BATE wieder Meister in Belarus

Viktor Goncharenko, Trainer vom FC BATE Borisov weiß, dass es "beinahe unmöglich" ist, seine Elf zusammen zu halten, nachdem es ihr als erst zweitem Verein in Belarus gelungen ist, fünf Meistertitel zu erringen.

FC BATE Borisov krönte sich in Belarus erneut zum Meister
FC BATE Borisov krönte sich in Belarus erneut zum Meister ©Stoyan Georgiev

Durch den 2:1-Sieg am Freitag gelang dem FC BATE Borisov am drittletzten Spieltag der vorzeitige Titelgewinn in Belarus. Er ist damit erst der zweite Klub des Landes, der fünf Meisterschaften erringen konnte.

Spielplan und Ergebnisse 
Tabellenstand

Bliznyuk trifft erneut
Bereits vorher hatte festgestanden, dass BATE mit einem Heimsieg den Titelgewinn perfekt machen kann. Schon nach fünf Minuten gingen die Gastgeber durch ein Abstaubertor von Vitali Rodionov in Führung. In der 26. Minute erhöhte Rodionovs Belarus-Nationalmannschaftskollege Gennadi Bliznyuk mit seinem 16. Ligatreffer der Saison auf 2:0. Nachdem beide Akteure weitere gute Chancen ausgelassen hatten, kamen die Gäste durch Andrei Sheryakov (36.) zum Anschlusstor.

Stern
In der zweiten Halbzeit verteidigte BATE geschickt die Führung und siegte am Ende verdient. Bei noch zwei ausstehenden Spielen hat Borisov uneinholbare sieben Punkte Vorsprung auf den FC Dinamo Minsk. Wie Dinamo erhält nun auch die BATE-Mannschaft einen Stern auf das Trikot. Damit werden in Belarus fünfmalige Meister geehrt. Trainer Viktor Goncharenko sagte: "Jeder konnte sehen, dass wir ein wenig nervös waren. Wir haben dank unserer beiden Stürmer gewonnen, die aus dem Nichts heraus Tore erzielen können."

Neue Mannschaft
"Natürlich möchte ich diese gute und eingespielte Mannschaft zusammenhalten. Ich weiß aber auch, dass dies beinahe unmöglich sein wird. Viele von unseren Spielern werden verlockende Angebote bekommen. Wir werden versuchen, sie zu halten. Aber das wird sehr schwer werden. Die meisten von ihnen haben alles gewonnen, was es in Belarus zu gewinnen gibt. Für sie wird es schwer werden, sich in Zukunft zu motivieren. Wir haben bereits nach Ersatz Ausschau gehalten, und ich habe mich auch mental schon darauf eingestellt, eine neue Mannschaft aufzubauen."

Gegen Zenit
Am Mittwoch geht es für BATE wieder um Punkte in der UEFA Champions League. In Gruppe H treffen sie auf den FC Zenit St. Petersburg. Der russische Meister liegt drei Spieltage vor Schluss einen Punkt hinter Borisov. Juventus und Real Madrid CF liegen in dieser Gruppe an der Spitze.