Letzte Aktualisierung 10/12/2019 00:26MEZ
UEFA Champions League: RB Leipzig - Olympique Lyonnais Pressemappen

UEFA Champions League - Saison 2019/20Pressemappen

RB LeipzigRB LeipzigRB Arena - LeipzigMittwoch, 2. Oktober 2019
21.00MEZ (21.00 Ortszeit)
Gruppe G - Spieltag 2
Olympique LyonnaisOlympique Lyonnais
DruckenX
Alle Kapitel drucken
Ein Kapitel drucken
OFFIZIELLE SPONSOREN DER UEFA CHAMPIONS LEAGUE
  • Nissan
  • PlayStation
  • Gazprom
  • PepsiCo
  • Banco Santander
  • Mastercard
  • Hotels.com
  • Heineken
/insideuefa/mediaservices/presskits/uefachampionsleague/season=2020/round=2001140/day=2/session=2/match=2027045/library/_sidebar.html
?chapters=4

Trainer Nur dieses Kapitel

Julian Nagelsmann

Geboren am: 23. Juli 1987
Nationalität: Deutscher
Aktive Karriere: 1860 München II, Augsburg II
Trainerkarriere: Augsburg (Jugend), 1860 München (Jugend), Hoffenheim (Jugend), Hoffenheim, RB Leipzig

• Nagelsmann startete seine Karriere beim FC Issing, ehe er in die Jugendabteilung vom FC Augsburg weiterzog. 2002 schloss er sich für fünf Jahre dem TSV 1860 München an, wo er zunächst in der Jugend spielte, bevor er in die zweite Mannschaft des Vereins aufrückte.

• Aufgrund von Verletzungen absolvierte er aber in der Saison 2006/07 bei 1860 kein einziges Pflichtspiel. Daraufhin kehrte er nach Augsburg zurück, wo er sich schwer am Knie verletzte und 2007 seine Karriere ohne Pflichtspieleinsatz im Alter von nur 20 Jahren beendete.

• Nach dem Ende seiner Spielerkarriere arbeitete Nagelsmann, der einen Bachelor of Arts in Sport und angewandte Trainingslehre besitzt, im Jugend-Trainerstab von Augsburg (unter Thomas Tuchel) und 1860, ehe er 2010 zur TSG 1899 Hoffenheim kam und mehrere Traineraufgaben wahrnahm.

• 2013/14 führte er die A-Junioren des Vereins gleich in seiner ersten Saison zur deutschen Meisterschaft. Am 11. Februar 2016 übernahm er im Alter von gerade mal 28 Jahren als jüngster Bundesliga-Trainer aller Zeiten sowie als Nachfolger von Huub Stevens die akut abstiegsgefährdete Bundesliga-Mannschaft und führte sie zum Klassenerhalt.

• Die Saison 2016/17 beendete er mit Hoffenheim auf Platz vier, scheiterte aber in den Play-offs zur UEFA Champions League an Liverpool. In der Bundesliga-Saison 2017/18 landete Hoffenheim am Ende auf Platz drei, ehe am 21. Juni 2018 bekannt gegeben wurde, dass Nagelsmann nach der Saison 2018/19 zu RB Leipzig wechseln würde. Vor seinem Abschied nahm er mit Hoffenheim noch erstmals an der Gruppenphase der UEFA Champions League teil und belegte in der Bundesliga den neunten Platz.

https://de.uefa.com/news/newsid=2567195.html#julian+nagelsmann

2019-09-30T16:15:11:182

Sylvinho

Geboren am: 12. April 1974
Nationalität: Brasilianer
Aktive Karriere: Corinthians, Arsenal, Celta Vigo, Barcelona, Manchester City
Trainerkarriere: Cruzeiro (Co-Trainer), Sport Recife (Co-Trainer), Nautico (Co-Trainer), Corinthinans (Co-Trainer), Internazionale Milano (Co-Trainer), Brasilien (Co-Trainer), Brasilien Olympia-Auswahl, Lyon

• Als Spieler war Sylvinho ein vielseitiger Verteidiger, der meist als Linksverteidiger eingesetzt wurde. Seine ersten großen Erfolge feierte er mit Corinthians (brasilianischer Meister 1998 und 1999 sowie Pokalsieger 1995). Als das Interesse aus Europa immer größer wurde, entschied sich Sylvinho für einen Wechsel nach England und unterschrieb bei Arsenal. Nach zwei erfolgreichen Spielzeiten zog es ihn zu Celta Vigo, mit denen er Vierter in der Liga wurde und erstmals die Qualifikation für die Champions League schaffte.

