Letzte Aktualisierung 24/10/2019 16:57MEZ
UEFA Champions League: RB Leipzig - Olympique Lyonnais Pressemappen

UEFA Champions League - Saison 2019/20Pressemappen

RB LeipzigRB LeipzigRB Arena - LeipzigMittwoch, 2. Oktober 2019
21.00MEZ (21.00 Ortszeit)
Gruppe G - Spieltag 2
Olympique LyonnaisOlympique Lyonnais
DruckenX
Alle Kapitel drucken
Ein Kapitel drucken
OFFIZIELLE SPONSOREN DER UEFA CHAMPIONS LEAGUE
  • Nissan
  • PlayStation
  • Gazprom
  • PepsiCo
  • Banco Santander
  • Mastercard
  • Hotels.com
  • Heineken
/insideuefa/mediaservices/presskits/uefachampionsleague/season=2020/round=2001140/day=2/session=2/match=2027045/library/_sidebar.html

Frühere Begegnungen Nur dieses Kapitel

Direkte Duelle

Zwischen diesen beiden Teams gab es noch keine Spiele in UEFA-Wettbewerben

RB Leipzig - Bilanz gegen Klubs aus dem Land des Gegners

UEFA Europa League
DatumPhaseSpielErgebnisSpielortTorschützen
12/04/2018VFOlympique de Marseille - RB Leipzig5-2
ges: 5-3
MarseilleIlsanker 6 (ET), Sarr 9, Thauvin 38, Payet 60, Sakai 90+4; Bruma 2, Augustin 55
05/04/2018VFRB Leipzig - Olympique de Marseille1-0
LeipzigWerner 45+1
UEFA Champions League
DatumPhaseSpielErgebnisSpielortTorschützen
21/11/2017GPAS Monaco FC - RB Leipzig1-4
MonacoFalcao 43; Jemerson 6 (ET), Werner 9, 31 (E), Keïta 45
13/09/2017GPRB Leipzig - AS Monaco FC1-1LeipzigForsberg 33; Tielemans 34

Olympique Lyonnais - Bilanz gegen Klubs aus dem Land des Gegners

UEFA Champions League
DatumPhaseSpielErgebnisSpielortTorschützen
07/11/2018GPOlympique Lyonnais - TSG 1899 Hoffenheim2-2DécinesFekir 19, Ndombélé 28; Kramarić 65, Kadeřábek 90+2
23/10/2018GPTSG 1899 Hoffenheim - Olympique Lyonnais3-3SinsheimKramarić 33, 47, Joelinton 90+2; Traoré 27, Ndombélé 59, Depay 67
UEFA Champions League
DatumPhaseSpielErgebnisSpielortTorschützen
24/11/2010GPFC Schalke 04 - Olympique Lyonnais3-0
GelsenkirchenFarfán 13, Huntelaar 20, 89
14/09/2010GPOlympique Lyonnais - FC Schalke 041-0
LyonBastos 21
UEFA Champions League
DatumPhaseSpielErgebnisSpielortTorschützen
27/04/2010HFOlympique Lyonnais - FC Bayern München0-3
ges: 0-4
LyonOlić 26, 67, 78
21/04/2010HFFC Bayern München - Olympique Lyonnais1-0
MünchenRobben 69
UEFA Champions League
DatumPhaseSpielErgebnisSpielortTorschützen
10/12/2008GPOlympique Lyonnais - FC Bayern München2-3
LyonGovou 52, Benzema 68; Klose 11, 37, Ribéry 34
30/09/2008GPFC Bayern München - Olympique Lyonnais1-1MünchenZé Roberto 52; Demichelis 25 (ET)
UEFA Champions League
DatumPhaseSpielErgebnisSpielortTorschützen
07/11/2007GPOlympique Lyonnais - VfB Stuttgart4-2
LyonBen Arfa 6, 37, Källström 15, Juninho 90+3; Gomez 16, 56
23/10/2007GPVfB Stuttgart - Olympique Lyonnais0-2
StuttgartFábio Santos 56, Benzema 79
UEFA Champions League
DatumPhaseSpielErgebnisSpielortTorschützen
08/03/2005AFOlympique Lyonnais - SV Werder Bremen7-2
ges: 10-2
LyonWiltord 8, 55, 64, Essien 17, 30, Malouda 60, Berthod 80 (E); Micoud 32, Ismaël 57 (E)
23/02/2005AFSV Werder Bremen - Olympique Lyonnais0-3
BremenWiltord 9, M. Diarra 77, Juninho 80
UEFA Champions League
DatumPhaseSpielErgebnisSpielortTorschützen
05/11/2003GP1FC Bayern München - Olympique Lyonnais1-2
MünchenMakaay 14; Juninho 6, Elber 53
21/10/2003GP1Olympique Lyonnais - FC Bayern München1-1LyonLuyindula 88; Makaay 25
UEFA Champions League
DatumPhaseSpielErgebnisSpielortTorschützen
31/10/2001GP1Bayer 04 Leverkusen - Olympique Lyonnais2-4
LeverkusenSebescen 45+2, Berbatov 52; Carrière 32, 38, Née 64, Govou 81
18/09/2001GP1Olympique Lyonnais - Bayer 04 Leverkusen0-1
LyonKirsten 75
UEFA Champions League
DatumPhaseSpielErgebnisSpielortTorschützen
06/03/2001GP2Olympique Lyonnais - FC Bayern München3-0
LyonGovou 13, 20, Laigle 71
22/11/2000GP2FC Bayern München - Olympique Lyonnais1-0
MünchenJeremies 54
UEFA-Pokal
DatumPhaseSpielErgebnisSpielortTorschützen
07/12/1999R3SV Werder Bremen - Olympique Lyonnais4-0
ges: 4-3
BremenBode 16, Herzog 39 (E), Baumann 53, Pizarro 77
25/11/1999R3Olympique Lyonnais - SV Werder Bremen3-0
LyonAnderson 12, 45, Vairelles 76
UEFA-Pokal
DatumPhaseSpielErgebnisSpielortTorschützen
05/11/1974R2Olympique Lyonnais - VfL Borussia Mönchengladbach2-5
ges: 2-6
LyonValette 1, Domenech 71; Bonhof 23, 50, Simonsen 28, 89, Kulik 64
22/10/1974R2VfL Borussia Mönchengladbach - Olympique Lyonnais1-0
MönchengladbachSimonsen 8
Pokal der Pokalsieger
DatumPhaseSpielErgebnisSpielortTorschützen
20/03/1968VF (WS4 )Hamburger SV - Olympique Lyonnais2-0 (WS)
HamburgSeeler 47, 59 (E)
13/03/1968VFOlympique Lyonnais - Hamburger SV2-0
ges: 2-2
LyonDi Nallo 19, 82
21/02/1968VFHamburger SV - Olympique Lyonnais2-0
HamburgDieckmann 81, Dörfel 82
Pokal der Pokalsieger
DatumPhaseSpielErgebnisSpielortTorschützen
18/03/1964VFOlympique Lyonnais - Hamburger SV2-0
ges: 3-1
LyonCombin 15, 62
04/03/1964VFHamburger SV - Olympique Lyonnais1-1HamburgDörfel 11; Mignot 22
HeimAuswärtsmannschaftFinaleNeutralGesamt
Sp.SUNSp.SUNSp.SUNSp.SUNSp.SUNETKT
RB Leipzig2110210100000000421187
Olympique Lyonnais13724144370000000027115114541

Letzte Aktualisierung 26/09/2019 17:44MEZ

Ausgangslage Nur dieses Kapitel

Leipzig spielt seit Saisonbeginn bärenstark auf und könnte mit einem Heimsieg gegen Lyon seine Spitzenposition in Gruppe G weiter ausbauen.

• Der Bundesligist startete mit einem 2:1-Erfolg bei Benfica in die neue Saison, jetzt empfängt man Lyon, das zum Auftakt vor eigenen Fans nur ein 1:1 gegen Zenit erreicht hat.

• Es ist das erste Duell dieser beiden Mannschaften, für Leipzig ist es erst das fünfte Spiel gegen ein Team aus Frankreich. Lyon hat es dagegen bereits zum zweiten Mal in Folge in der Gruppenphase der UEFA Champions League mit einem Klub aus Deutschland zu tun.

