die WM näher rückte, intensivierte der Kroatische Fußballverband (HNS) seine Bemühungen im Bereich des Breitenfußballs anhand zahlreicher Aktivitäten für benachteiligte Kinder.

Am 18. April schloss sich der HNS mit der Autismusvereinigung Pogled zusammen, um ein Futsal-Turnier zu organisieren und so Spenden für Einzeltherapien von Kindern mit Autismus-Spektrum-Störungen sowie für den Bau eines Kinderspielplatzes in Nedelišće zu sammeln. Das Futsal-Turnier wurde von zahlreichen kroatischen Fußballvereinen und Dachverbänden unterstützt; ermutigt durch diesen Erfolg hat der Verband bei der UEFA-Stiftung für Kinder einen Unterstützungsantrag für die Autismusvereinigung Pogled eingereicht.

Zwei Tage später führten der HNS und die kroatische Welt-Roma-Organisation in Pula ihr neuntes Fußball-Camp für nationale Minderheiten durch. Die 250 Kinder erfuhren im Rahmen dieses bisher größten gemeinsamen Projekts der beiden Organisationen mehr über die Rolle des Fußballs als wirkungsvolles Instrument für die Förderung von Inklusion und Respekt gegenüber allen Gesellschaftsgruppen.

Das Originalfassung dieses abgekürzten Artikels ist in UEFA Direct 178 erschienen.

Oben