• Die Teilnahme an der Königsklasse endete mit einer Niederlage gegen Arsenal im Achtelfinale und später stieg Celta in die zweite Liga ab. Sylvinho aber blieb erstklassig und schloss sich Barcelona an. Zwar konnte er sich dort in der Saison 2004/05 keinen Stammplatz erkämpfen, wurde aber spanischer Meister.

• Der sechsfache Nationalspieler Brasiliens kam in der folgenden Saison häufiger zum Einsatz und verteidigte den Titel in Spanien. Auf dem Weg zum Triumph in der Königsklasse wurde er nur ein einziges Mal eingewechselt. Als Teil des Barça-Teams, welches 2008/09 das Triple gewann, bestritt er 15 Einsätze in der Liga und stand 90 Minuten beim Finalsieg in der UEFA Champions League gegen Manchester United auf dem Platz.

• Nach einer weiteren Saison in England bei Manchester City hängte er 2010 seine Schuhe an den Nagel und widmete sich dem Trainergeschäft. Zunächst war er lange als Co-Trainer in seinem Heimatland bei Cruzeiro, Sport Recife, Náutico und Corinthians tätig. Im Dezember 2014 kehrte er nach Europa zurück und arbeitete 18 Monate lang als Assistent von Roberto Mancini.

• 2016 schloss er sich dem Trainerstab der brasilianischen Nationalmannschaft an und wurde im April 2019 Chefcoach der Olympia-Auswahl. Doch nur einen Monat später wurde er als neuer Trainer bei Lyon präsentiert. Hier arbeitet er nun unter Sportdirektor und Vereinslegende Juninho Pernambucano.

https://de.uefa.com/news/newsid=2625794.html#sylvinho

2019-09-30T16:15:11:182

Legende

GESAMT-STATISTIK
Die Gesamt-Statistik der Vereine, die an einem UEFA-Vereinswettbewerb teilnehmen.

UEFA-Vereinswettbewerbe:
Dies sind die offiziellen Statistiken, die als offizielle Bilanzen in den einzelnen UEFA-Wettbewerben - im Pokal der europäischen Meistervereine, in der UEFA Champions League, in der UEFA Europa League, im Europapokal der Pokalsieger, im UEFA-Superpokal, dem UEFA Intertoto Cup und dem Europa/Südamerika-Pokal - gelten. Der Messestädte-Pokal sowie der Superpokal 1972 werden nicht in der Statistik erfasst, da beide kein UEFA-Wettbewerb waren. Die FIFA-Klubweltmeisterschaft ist nicht eingeschlossen.

Unparteiische

UCL: Alle seit der Saison 1992/93 in der UEFA Champions League geleiteten Spiele, von der Gruppenphase bis zum Finale. Begegnungen, bei denen der Schiedsrichter als vierter Offizieller im Einsatz war, sind hier nicht aufgeführt. Dies sind die offiziellen Statistiken, die als offizielle Bilanzen in diesem Wettbewerb gelten.

UEFA: Alle in einem UEFA-Vereinswettbewerb geleiteten Spiele, inklusive den Qualifikationsspielen. Begegnungen, bei denen der Schiedsrichter als vierter Offizieller im Einsatz war, sind hier nicht aufgeführt. Dies sind die offiziellen Statistiken, die als offizielle Bilanzen in diesem Wettbewerb gelten.