Highlights: Benfica - Leipzig 1:2

Hintergrund
• Timo Werner schoss Leipzig am ersten Spieltag mit zwei Toren zu einem 2:1-Erfolg bei Benfica und damit zum dritten Sieg im siebten Spiel in der UEFA Champions League.

• Der letztjährige DFB-Pokal-Finalist qualifizierte sich als Dritter der Bundesliga zum dritten Mal in Folge für einen Europapokal. Das Spiel gegen Lyon ist erst der 26. internationale Auftritt der Sachsen. 2017/18 debütierte man in der Gruppenphase der UEFA Champions League und holte sieben Punkte und Platz drei in einer Gruppe mit Beşiktaş, Porto und Monaco. In der UEFA Europa League schied man anschließend im Viertelfinale gegen Marseille aus.

• Leipzig holte in seinem ersten Heimspiel in der Königsklasse vor zwei Jahren ein 1:1 gegen Monaco; außerdem gewann man im heimischen Stadion mit 3:2 gegen Porto und verlor mit 1:2 gegen Beşiktaş.

• 2018/19 überstanden die Leipziger drei Qualifikationsrunden in der UEFA Europa League, schieden aber in der Gruppenphase mit sieben Punkten als Dritter hinter Salzburg und Celtic aus.

• Leipzig hat von seinen zwölf Europapokal-Heimspielen sieben gewonnen (U2, N3).

• Einen dieser Siege gab es gegen ein französisches Team, 2017/18 besiegte Leipzig im Viertelfinal-Hinspiel der UEFA Europa League Marseille mit 1:0, Torschütze war Werner; im Rückspiel kassierte Leipzig allerdings eine 2:5-Klatsche und schied aus.

Highlights: Lyon - Zenit 1:1

Lyon
• Dank eines Elfmeters von Memphis Depay in der 51. Minute kam Lyon am ersten Spieltag gegen Zenit zu einem 1:1 und feierte damit das fünfte Heim-Remis in der UEFA Champions League in Folge.

• Mit Platz drei in der Ligue 1 sicherte sich Lyon letzte Saison seine 16. Teilnahme an der Gruppenphase der UEFA Champions League und weist damit vier Teilnahmen mehr auf als jeder andere französische Klub. 

• Les Gones starteten letzte Saison mit einem 2:1-Erfolg bei Manchester City in die UEFA Champions League, es folgten fünf Unentschieden, zuletzt ein 1:1 bei Shakhtar Donetsk. Im Achtelfinale 2018/19 schied man allerdings nach einem 0:0 in Lyon mit einem 1:5 in Barcelona aus. Damit haben die Franzosen zwei ihrer letzten 13 Europapokalspiele verloren (S4, U7).

• Auswärts kassierte Lyon in den letzten neun Spielen nur zwei Niederlagen (S4, U3), vor der Pleite in Barcelona war man fünf Spiele in fremden Stadien ungeschlagen geblieben. 2018/19 holten die Franzosen in drei Auswärtsspielen fünf Punkte.

• Letzte Saison holte Lyon ein 3:3 in Hoffenheim und spielte zuhause gegen die TSG 2:2, Trainer der Kraichgauer war damals der heutige Leipzig-Trainer Julian Nagelsmann.

• OL wartet seit vier Spielen auf einen Sieg in Deutschland (U2, N2), insgesamt kommt man im Nachbarland auf vier Siege, drei Remis und sieben Niederlagen. Vier der letzten acht Spiele gegen Bundesligisten wurden verloren (S1, U3).

• Lyon stand 2010 im Halbfinale der UEFA Champions League.

#UCL Tricks vom ersten Spieltag

Verschiedenes
• Haben zusammen gespielt:
Dayot Upamecano & Lucas Tousart (Valenciennes, 2013–15)

• Hat in Deutschland gespielt:
Marcelo (Hannover 2013-16)

• Haben in Frankreich gespielt:
Ibrahima Konaté (Sochaux 2017)
Nordi Mukiele (Laval 2014–17, Montpellier 2017–18)
Christopher Nkunku (Paris Saint-Germain 2015–19)

• Haben zusammen in der Nationalmannschaft gespielt:
Ibrahima Konaté & Houssem Aouar, Jeff Reine-Adélaïde, Amine Gouiri (Frankreichs U21)
Amadou Haidara & Youssouf Koné (Mali)
Yussuf Poulsen & Joachim Andersen (Dänemark)

• Upamecano und Reine-Adélaïde gewannen mit Frankreichs U17-Junioren im Jahr 2015 die UEFA-U17-Europameisterschaft.

Aktuelles

Leipzig
Sommertransfers
Zugänge: Hannes Wolf (Salzburg), Luan Cândido (Palmeiras), Christopher Nkunku (Paris), Ethan Ampadu (Chelsea, auf Leihbasis), Ademola Lookman (Everton), Philipp Tschauner (Hannover), Patrik Schick (Roma, auf Leihbasis)
Abgänge: Bruma (PSV Eindhoven), Julian Krahl (Köln), Marius Müller (Luzern), Jean-Kévin Augustin (Monaco, auf Leihbasis)

• Leipzig kassierte am Samstag seine erste Pflichtspielniederlage in dieser Saison (6 Siege, 1 Remis), mit 1:3 gegen Schalke. Damit verloren die Sachsen die Tabellenführung in der Bundesliga an Bayern München.

• Leipzig konnte vier der ersten fünf Bundesligaspiele in dieser Saison gewinnen, lediglich beim 1:1 gegen Meister Bayern am 14. September holte man nicht die volle Punktzahl.

• Leipzig konnte diese Saison als einzige Mannschaft die ersten drei Bundesligaspiele gewinnen, zudem gab es am 21. September ein 3:0 gegen Werder Bremen. Marcelo Saracchi erzielte dabei sein erstes Tor für den Klub.

• Timo Werner steht nach sechs Bundesligaspielen bei fünf Toren.

• Patrik Schick (10. September, Knöchel) und Kevin Kampl (30. August, Knöchel) fallen wegen kleinerer Blessuren aus; Marcel Halstenberg kehrte nach überstandener Hüftverletzung am Samstag zurück und machte sein erstes Spiel seit dem 17. September.

• Sommer-Neuzugang Luan Cândido laboriert an einer Oberschenkelverletzung und wartet noch auf sein Debüt für Leipzig.

• Tyler Adams fehlt seit Anfang August wegen einer Mittelfußverletzung.

• Am 17. Juni erzielte Hannes Wolf in Österreichs Auftaktspiel bei der UEFA-U21-Europameisterschaft gegen Serbien ein Tor, ehe er sich den rechten Knöchel brach.

Lyon
Sommertransfers
Zugänge: Nicolas Fontaine (RB Leipzig), Héritier Deyonge (PSV Eindhoven), Ciprian Tătăruşanu (Nantes), Jean Lucas (Flamengo), Thiago Mendes (Lille), Youssouf Koné (Lille), Joachim Andersen (Sampdoria), Boubacar Fofana (Gazélec Ajaccio)
Abgänge: Olivier Kemen (Chamois Niortais), Ferland Mendy (Real Madrid), Jordan Ferri (Montpellier), Christopher Martins Pereira (Young Boys), Elisha Owusu (Gent), Mathieu Gorgelin (Le Havre), Tanguy Ndombele (Tottenham), Nabil Fekir (Real Betis), Jérémy Morel (Rennes), Timothé Cognat (Servette, nach Leihe fest verpflichtet), Gédéon Kalulu (AC Ajaccio), Lenny Pintor (Troyes, auf Leihbasis), Pape Cheikh Diop (Celta Vigo, auf Leihbasis), Jeff Reine-Adélaïde (Angers)

• OL erzielte in den ersten beiden Ligaspielen der neuen Saison neun Tore und kassierte keinen einzigen Gegentreffer, auf ein 3:0 in Monaco folgte in Sylvinhos erstem Spiel im Stade de Lyon ein 6:0 gegen Angers. Aus den nächsten sechs Partien kamen dann aber nur noch drei Punkte hinzu, man verbuchte drei Unentschieden und drei Niederlagen.

