UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

BVB triumphiert im Derby

Mit einem 3:2-Sieg in einem dramatischen Derby gegen Schalke hat Dortmund Platz zwei untermauert, aber der BVB musste bis zum Schluss zittern. Im zweiten Sonntagsspiel gewann Bremen in Augsburg.

Dortmund feiert den Derbysieg gegen Schalke
Dortmund feiert den Derbysieg gegen Schalke ©Getty Images
  • Dortmund gewinnt ein hochklassiges Derby gegen Schalke mit 3:2
  • Shini Kagawa bringt nach Vorlage von Matthias Ginter den BVB per Kopf in Front (30.), doch drei Minuten später gleicht Schalkes Klaas-Jan Huntelaar aus, der später auch den 2:3-Anschlusstreffer schießt (71.)
  • Kurz vor der Pause köpft Ginter Dortmund erneut in Führung (43.), und zwei Minuten nach Wiederbeginn schießt Pierre-Emerick Aubameyang das 3:1, ehe der Hunter trifft
  • Dortmund bleibt mit fünf Punkten Rückstand härtester Bayern-Verfolger, Schalke liegt weitere neun Zähler dahinter auf Platz fünf
  • Claudio Pizarro und Fin Bartels treffen für Bremen in Augsburg, das durch Paul Verhaegh nur noch verkürzen kann

Keine halbe Stunde war im Derby vergangen, da gab es den ersten großen Paukenschlag in diesem heißblütigen Derby. Nach Vorlage von der rechten Seite von Matthias Ginter war der kleine Japaner Shinji Kagawa (1,75 Meter) zur Stelle und erzielte per Kopf die Führung. Doch die BVB-Fans durften sich nur zwei Minuten drüber freuen, da schlugen die Knappen zu. Der gerade in die deutsche Nationalmannschaft berufene Leroy Sané spielte die Kugel auf Klaas-Jan Huntelaar, der aus kurzer Distanz keine Mühe hatte.

Dock kurz vor der Pause ging die Borussia erneut in Front. Henrikh Mkhitaryan trat eine Ecke auf den Kopf auf Ginter, der Ralf Fährmann keine Chance ließ. Und zwei Minuten nach Wiederbeginn schlugen die Hausherren wieder zu. Gonzalo Castro, er war für den verletzten Marco Reus im Team, steckte durch auf Pierre-Emerick Aubameyang, der das 3:1 erzielt und anschließend nicht mit Batman-Maske wie zuletzt feierte, sondern sein Trikot auszog und darunter ein gelbes Hemd trug mit Batman-Logo und der Aufschrift: "Do you remember?" Wer sollte das vergessen haben.

Aber die Partie war noch nicht vorbei, denn Schalke hatte noch etwas im Köcher. Leon Goretzka eroberte sich den Ball, flankte in den Strafraum, wo Huntelaar ihn über Dortmund-Keeper Roman Bürki in den Kasten lupfte. Wenig später traf Pierre-Emile Højbjerg noch den Pfosten. Mehr war nicht drin.

Nach der 4:1-Gala gegen Alkmaar unter der Woche ist Augsburg unterdessen wieder im tristen Bundesliga-Alltag angekommen. Gegen Werder Bremen setzte es für den Tabellenletzten eine 1:2-Heimpleite. Claudio Pizarro (58.) und Fin Bartels (69.) erzielten die Treffer für die Gäste, Paul Verhaegh sorgte erst in der Nachspielzeit per Elfmeter für den Endstand.