Rapid wieder auf Platz zwei

Zwei grundverschiedene Hälften sahen die Zuschauer beim 1:0-Sieg vom SK Rapid beim SC Wiener Neustadt. Robert Berić war schließlich mit dem Goldtor erfolgreich.

Philipp Schobesberger legte Robert Berić den Treffer mustergültig auf
Philipp Schobesberger legte Robert Berić den Treffer mustergültig auf ©GEPA

• Der SK Rapid gewann im Sonntags-Spiel der 26. Bundesliga-Runde auswärts gegen den SC Wiener Neustadt mit 1:0.
• Im ersten Durchgang zeigten sich die Hausherren klar besser. Ein Treffer wurde wegen Foulspiels nicht gegeben, einmal rettete Rapid bei einem 30-Meter-Kracher von Dominik Hofbauer die Querlatte. 
• In der 41. Minute verletzte sich Louis Schaub, statt ihm kam Steffen Hofmann in die Partie. Ein absoluter Knackpunkt, mit ihm war Rapid schlagartig besser.

• Die zweite Hälfte gehörte ganz den Hütteldorfern. Philipp Schobesberger tanzte sich rechts gegen drei Gegenspieler durch, Robert Berić hatte beim anschließenden Querpass keine Mühe mehr und schob den Ball locker ins Tor (48.).
• Danach ließen die Rapidler Chance um Chance aus. Von Wiener Neustadt war nichts mehr zu sehen.
• Der Rekordmeister schob sich somit wieder auf Platz zwei, die Niederösterreicher haben einen Punkt Vorsprung auf Schlusslicht FC Admira Wacker Mödling.