• Lyons ist seit sieben Pflichtspielen ohne Sieg (4 Unentschieden, 3 Niederlagen), ihre längste Negativserie seit 1996 - damals blieb OL acht Spiele in Folge ohne Sieg.

• Seit dem ersten Spieltag gab es für Lyon am 22. September eine 0:1-Heimniederlage gegen Paris Saint-Germain und drei Tage später ein 2:2 bei Aufsteiger Brest. Am Samstag verloren sie zu Hause mit 0:1 gegen Nantes, Fernando Marçal unterlief dabei ein Eigentor.

• In sechs der letzten sieben Auswärtsspiele hat Lyon zwei oder mehr Tore geschossen (4 Siege, 2 Remis, 1 Niederlage).

• Der Erfolg gegen Angers war Lyons höchster Heimsieg in der Liga seit einem 8:1 gegen Le Mans am 13. Mai 2006.

• Marcelo feierte am Samstag sein Comeback, nachdem er seit der Niederlage gegen Paris ausgefallen war.

• Nach seinem Treffer gegen Brest steht Moussa Dembélé in der Liga 1 bei sechs Saisontoren, zwei mehr als Memphis Depay. Er steht gleichauf mit LOSC Lilles Victor Osimhen und Habibou Diallo von Metz an der Spitze der Torschützenliste.

• Maxwel Cornet erzielte bei Brest seinen ersten Saisontreffer.

• Jason Denayer hat vom abgewanderten Nabil Fekir die Kapitänsbinde übernommen.

• Lyons Trainer Sylvinho erhielt Anfang des Monats seine UEFA Pro Lizenz.

https://de.uefa.com/uefachampionsleague/season=2020/matches/round=2001140/match=2027045/prematch/background/index.html#fakten+leipzig+lyon

2019-09-30T16:11:13:975

Kader Nur dieses Kapitel

RB Leipzig - Kader
Aktuelle SaisonGesamt-Statistik
UCLQUCLLigaUCLUEFA
Nr.SpielerNat.Geb.AlterDSp.TSp.TSp.TSp.TSp.T
Torhüter
1Péter GulácsiHUN06/05/199029 - --1-6-7-39-
28Yvon MvogoSUI06/06/199425 - --------35-
32Tim SchreiberGER24/04/200217 - ----------
Verteidiger
3Marcelo SaracchiURU23/04/199821 - ----11--10-
4Willi OrbanHUN03/11/199226 - --1-6171211
5Dayot UpamecanoFRA27/10/199820 - ----2-5-20-
6Ibrahima KonatéFRA25/05/199920 - --1-5-1-142
16Lukas KlostermannGER03/06/199623 - --1-5-7-21-
22Nordi MukieleFRA01/11/199721 - --1-6-1-9-
23Marcel HalstenbergGER27/09/199128 - --1-517-11-
26Ethan AmpaduWAL14/09/200019 - --------3-
37Frederik JäkelGER07/03/200118 - ----------
38Anton RückerGER13/02/200118 - ----------
40Malik TalabidiGER16/07/200118 - ----------
Mittelfeldspieler
7Marcel SabitzerAUT17/03/199425 - --1-626-454
8Amadou HaidaraMLI31/01/199821 - --1-3-1-265
10Emil ForsbergSWE23/10/199127 - --1-52122357
14Tyler AdamsUSA14/02/199920 - ----------
17Ademola LookmanENG20/10/199721 - ----2---62
18Christopher NkunkuFRA14/11/199721 - --1-513-3-
19Hannes WolfAUT16/04/199920 - --------282
27Konrad LaimerAUT27/05/199722 - --1-5-2-271
31Diego DemmeGER21/11/199127 - --1-6-5-19-
34Oliver BiasGER15/06/200118 - --------1-
35Fabrice HartmannGER02/03/200118 - --------1-
39Jacob RuhnerGER27/01/200118 - ----------
43Max WinterGER16/02/200118 - ----------
44Kevin KamplSVN09/10/199028 - ----2-2025810
53Tom KraußGER22/06/200118 - ----------
Stürmer
9Yussuf PoulsenDEN15/06/199425 - --1-515-182
11Timo WernerGER06/03/199623 - --126575179
20Matheus CunhaBRA27/05/199920 - ----3---146
21Patrik SchickCZE24/01/199623 - ------9-11-
Trainer
-Julian NagelsmannGER23/07/198732 - --1---7-15-
Olympique Lyonnais - Kader
Aktuelle SaisonGesamt-Statistik
UCLQUCLLigaUCLUEFA
Nr.SpielerNat.Geb.AlterDSp.TSp.TSp.TSp.TSp.T
Torhüter
1Anthony LopesPOR01/10/199029 - --1-8-21-57-
16Anthony RacioppiSUI31/12/199820 - ----------
30Ciprian TătăruşanuROU09/02/198633 - ------6-62-
40Malcolm BarcolaFRA14/05/199920 - ----------
50Kayne BonnevieFRA22/07/200118 - ----------
60Kévin OusmaneFRA22/02/200217 - ----------
65Lucas MargueronFRA12/02/200118 - ----------
Verteidiger
2Mapou Yanga-MbiwaFRA15/05/198930 - ------21-35-
3Joachim AndersenDEN31/05/199623 - ----7-----
4RafaelBRA09/07/199029 - ------39-54-
5Jason DenayerBEL28/06/199524 - --1-7-13-22-
6MarceloBRA20/05/198732 - --1-3-15-663
14Léo DuboisFRA14/09/199425 - --1-7-6161
20Fernando MarçalBRA19/02/198930 - ----1-3-11-
23Kenny TeteNED09/10/199523 - ----7-3-271
26Oumar SoletFRA07/02/200019 - ----1-----
28Youssouf KonéMLI05/07/199524 - --1-5-1-1-
31Melvin BardFRA06/11/200018 - ----------
34Heritier DeyongeBEL09/01/200217 - ----------
39Issiar DrameFRA16/02/199920 - ----------
41Mathis LouiserreFRA18/08/200019 - ----------
43Melih AltikulacFRA08/02/200217 - ----------
44Semih AltikulacFRA08/02/200217 - ----------
49Mattéo CommaretFRA02/01/200217 - ----------
56Marley FelixFRA02/01/200316 - ----------
59Pierre KaluluFRA05/06/200019 - ----------
66Castello LukebaFRA17/12/200216 - ----------
67Andy MinolienFRA05/07/200118 - ----------
73Arthur PontetFRA29/03/200118 - ----------
Mittelfeldspieler
7Martin TerrierFRA04/03/199722 - --1-6-4-4-
8Houssem AouarFRA30/06/199821 - ----717-172
12Thiago MendesBRA15/03/199227 - --1-7-1-1-
13Ousseynou NdiayeSEN24/11/199820 - ----------
17Jeff Reine-AdélaïdeFRA17/01/199821 - --1-5-1-1-
22Jean LucasBRA22/06/199821 - ----51----
25Maxence CaqueretFRA15/02/200019 - ----------
27Maxwel CornetCIV27/09/199623 - --1-61165327
29Lucas TousartFRA29/04/199722 - --1-7191252
32Cédric AugarreauFRA10/03/200118 - ----------
37Titouan ThomasFRA12/01/200217 - ----------
38Paul DevarrewaereFRA19/02/199920 - ----------
45Nassim BenaissaFRA03/04/200217 - ----------
46Noam BonnetFRA25/05/200217 - ----------
47Idris BounaasFRA10/01/200316 - ----------
51Florent Da SilvaFRA02/04/200316 - ----------
52Kévin DellingerFRA09/01/200019 - ----------
53Djibrail DibFRA03/07/200217 - ----------
54Modeste DukuFRA18/05/200118 - ----------
55Thibaut EhlingFRA15/02/200118 - ----------
57Jairzinho FumontFRA06/02/200019 - ----------
58Malo GustoFRA19/05/200316 - ----------
61Mathys LefebvreFRA21/01/200217 - ----------
68Elamine MoussaFRA06/01/200217 - ----------
70Joss Aurel Nkongue TikiFRA18/01/200217 - ----------
71Abdoulaye OuattaraFRA08/01/200118 - ----------
72Lilian PerrierFRA30/01/200019 - ----------
74Yaya SoumareFRA23/06/200019 - ----------
75Madyan SounniFRA23/12/200216 - ----------
Stürmer
9Moussa DembéléFRA12/07/199623 - --1-76175319
10Bertrand TraoréBFA06/09/199524 - --1-8-111359
11Memphis DepayNED13/02/199425 - --11741535718
19Amine GouiriFRA16/02/200019 - --------1-
35Fofana BoubacarFRA07/09/199821 - ----------
36Ryan CherkiFRA17/08/200316 - ----------
48El Hadj ColyFRA05/07/200118 - ----------
62Sekou LegaFRA21/01/200316 - ----------
63Esteban LepaulFRA18/04/200019 - ----------
64Bradley BarcolaFRA02/09/200217 - ----------
76Hermann TebilyFRA24/01/200217 - ----------
Trainer
-SylvinhoBRA12/04/197445 - --1---1-1-