Wettbewerbe

Klubwettbewerbe
  • UCL: UEFA Champions League
  • ECCC: Pokal der europäischen Meistervereine
  • UEL: UEFA Europa League
  • UCUP: UEFA-Pokal
  • UCWC: Pokal der Pokalsieger
  • SCUP: UEFA-Superpokal
  • UIC: UEFA Intertoto Cup
  • ICF: Inter-Cities Fairs Cup
Nationalmannschaftswettbewerbe
  • EURO: UEFA-Europameisterschaft
  • WM: FIFA-Weltpokal
  • CONFCUP: FIFA Konföderationen-Pokal
  • Freunds: Testspiele
  • Freunds U21: U21-Freundschaftsspiele
  • U21: UEFA-U21-Europameisterschaft
  • U17: U17-Europameisterschaft
  • U16: UEFA-U16-Europameisterschaft
  • U19: U19-Europameisterschaft
  • U18: U18-Europameisterschaft
  • WWC: FIFA Frauen-WM
  • WCHAMP: UEFA-Europameisterschaft für Frauen

Wettbewerbsphasen

  • Fin.: Finale
  • GP: Gruppenphase
  • GP1: Erste Gruppenphase
  • GP2: Zweite Gruppenphase
  • QR3: Dritte Qualifikationsrunde
  • 1. Rd.: 1. Runde
  • R2: Zweite Runde
  • R3: Dritte Runde
  • R4: Vierte Runde
  • VR: Vorrunde
  • HF: Halbfinale
  • VF: Viertelfinale
  • AF: Achtelfinale
  • QR: Qualifikationsrunde
  • SF: Sechzehntelfinale
  • 1. QR: Erste Qualifikationsrunde
  • 1: Hinspiel
  • 2. QR: Zweite Qualifikationsrunde
  • 2: Rückspiel
  • Endr.: Endrunde
  • PO: Play-offs
  • ER: Eliterunde
  • WS: Wiederholungsspiel
  • Sp. Pl. 3: Spiel um den 3. Platz
  • PO - ER: Play-off-Spiele zur Endrunde
  • GP Endr.: Gruppenphase - Endrunde

Weitere Abkürzungen

  • (n.V.): Nach Verlängerung
  • elf: Strafstöße
  • Nr.: Nummer
  • ET: Eigentor
  • AT: Entscheidung aufgrund der Auswärtstore
  • E: Elfmeter
  • ges: Gesamtergebnis
  • Sp.: Anzahl Spiele
  • E: Einsätze
  • Pos.: Position
  • Wettb.: Wettbewerb
  • Pkt.: Punkte
  • U: Remis
  • R: Platzverweis (Rote Karte)
  • Geb.: Geburtsdatum
  • Erg: Ergebnis
  • Verl.: Verlängerung
  • sg: Spiel mittels "Silver Goal" entschieden
  • KT: Kassierte Tore
  • l: Spiel durch Losentscheid entschieden
  • ET: Erzielte Tore
  • S: Siege
  • gg: Spiel mittels "Golden Goal" entschieden
  • G: Verwarnung (Gelbe Karte)
  • N: Niederlagen
  • G/R: Gelb-Rote Karte
  • Nat.: Nationalität
  • N/A: Nicht anwendbar
  • f: Niederlage am grünen Tisch

Statistiken

  • -: Ausgewechselte Spieler
  • +: Eingewechselte Spieler
  • *: Des Feldes verwiesene Spieler
  • +/-: Ein- und ausgewechselte Spieler

Kader

  • D: Disziplinar-Informationen
  • *: Falls bestraft im nächsten Spiel gesperrt
  • G: Gesperrt
  • UCLQ: Anzahl Einsätze in der Qualifikation und den Play-offs der aktuellen UEFA-Champions-League-Saison.
  • UCL: Anzahl Einsätze in der aktuellen Saison der UEFA Champions League ab der Gruppenphase bis zu diesem Spieltag
  • UCL: Anzahl Einsätze in der UEFA Champions League ab der Saison 1992/93, ab der Gruppenphase
  • UEFA: Anzahl Einsätze in UEFA-Klubwettbewerbsspielen, einschließlich Qualifikation
  • Haftungsausschluss: Die UEFA hat die Informationen in diesem Dokument vor der Veröffentlichung sorgfältig überprüft. Dennoch kann für die Exaktheit, die Verlässlichkeit und die Vollständigkeit keine Garantie gegeben werden (einschließlich der Verantwortung gegenüber Dritten). Deshalb kann die UEFA auch nicht für den Gebrauch oder die Interpretation der hier befindlichen Informationen haftbar gemacht werden. Mehr Informationen können im Reglement des Wettbewerbs auf der Internetseite UEFA.com aufgerufen werden.