Kozhagapanov in Kasachstan gewählt

Yerlan Kozhagapanov ist zum Präsidenten des Fußballverbands von Kasachstan gewählt worden. Er sieht die Entwicklung des Jungendfußballs in seinem Land als eine der Hauptaufgaben.

Yerlan Kozhagapanov, der neue Präsident des Fußballverbands von Kasachstan
Yerlan Kozhagapanov, der neue Präsident des Fußballverbands von Kasachstan ©Sergei Nadtochey

Yerlan Kozhagapanov ist auf dem XXI. Außerordentlichen Kongress in Astana für vier Jahre zum Präsidenten des Fußballverbands von Kasachstan (KFF) gewählt worden.

Er ist Nachfolger von Adilbek Jaxybekov, der dem Verband sieben Jahre vorstand. Jaxybekov bat das KFF-Exekutivkomitee, ihn von seinen Pflichten zu entbinden, nachdem er zum Bürgermeister von Astana gewählt worden war.

Kozhagapanov, ehemaliger Chef der kasachischen Agentur für Sport und Tourismus, wurde einstimmig bis zum 23. Dezember 2018 gewählt. "Mein Vorgänger hat einen großen Job gemacht und den Fußball in Kasachstan entwickelt", sagte der 46-Jährige. "Unsere Aufgabe ist es, diese Arbeit fortzusetzen. Unsere Pläne sind es, den Jugendfußball weiterzuentwickeln, die Rolle der kasachischen Meisterschaft zu stärken und weiterhin gegen Spielabsprachen zu kämpfen."