Letzte Aktualisierung 02/10/2019 09:10MEZ

Trainer Nur dieses Kapitel

Julian Nagelsmann

Geboren am: 23. Juli 1987
Nationalität: Deutscher
Aktive Karriere: 1860 München II, Augsburg II
Trainerkarriere: Augsburg (Jugend), 1860 München (Jugend), Hoffenheim (Jugend), Hoffenheim, RB Leipzig

• Nagelsmann startete seine Karriere beim FC Issing, ehe er in die Jugendabteilung vom FC Augsburg weiterzog. 2002 schloss er sich für fünf Jahre dem TSV 1860 München an, wo er zunächst in der Jugend spielte, bevor er in die zweite Mannschaft des Vereins aufrückte.

• Aufgrund von Verletzungen absolvierte er aber in der Saison 2006/07 bei 1860 kein einziges Pflichtspiel. Daraufhin kehrte er nach Augsburg zurück, wo er sich schwer am Knie verletzte und 2007 seine Karriere ohne Pflichtspieleinsatz im Alter von nur 20 Jahren beendete.

• Nach dem Ende seiner Spielerkarriere arbeitete Nagelsmann, der einen Bachelor of Arts in Sport und angewandte Trainingslehre besitzt, im Jugend-Trainerstab von Augsburg (unter Thomas Tuchel) und 1860, ehe er 2010 zur TSG 1899 Hoffenheim kam und mehrere Traineraufgaben wahrnahm.

• 2013/14 führte er die A-Junioren des Vereins gleich in seiner ersten Saison zur deutschen Meisterschaft. Am 11. Februar 2016 übernahm er im Alter von gerade mal 28 Jahren als jüngster Bundesliga-Trainer aller Zeiten sowie als Nachfolger von Huub Stevens die akut abstiegsgefährdete Bundesliga-Mannschaft und führte sie zum Klassenerhalt.

• Die Saison 2016/17 beendete er mit Hoffenheim auf Platz vier, scheiterte aber in den Play-offs zur UEFA Champions League an Liverpool. In der Bundesliga-Saison 2017/18 landete Hoffenheim am Ende auf Platz drei, ehe am 21. Juni 2018 bekannt gegeben wurde, dass Nagelsmann nach der Saison 2018/19 zu RB Leipzig wechseln würde. Vor seinem Abschied nahm er mit Hoffenheim noch erstmals an der Gruppenphase der UEFA Champions League teil und belegte in der Bundesliga den neunten Platz.

https://de.uefa.com/news/newsid=2567195.html#julian+nagelsmann

2019-09-30T16:15:11:182

Sylvinho

Geboren am: 12. April 1974
Nationalität: Brasilianer
Aktive Karriere: Corinthians, Arsenal, Celta Vigo, Barcelona, Manchester City
Trainerkarriere: Cruzeiro (Co-Trainer), Sport Recife (Co-Trainer), Nautico (Co-Trainer), Corinthinans (Co-Trainer), Internazionale Milano (Co-Trainer), Brasilien (Co-Trainer), Brasilien Olympia-Auswahl, Lyon

• Als Spieler war Sylvinho ein vielseitiger Verteidiger, der meist als Linksverteidiger eingesetzt wurde. Seine ersten großen Erfolge feierte er mit Corinthians (brasilianischer Meister 1998 und 1999 sowie Pokalsieger 1995). Als das Interesse aus Europa immer größer wurde, entschied sich Sylvinho für einen Wechsel nach England und unterschrieb bei Arsenal. Nach zwei erfolgreichen Spielzeiten zog es ihn zu Celta Vigo, mit denen er Vierter in der Liga wurde und erstmals die Qualifikation für die Champions League schaffte.

• Die Teilnahme an der Königsklasse endete mit einer Niederlage gegen Arsenal im Achtelfinale und später stieg Celta in die zweite Liga ab. Sylvinho aber blieb erstklassig und schloss sich Barcelona an. Zwar konnte er sich dort in der Saison 2004/05 keinen Stammplatz erkämpfen, wurde aber spanischer Meister.

• Der sechsfache Nationalspieler Brasiliens kam in der folgenden Saison häufiger zum Einsatz und verteidigte den Titel in Spanien. Auf dem Weg zum Triumph in der Königsklasse wurde er nur ein einziges Mal eingewechselt. Als Teil des Barça-Teams, welches 2008/09 das Triple gewann, bestritt er 15 Einsätze in der Liga und stand 90 Minuten beim Finalsieg in der UEFA Champions League gegen Manchester United auf dem Platz.

• Nach einer weiteren Saison in England bei Manchester City hängte er 2010 seine Schuhe an den Nagel und widmete sich dem Trainergeschäft. Zunächst war er lange als Co-Trainer in seinem Heimatland bei Cruzeiro, Sport Recife, Náutico und Corinthians tätig. Im Dezember 2014 kehrte er nach Europa zurück und arbeitete 18 Monate lang als Assistent von Roberto Mancini.

• 2016 schloss er sich dem Trainerstab der brasilianischen Nationalmannschaft an und wurde im April 2019 Chefcoach der Olympia-Auswahl. Doch nur einen Monat später wurde er als neuer Trainer bei Lyon präsentiert. Hier arbeitet er nun unter Sportdirektor und Vereinslegende Juninho Pernambucano.

https://de.uefa.com/news/newsid=2625794.html#sylvinho

2019-09-30T16:15:11:182

Spielverantwortliche Nur dieses Kapitel

  • SchiedsrichterAntonio Mateu Lahoz (ESP)
  • Schiedsrichter-AssistentenPau Cebrián Devís (ESP) , Roberto del Palomar (ESP)
  • VideoassistentAlejandro Hernández (ESP)
  • Vierter OffiziellerJosé Luis Munuera Montero (ESP)
  • Erster Assistent des VideoassistentenXavier Estrada Fernandez (ESP)
  • UEFA-DelegierterRadenko Mijatovic (SVN)
  • SchiedsrichterbeobachterHaim Jakov (ISR)

Schiedsrichter

NameGeburtsdatumSpiele UEFA Champions LeagueUEFA-Spiele
Antonio Mateu Lahoz12/03/19773070

UEFA-Champions-League-Spiele mit Beteiligung von Klubs aus einem der beiden an diesem Spiel beteiligten Länder

DatumWettbewerbErreichte RundeHeimAuswärtsmannschaftErgebnisSpielort
04/12/2012UCLGPMontpellier Hérault SCFC Schalke 041-1Montpellier
06/08/2013UCLQR3Grasshopper Club ZürichOlympique Lyonnais0-1Zürich
05/11/2013UCLGPFC Viktoria PlzeňFC Bayern München0-1Pilsen
26/11/2013UCLGPArsenal FCOlympique de Marseille2-0London
22/10/2014UCLGPGalatasaray AŞBorussia Dortmund0-4Istanbul
24/02/2015UCLAFJuventusBorussia Dortmund2-1Turin
21/02/2017UCLAFManchester City FCAS Monaco FC5-3Manchester
03/05/2017UCLHFAS Monaco FCJuventus0-2Monaco
27/09/2017UCLGPParis Saint-GermainFC Bayern München3-0Paris
19/09/2018UCLGPSL BenficaFC Bayern München0-2Lissabon
13/02/2019UCLAFTottenham HotspurBorussia Dortmund3-0London

Spiele mit Beteiligung von Klubs aus einem der beiden an diesem Spiel beteiligten Länder

DatumWettbewerbErreichte RundeHeimAuswärtsmannschaftErgebnisSpielort
06/09/2011UEFA U21-EMQRBelarusDeutschland0-1Borisov
01/12/2011UELGPFC Schalke 04FCSB2-1Gelsenkirchen
04/10/2012UELGPNewcastle United FCFC Girondins de Bordeaux3-0Newcastle
12/10/2012UEFA U21-EMPODeutschlandSchweiz1-1Leverkusen
04/12/2012UCLGPMontpellier Hérault SCFC Schalke 041-1Montpellier
14/02/2013UELR32Bayer 04 LeverkusenSL Benfica0-1Leverkusen
06/08/2013UCLQR3Grasshopper Club ZürichOlympique Lyonnais0-1Zürich
05/11/2013UCLGPFC Viktoria PlzeňFC Bayern München0-1Pilsen
26/11/2013UCLGPArsenal FCOlympique de Marseille2-0London
13/03/2014UELAFOlympique LyonnaisFC Viktoria Plzeň4-1Lyon
21/08/2014UELPOFK SarajevoVfL Borussia Mönchengladbach2-3Sarajevo
22/10/2014UCLGPGalatasaray AŞBorussia Dortmund0-4Istanbul
24/02/2015UCLAFJuventusBorussia Dortmund2-1Turin
16/04/2015UELVFVfL WolfsburgSSC Napoli1-4Wolfsburg
21/02/2017UCLAFManchester City FCAS Monaco FC5-3Manchester
13/04/2017UELVFOlympique LyonnaisBeşiktaş JK2-1Décines
03/05/2017UCLHFAS Monaco FCJuventus0-2Monaco
27/09/2017UCLGPParis Saint-GermainFC Bayern München3-0Paris
07/10/2017WMQRBulgarienFrankreich0-1Sofia
08/03/2018UELAFPFC CSKA MoskvaOlympique Lyonnais0-1Moskau
19/09/2018UCLGPSL BenficaFC Bayern München0-2Lissabon
13/02/2019UCLAFTottenham HotspurBorussia Dortmund3-0London
21/02/2019UELR32Eintracht FrankfurtFC Shakhtar Donetsk4-1Frankfurt

Letzte Aktualisierung 30/09/2019 17:11MEZ

Spiele und Ergebnisse Nur dieses Kapitel

RB LeipzigSpiele und Ergebnisse
DatumWettbewerbGegnerErgebnisTorschützen
11/08/2019PokalVfL Osnabrück (A)S 3-2Sabitzer 7, 31, Klostermann 29
18/08/2019Liga1. FC Union Berlin (A)S 4-0Halstenberg 16, Sabitzer 31, Werner 42, Nkunku 69
25/08/2019LigaEintracht Frankfurt (H)S 2-1Werner 10, Y. Poulsen 80
30/08/2019LigaVfL Borussia Mönchengladbach (A)S 3-1Werner 38, 47, 90+4
14/09/2019LigaFC Bayern München (H)U 1-1Forsberg 45+3 (E)
17/09/2019UCLSL Benfica (A)S 2-1Werner 69, 78
21/09/2019LigaSV Werder Bremen (A)S 3-0Orban 13, Sabitzer 35, Saracchi 83
28/09/2019LigaFC Schalke 04 (H)N 1-3Forsberg 83
02/10/2019UCLOlympique Lyonnais (H)
05/10/2019LigaBayer 04 Leverkusen (A)
19/10/2019LigaVfL Wolfsburg (H)
23/10/2019UCLFC Zenit (H)
26/10/2019LigaSC Freiburg (A)
30/10/2019PokalVfL Wolfsburg (A)
02/11/2019Liga1. FSV Mainz 05 (H)
05/11/2019UCLFC Zenit (A)
09/11/2019LigaHertha BSC Berlin (A)
23/11/2019Liga1. FC Köln (H)
27/11/2019UCLSL Benfica (H)
30/11/2019LigaSC Paderborn 07 (A)
07/12/2019LigaTSG 1899 Hoffenheim (H)
10/12/2019UCLOlympique Lyonnais (A)
14/12/2019LigaFortuna Düsseldorf (A)
17/12/2019LigaBorussia Dortmund (A)
21/12/2019LigaFC Augsburg (H)
18/01/2020Liga1. FC Union Berlin (H)
25/01/2020LigaEintracht Frankfurt (A)
01/02/2020LigaVfL Borussia Mönchengladbach (H)
08/02/2020LigaFC Bayern München (A)
15/02/2020LigaSV Werder Bremen (H)
22/02/2020LigaFC Schalke 04 (A)
29/02/2020LigaBayer 04 Leverkusen (H)
07/03/2020LigaVfL Wolfsburg (A)
14/03/2020LigaSC Freiburg (H)
21/03/2020Liga1. FSV Mainz 05 (A)
04/04/2020LigaHertha BSC Berlin (H)
11/04/2020Liga1. FC Köln (A)
18/04/2020LigaSC Paderborn 07 (H)
25/04/2020LigaTSG 1899 Hoffenheim (A)
02/05/2020LigaFortuna Düsseldorf (H)
09/05/2020LigaBorussia Dortmund (H)
16/05/2020LigaFC Augsburg (A)
Pos.VereineSSUNETKTPkt.
1FC Bayern München642019614
2RB Leipzig641114613
3SC Freiburg641113513
4FC Schalke 04641113613
5VfL Borussia Mönchengladbach641110513
6Bayer 04 Leverkusen641111713
7VfL Wolfsburg63309412
8Borussia Dortmund632117911
9Eintracht Frankfurt63129810
10Hertha BSC Berlin62139117
11SV Werder Bremen621310147
12TSG 1899 Hoffenheim61234105
13FC Augsburg61237145
14Fortuna Düsseldorf61148114
151. FC Union Berlin61146124
161. FSV Mainz 0561055163
171. FC Köln61054153
18SC Paderborn 0760158171
Olympique LyonnaisSpiele und Ergebnisse
DatumWettbewerbGegnerErgebnisTorschützen
09/08/2019LigaAS Monaco FC (A)S 3-0Dembélé 5, Depay 36, Tousart 80
16/08/2019LigaAngers SCO (H)S 6-0Aouar 11, Dembélé 36, 65, Depay 42, 48, Jean Lucas 72
27/08/2019LigaMontpellier Hérault SC (A)N 0-1
31/08/2019LigaFC Girondins de Bordeaux (H)U 1-1Depay 31
13/09/2019LigaAmiens (A)U 2-2Dembélé 9, 34
17/09/2019UCLFC Zenit (H)U 1-1Depay 51 (E)
22/09/2019LigaParis Saint-Germain (H)N 0-1
25/09/2019LigaStade Brestois 29 (A)U 2-2Dembélé 28, Cornet 69
28/09/2019LigaFC Nantes (H)N 0-1
02/10/2019UCLRB Leipzig (A)
06/10/2019LigaAS Saint-Étienne (A)
19/10/2019LigaDijon FCO (H)
23/10/2019UCLSL Benfica (A)
26/10/2019LigaFC Metz (H)
02/11/2019LigaToulouse FC (A)
05/11/2019UCLSL Benfica (H)
10/11/2019LigaOlympique de Marseille (A)
23/11/2019LigaOGC Nice (H)
27/11/2019UCLFC Zenit (A)
30/11/2019LigaRacing Club de Strasbourg Alsace (A)
04/12/2019LigaLOSC Lille (H)
07/12/2019LigaNîmes Olympique SC (A)
10/12/2019UCLRB Leipzig (H)
14/12/2019LigaStade Rennais FC (H)
21/12/2019LigaStade de Reims (A)
11/01/2020LigaFC Girondins de Bordeaux (A)
25/01/2020LigaToulouse FC (H)
01/02/2020LigaOGC Nice (A)
05/02/2020LigaAmiens (H)
09/02/2020LigaParis Saint-Germain (A)
15/02/2020LigaRacing Club de Strasbourg Alsace (H)
22/02/2020LigaFC Metz (A)
01/03/2020LigaAS Saint-Étienne (H)
07/03/2020LigaLOSC Lille (A)
14/03/2020LigaStade de Reims (H)
21/03/2020LigaStade Rennais FC (A)
05/04/2020LigaNîmes Olympique SC (H)
11/04/2020LigaFC Nantes (A)
19/04/2020LigaOlympique de Marseille (H)
26/04/2020LigaAS Monaco FC (H)
02/05/2020LigaDijon FCO (A)
09/05/2020LigaMontpellier Hérault SC (H)
16/05/2020LigaAngers SCO (A)
23/05/2020LigaStade Brestois 29 (H)
Pos.VereineSSUNETKTPkt.
1Paris Saint-Germain860213418
2Angers SCO8512161116
3FC Nantes 85128516
4LOSC Lille842211714
5Olympique de Marseille83419813
6OGC Nice8413121213
7FC Girondins de Bordeaux833212912
8Stade Rennais FC83328612
9Stade de Reims83237411
10Montpellier Hérault SC83236611
11Olympique Lyonnais82331489
12AS Monaco FC823314169
13Racing Club de Strasbourg Alsace8233699
14Toulouse FC82338129
15Nîmes Olympique SC8224798
16Amiens82249138
17FC Metz82248128
18Stade Brestois 2981528138
19AS Saint-Étienne82247138
20Dijon FCO81254105

Letzte Aktualisierung 30/09/2019 10:44MEZ

Aufstellungen im Wettbewerb Nur dieses Kapitel

RB Leipzig

  • UEFA Champions League - Gruppenphase
    Gruppe G - Gruppentabelle
    VereinSp.SUNETKTPkt.
    RB Leipzig1100213
    FC Zenit1010111
    Olympique Lyonnais1010111
    SL Benfica1001120
    Spieltag 1 (17/09/2019)
    SL Benfica 1-2 RB Leipzig
    0-1 Werner 69, 0-2 Werner 78, 1-2 Seferović 84
    Gulácsi, Orban, Konaté, Sabitzer, Y. Poulsen, Forsberg (88 Nkunku), Werner, Mukiele, Halstenberg (83 Klostermann), Laimer (39 Haidara), Demme
  • Spieltag 2 (02/10/2019)
    RB Leipzig-Olympique Lyonnais
  • Spieltag 3 (23/10/2019)
    RB Leipzig-FC Zenit
  • Spieltag 4 (05/11/2019)
    FC Zenit-RB Leipzig
  • Spieltag 5 (27/11/2019)
    RB Leipzig-SL Benfica
  • Spieltag 6 (10/12/2019)
    Olympique Lyonnais-RB Leipzig

Olympique Lyonnais

  • UEFA Champions League - Gruppenphase
    Spieltag 1 (17/09/2019)
    Olympique Lyonnais 1-1 FC Zenit
    0-1 Azmoun 41, 1-1 Depay 51 (E)
    Anthony Lopes, Denayer, Marcelo, Dembélé, Traoré (77 Cornet), Depay, Mendes, Dubois, Reine-Adélaïde (86 Terrier), Koné, Tousart
  • Spieltag 2 (02/10/2019)
    RB Leipzig-Olympique Lyonnais
  • Spieltag 3 (23/10/2019)
    SL Benfica-Olympique Lyonnais
  • Spieltag 4 (05/11/2019)
    Olympique Lyonnais-SL Benfica
  • Spieltag 5 (27/11/2019)
    FC Zenit-Olympique Lyonnais
  • Spieltag 6 (10/12/2019)
    Olympique Lyonnais-RB Leipzig

Letzte Aktualisierung 30/09/2019 17:11MEZ

Wettbewerbsfakten Nur dieses Kapitel

UEFA Champions League: Hätten Sie es gewusst?

Wettbewerbs-Rekorde
• Chelsea scheiterte 2012/13 als erster Titelverteidiger seit Einführung der UEFA Champions League bereits in der Gruppenphase (diese Bilanz, ebenso wie alle anderen, beinhaltet auch die Spielzeiten zwischen 1999/2000 und 2002/03, als es zwei Gruppenphasen gab). 1992/93 verlor der FC Barcelona als Sieger des letzten Pokals der europäischen Meistervereine in der zweiten Runde nach Hin- und Rückspiel mit 3:4 gegen CSKA Moskva.

• In der Saison 2016/17 hat Real Madrid als erster Verein den Titel in der UEFA Champions League erfolgreich verteidigt. Der AC Milan (1989, 1990) war bis dahin der letzte Klub, der zweimal hintereinander den Pokal der europäischen Meistervereine gewinnen konnte. Milan (1994, 1995), Ajax (1995, 1996), Juventus (1996, 1997) und Manchester United (2008, 2009) schafften nach ihrem Titelgewinn im Jahr darauf erneut den Finaleinzug in der UEFA Champions League, mussten sich dann aber geschlagen geben.

• Den dritten Titel in Folge holte Real Madrid dann 2017/18 und wurde damit das vierte Team, das mindestens drei Europapokale im Serie gewinnen konnte und der erste Klub, dem dies zweimal gelang.

• Nur zwei Teams haben je die UEFA Champions League im eigenen Land gewonnen: Borussia Dortmund (1997, Finale in München) und Juventus (1996, Finale in Rom). Manchester United verlor 2011 das Endspiel in London, zwölf Monate später erlitt der FC Bayern München dasselbe Schicksal in der heimischen Fußball Arena München.

Gruppenphase
• Barcelona hat bereits 20 Gruppensiege verbucht, vier mehr als Real Madrid und fünf mehr als der FC Bayern München sowie Manchester United. Zudem hält Barça den Rekord für die meisten ohne Niederlage abgeschlossenen Gruppenphasen, nämlich zwölf - vier mehr als Real Madrid.

• Der FC Bayern München (2. April 2013 bis 27. November 2013) und Real Madrid (23. April 2014 bis 18. Februar 2015) halten mit zehn Siegen in Folge den Rekord in der UEFA Champions League. Damit wurde die bisherige Bestmarke von neun, die Barcelona zwischen dem 18. September 2002 und dem 18. Februar aufgestellt hatte, übertroffen.

• Sechs Teams haben es geschafft, in der Gruppenphase der UEFA Champions League sechs Siege in Folge zu erzielen: Milan (1992/93), Paris Saint-Germain (1994/95), Spartak Moskva (1995/96), Barcelona (2002/03, erste Gruppenphase) und Real Madrid (2011/12 sowie 2014/15).

• 21 Mannschaften haben bisher eine Gruppenphase der UEFA Champions League ohne einen einzigen Punkt abgeschlossen, zuletzt AEK Athen in der Saison 2018/19.

• 2017/18 stellte PSG mit 25 Treffern einen neuen Torrekord für die Gruppenphase auf. Auch Liverpool kam in derselben Saison mit 23 Treffern über die alte Bestmarke von Borussia Dortmund (21) aus der Saison 2016/17. 

• Nur Deportivo La Coruña (2004/05), Maccabi Haifa FC (2009/10) und Dinamo Zagreb (2016/17) haben es vollbracht, in der Gruppenphase keinen einzigen Treffer zu erzielen.

• BATE Borisov kassierte 2014/15 insgesamt 24 Gegentore in der Gruppenphase, was einen neuen Rekord darstellte. Legia Warszawa hat diesen Rekord 2016/17 eingestellt. Vorher stand dieser Wert bei 22 und wurde gemeinsam von Dinamo Zagreb (2011/12) und Nordsjælland (2012/13) gehalten; 2015/16 kassierte Malmö 21 Gegentore.

• Noch nie hat es ein Team geschafft, ohne Gegentreffer die Gruppenphase der UEFA Champions League abzuschließen. Milan (1992/93), Ajax (1995/96), Juventus (1996/97 und 2004/05), Chelsea (2005/06), Liverpool (2005/06), Villarreal (2005/06), Manchester United (2010/11), Monaco (2014/15) und Paris Saint-Germain (2015/16) ließen jeweils nur einen Gegentreffer zu.

• Am sechsten Spieltag der Saison 2013/14 blieb FCSB im 23. Spiel in Folge in der Königsklasse ohne Sieg und stellte damit einen neuen Rekord auf, zuvor war Spartak Moskva zwischen Dezember 2000 und November 2006 insgesamt 22 Partien in Folge ohne Sieg geblieben.

• Anderlecht hält den unerwünschten Rekord für die meisten Niederlagen in Folge in diesem Wettbewerb (ab der Gruppenphase), zwischen Dezember 2003 und November 2005 wurden zwölf Partien verloren. Dahinter folgt Dinamo Zagreb mit elf Niederlagen in Folge (2x), von September 2011 bis November 2012 und seit September 2015.

• Die niedrigste Punktzahl, die einer Mannschaft je zum Weiterkommen in einer Gruppenphase gereicht hat, sind sechs Zähler. Zenit schaffte dieses Kunststück 2013/14 und Roma 2015/16. Seit Einführung der Drei-Punkte-Regel in der Saison 1995/96 haben es neun andere Mannschaften mit je sieben Zählern geschafft: Legia Warszawa (1995/96), Dynamo Kyiv (1999/2000), Liverpool (2001/02, zweite Gruppenphase), 2002/03 Lokomotiv Moskva (erste Gruppenphase) und der spätere Finalist Juventus (zweite Gruppenphase) sowie die Rangers und Werder Bremen (2005/06), Galatasaray (2013/14) und Basel (2014/15).

• Napoli qualifizierte sich 2013/14 trotz zwölf Punkten nicht für das Achtelfinale. So viele Punkte hatte eine Mannschaft noch nie, die in der Gruppenphase gescheitert ist. Dynamo Kyiv (1999/2000, zweite Gruppenphase), Borussia Dortmund (2002/03, beide in der zweiten Gruppenphase), PSV Eindhoven (2003/04), Olympiacos und Dynamo Kyiv (beide 2004/05), Werder Bremen (2006/07), Manchester City (2011/12), Chelsea und Cluj (beide 2012/13), Benfica (2013/14) und Porto (2015/16) schafften es mit zehn Punkten nicht.

Torrekorde
• Lionel Messi erzielte als erster Spieler fünf Tore in einem Spiel. Beim 7:1 des FC Barcelona gegen Bayer Leverkusen am 7. März 2012 war er fünf Mal erfolgreich. Am 21. Oktober 2014 zog Shakhtar Donetsks Luiz Adriano mit Messi gleich, als er beim 7:0-Erfolg bei BATE Borisov ebenfalls fünf Tore erzielen konnte. Elf weitere Spieler, darunter auch Messi, trafen je vier Mal in einem Spiel, zuletzt Cristiano Ronaldo für Real Madrid am sechsten Spieltag der Saison 2015/16.

• Cristiano Ronaldo stellte 2015/16 mit elf Treffern einen neuen Torrekord in der Gruppenphase der UEFA Champions League auf und übertraf somit seinen eigenen Bestwert von neun Toren aus der Saison 2013/14, den Luiz Adriano 2014/15 egalisieren konnte. Lionel Messi markierte 2016/17 zehn Treffer, Zlatan Ibrahimović (2013/14), Ruud van Nistelrooy (2004/05), Filippo Inzaghi, Hernán Crespo (beide 2002/03) und Robert Lewandowski (2018/19) folgen mit acht Toren.

• Messi erzielte gegen PSV Eindhoven am ersten Spieltag der Saison 2018/19 seinen achten Dreierpack in der Königsklasse, Ronaldo erreichte diese Marke im Achtelfinal-Rückspiel gegen Atlético Madrid.

Älteste und jüngste Spieler
• Lazio-Torhüter Marco Ballotta wurde in der Saison 2007/2008 der älteste Spieler, der an der UEFA Champions League teilnahm. Ballotta war beim Spiel bei Real Madrid am sechsten Spieltag 43 Jahre und 252 Tage alt. Der älteste Feldspieler ist Alessandro Costacurta. Der Verteidiger des AC Milan hatte in der Saison 2006/2007 das Spiel gegen AEK Athen im Alter von 40 Jahren und 211 Tagen bestritten.

• Francesco Totti ist mit 38 Jahren und 59 Tagen der älteste Spieler, der je in diesem Wettbewerb ein Tor erzielte, dies am 25. November 2014 beim 1:1 seiner Roma bei CSKA Moskva. Ryan Giggs (37 Jahre, 290 Tage) war der vorherige Rekordhalter.

• Celestine Babayaro ist mit 16 Jahren und 87 Tagen der jüngste Akteur, der je eingesetzt wurde. Sein erstes Spiel für den RSC Anderlecht fand am 23. November 1994 gegen den FC Steaua Bucureşti statt. Dabei wurde er in der 37. Minute des Feldes verwiesen.

• Peter Ofori-Quaye ist der jüngste Torschütze in der UEFA Champions League. Im Alter von 17 Jahren und 195 Tagen traf er am 1. Oktober 1997 bei der 1:5-Niederlage von Olympiacos bei Rosenborg.

https://de.uefa.com/uefachampionsleague/news/newsid=586127.html#fakten+wettbewerbs

2019-09-29T19:48:21:535

Fakten zu den Mannschaften Nur dieses Kapitel

RB Leipzig
Gegründet:
2009

Siege in UEFA-Vereinswettbewerben (Finalteilnahmen in Klammern)
• Keine

Nationale Titel (letzte Erfolge in Klammern)
Keine

Europapokal-Bilanz der letzten zehn Jahre (UEFA Champions League, wenn nicht anders angegeben)
2018/19:
UEFA Europa League, Gruppenphase
2017/18:
UEFA Europa League, Viertelfinale (nach dem Aus in der Gruppenphase der UEFA Champions League)
2016/17:
 In keinem UEFA-Vereinswettbewerb vertreten
2015/16: In keinem UEFA-Vereinswettbewerb vertreten
2014/15: In keinem UEFA-Vereinswettbewerb vertreten
2013/14: In keinem UEFA-Vereinswettbewerb vertreten
2012/13: In keinem UEFA-Vereinswettbewerb vertreten
2011/12: In keinem UEFA-Vereinswettbewerb vertreten
2010/11: In keinem UEFA-Vereinswettbewerb vertreten
2009/10: In keinem UEFA-Vereinswettbewerb vertreten
2008/09: In keinem UEFA-Vereinswettbewerb vertreten
2007/08: In keinem UEFA-Vereinswettbewerb vertreten

Rekorde
UEFA-Vereinswettbewerbe

• Höchster Heimsieg
4:0 gegen Häcken
26.07.18, UEFA Europa League, zweite Qualifikationsrunde, Hinspiel

• Höchster Auswärtssieg
4:1 bei Monaco
21.11.17, UEFA Champions League, Gruppenphase

• Höchste Heimniederlage
0:2 gegen Napoli
22.02.18, UEFA Europa League, Runde der letzten 32, Rückspiel

• Höchste Auswärtsniederlage
2:5 bei Marseille
12.04.18, UEFA Europa League, Viertelfinale, Rückspiel

UEFA Champions League (ab der Gruppenphase)
• Höchster Heimsieg
3:2
gegen Porto
17.10.17, Gruppenphase

• Höchster Auswärtssieg
4:1 bei Monaco (siehe oben)

• Höchste Heimniederlage
1:2
gegen Beşiktaş
06.12.17, Gruppenphase

• Höchste Auswärtsniederlage
1:3 bei Porto
01.11.17, Gruppenphase
2:0 bei Beşiktaş
26.09.17, Gruppenphase

https://de.uefa.com/uefachampionsleague/news/newsid=2478811.html#fakten+klub+leipzig

2019-10-24T15:57:49:015

Olympique Lyonnais
Gegründet:
1950
Spitzname: Les Gones (Die Kinder)

Siege in UEFA-Vereinswettbewerben (Finalteilnahmen in Klammern)
• UEFA Intertoto Cup (1): 1997

Nationale Titel (letzte Erfolge in Klammern)
Meisterschaft: 7 (2008)
Französischer Pokal: 5 (2012)
Ligapokal: 1 (2001)

Europapokal-Bilanz der letzten zehn Jahre (UEFA Champions League, wenn nicht anders angegeben)
2018/19:
Achtelfinale
2017/18:
UEFA Europa League, Achtelfinale
2016/17:
UEFA Europa League, Halbfinale (nach dem Aus in der Gruppenphase der UEFA Champions League)
2015/16:
Gruppenphase
2014/15:
UEFA Europa League, Play-offs
2013/14:
UEFA Europa League, Viertelfinale (nach dem Aus in den Play-offs zur UEFA Champions League)
2012/13: UEFA Europa League, Runde der letzten 32
2011/12:
Achtelfinale
2010/11:
Achtelfinale
2009/10:
Halbfinale

Rekorde
UEFA-Vereinswettbewerbe

• Höchster Heimsieg
7:0 gegen Red Boys Differdange
17.09.74, UEFA-Pokal, erste Runde, Hinspiel

• Höchster Auswärtssieg
7:1 bei Dinamo Zagreb
07.12.11, UEFA Champions League, Gruppenphase

• Höchste Heimniederlage
2:5
gegen Borussia Mönchengladbach
05.11.74, UEFA-Pokal, zweite Runde, Rückspiel
0:3: Zweimal, zuletzt gegen Bayern München
27.04.10, UEFA Champions League, Halbfinale, Rückspiel

• Höchste Auswärtsniederlage
1:5 bei Barcelona
13.03.19, UEFA Champions League, Achtelfinale, Rückspiel
0:4:
Dreimal, zuletzt bei Real Madrid
18.10.11, UEFA Champions League, Gruppenphase

UEFA Champions League (ab der Gruppenphase)
• Höchster Heimsieg
7:2 gegen Werder Bremen
08.03.05, Achtelfinale, Rückspiel
5:0: Zweimal, zuletzt gegen Sparta Praha
08.12.04, Gruppenphase

• Höchster Auswärtssieg
7:1 bei Dinamo Zagreb (siehe oben)

• Höchste Heimniederlage
0:3: Zweimal, zuletzt gegen Bayern München (siehe oben)

• Höchste Auswärtsniederlage
1:5 bei Barcelona (siehen oben)
0:4
bei Real Madrid (siehe oben)

https://de.uefa.com/uefachampionsleague/news/newsid=599322.html#fakten+klub+lyon

2019-10-24T15:57:49:015

Legende

GESAMT-STATISTIK
Die Gesamt-Statistik der Vereine, die an einem UEFA-Vereinswettbewerb teilnehmen.

UEFA-Vereinswettbewerbe:
Dies sind die offiziellen Statistiken, die als offizielle Bilanzen in den einzelnen UEFA-Wettbewerben - im Pokal der europäischen Meistervereine, in der UEFA Champions League, in der UEFA Europa League, im Europapokal der Pokalsieger, im UEFA-Superpokal, dem UEFA Intertoto Cup und dem Europa/Südamerika-Pokal - gelten. Der Messestädte-Pokal sowie der Superpokal 1972 werden nicht in der Statistik erfasst, da beide kein UEFA-Wettbewerb waren. Die FIFA-Klubweltmeisterschaft ist nicht eingeschlossen.

Unparteiische

UCL: Alle seit der Saison 1992/93 in der UEFA Champions League geleiteten Spiele, von der Gruppenphase bis zum Finale. Begegnungen, bei denen der Schiedsrichter als vierter Offizieller im Einsatz war, sind hier nicht aufgeführt. Dies sind die offiziellen Statistiken, die als offizielle Bilanzen in diesem Wettbewerb gelten.

UEFA: Alle in einem UEFA-Vereinswettbewerb geleiteten Spiele, inklusive den Qualifikationsspielen. Begegnungen, bei denen der Schiedsrichter als vierter Offizieller im Einsatz war, sind hier nicht aufgeführt. Dies sind die offiziellen Statistiken, die als offizielle Bilanzen in diesem Wettbewerb gelten.

Wettbewerbe

Klubwettbewerbe
  • UCL: UEFA Champions League
  • ECCC: Pokal der europäischen Meistervereine
  • UEL: UEFA Europa League
  • UCUP: UEFA-Pokal
  • UCWC: Pokal der Pokalsieger
  • SCUP: UEFA-Superpokal
  • UIC: UEFA Intertoto Cup
  • ICF: Inter-Cities Fairs Cup
Nationalmannschaftswettbewerbe
  • EURO: UEFA-Europameisterschaft
  • WM: FIFA-Weltpokal
  • CONFCUP: FIFA Konföderationen-Pokal
  • Freunds: Testspiele
  • Freunds U21: U21-Freundschaftsspiele
  • U21: UEFA-U21-Europameisterschaft
  • U17: U17-Europameisterschaft
  • U16: UEFA-U16-Europameisterschaft
  • U19: U19-Europameisterschaft
  • U18: U18-Europameisterschaft
  • WWC: FIFA Frauen-WM
  • WCHAMP: UEFA-Europameisterschaft für Frauen

Wettbewerbsphasen

  • Fin.: Finale
  • GP: Gruppenphase
  • GP1: Erste Gruppenphase
  • GP2: Zweite Gruppenphase
  • QR3: Dritte Qualifikationsrunde
  • 1. Rd.: 1. Runde
  • R2: Zweite Runde
  • R3: Dritte Runde
  • R4: Vierte Runde
  • VR: Vorrunde
  • HF: Halbfinale
  • VF: Viertelfinale
  • AF: Achtelfinale
  • QR: Qualifikationsrunde
  • SF: Sechzehntelfinale
  • 1. QR: Erste Qualifikationsrunde
  • 1: Hinspiel
  • 2. QR: Zweite Qualifikationsrunde
  • 2: Rückspiel
  • Endr.: Endrunde
  • PO: Play-offs
  • ER: Eliterunde
  • WS: Wiederholungsspiel
  • Sp. Pl. 3: Spiel um den 3. Platz
  • PO - ER: Play-off-Spiele zur Endrunde
  • GP Endr.: Gruppenphase - Endrunde

Weitere Abkürzungen

  • (n.V.): Nach Verlängerung
  • elf: Strafstöße
  • Nr.: Nummer
  • ET: Eigentor
  • AT: Entscheidung aufgrund der Auswärtstore
  • E: Elfmeter
  • ges: Gesamtergebnis
  • Sp.: Anzahl Spiele
  • E: Einsätze
  • Pos.: Position
  • Wettb.: Wettbewerb
  • Pkt.: Punkte
  • U: Remis
  • R: Platzverweis (Rote Karte)
  • Geb.: Geburtsdatum
  • Erg: Ergebnis
  • Verl.: Verlängerung
  • sg: Spiel mittels "Silver Goal" entschieden
  • KT: Kassierte Tore
  • l: Spiel durch Losentscheid entschieden
  • ET: Erzielte Tore
  • S: Siege
  • gg: Spiel mittels "Golden Goal" entschieden
  • G: Verwarnung (Gelbe Karte)
  • N: Niederlagen
  • G/R: Gelb-Rote Karte
  • Nat.: Nationalität
  • N/A: Nicht anwendbar
  • f: Niederlage am grünen Tisch

Statistiken

  • -: Ausgewechselte Spieler
  • +: Eingewechselte Spieler
  • *: Des Feldes verwiesene Spieler
  • +/-: Ein- und ausgewechselte Spieler

Kader

  • D: Disziplinar-Informationen
  • *: Falls bestraft im nächsten Spiel gesperrt
  • G: Gesperrt
  • UCLQ: Anzahl Einsätze in der Qualifikation und den Play-offs der aktuellen UEFA-Champions-League-Saison.
  • UCL: Anzahl Einsätze in der aktuellen Saison der UEFA Champions League ab der Gruppenphase bis zu diesem Spieltag
  • UCL: Anzahl Einsätze in der UEFA Champions League ab der Saison 1992/93, ab der Gruppenphase
  • UEFA: Anzahl Einsätze in UEFA-Klubwettbewerbsspielen, einschließlich Qualifikation
  • Haftungsausschluss: Die UEFA hat die Informationen in diesem Dokument vor der Veröffentlichung sorgfältig überprüft. Dennoch kann für die Exaktheit, die Verlässlichkeit und die Vollständigkeit keine Garantie gegeben werden (einschließlich der Verantwortung gegenüber Dritten). Deshalb kann die UEFA auch nicht für den Gebrauch oder die Interpretation der hier befindlichen Informationen haftbar gemacht werden. Mehr Informationen können im Reglement des Wettbewerbs auf der Internetseite UEFA.com aufgerufen werden.