Letzte Aktualisierung 25/06/2019 13:53MEZ
UEFA Champions League: FC Porto - FC Bayern München Pressemappen

UEFA Champions League - Saison 2014/15Pressemappen

FC PortoFC PortoEstádio do Dragão - PortoMittwoch, 15. April 2015
20.45MEZ (19.45 Ortszeit)
Viertelfinale, Hinspiel
FC Bayern MünchenFC Bayern München
DruckenX
Alle Kapitel drucken
Ein Kapitel drucken
OFFIZIELLE SPONSOREN DER UEFA CHAMPIONS LEAGUE
  • Nissan
  • PlayStation
  • Gazprom
  • PepsiCo
  • Banco Santander
  • Mastercard
  • Hotels.com
  • Heineken
/insideuefa/mediaservices/presskits/uefachampionsleague/season=2015/round=2000550/day=9/session=2/match=2014421/library/_sidebar.html
?chapters=2

Ausgangslage Nur dieses Kapitel

Der FC Porto will eine seiner größten Nächte der Vereinsgeschichte wiederholen, wenn es im Viertelfinal-Hinspiel der UEFA Champions League gegen den FC Bayern München geht.

• Bayern hat auf portugiesischem Boden noch nie verloren und geht als Favorit in dieses Duell, doch Porto hat die Münchner schon einmal überrascht, mit dem sensationellen Sieg im Finale des Pokals der europäischen Meistervereine 1987.

• Porto steht nach dem 5:1-Sieg nach Hin- und Rückspiel gegen den FC Basel 1893 zum ersten Mal seit sechs Jahren wieder im Viertelfinale der UEFA Champions League. Die Bayern konnten ihr Achtelfinale gegen den FC Shakhtar Donetsk sogar noch höher gewinnen - mit insgesamt 7:0, alle Tore fielen dabei in München.

Bisherige Begegnungen
• Für die beiden Klubs ist es das dritte Duell im Viertelfinale des Europapokals - die beiden vorherigen Male konnte sich Bayern durchsetzen.

• In der Saison 1999/2000 trennten sich die beiden Teams am 4. April 2000 im Hinspiel in Portugal mit 1:1. Beim Rückspiel in München sah es nach Verlängerung aus, als Mário Jardel in der 90. Minute zum 1:1 für Porto traf, doch Thomas Linke sorgte noch für den 3:2-Gesamtsieg der Truppe von Ottmar Hitzfeld.

• Im Viertelfinale 1990/91 holte Porto im Hinspiel in München ein 1:1, das Rückspiel in Portugal gewann Bayern durch Tore von Christian Ziege (18.) und Manfred Bender (71.) dann aber mit 2:0.

• Portos einziger Sieg gegen Bayern war im bislang wichtigsten Spiel zwischen den beiden Klubs - 1987 beim Finale des Pokals der europäischen Meistervereine in Wien. Ludwig Kögl brachte Bayern in Führung (25.), doch die Mannschaft von Artur Jorge konnte die Partie durch zwei späte Tore von Rabah Madjer (77.) und Juary (80.) noch drehen.

• Die Aufstellungen bei diesem Endspiel am 27. Mai 1987 lauteten:
Porto: Młynarczyk, João Pinto, Celso, Eduardo Luís, Inácio (66. António Frasco), Quim (46. Juary), Jaime Magalhães, Sousa, André, Madjer, Futre
Bayern: Pfaff, Winklhofer, Nachtweih, Eder, Pflügler, Flick (82. Lunde), Matthäus, Brehme, D. Hoeneß, Rummenigge, Kögl

Hintergrund

Porto
• Porto will zum ersten Mal seit 2003/04 wieder ins Halbfinale einziehen, damals holten sie unter José Mourinho den Titel.

• Zuletzt standen die Portugiesen 2008/09 im Viertelfinale, als sie gegen Manchester United FC unterlagen. Bislang erreichten sie sechs Mal das Viertelfinale, konnten dieses aber nur zwei Mal überstehen - beide Male gewannen sie anschließend den Titel.

• Von den fünf Heimspielen im laufenden Wettbewerb (inklusive Play-offs) hat das Team von Julen Lopetegui vier gewonnen, dazu gab es ein Unentschieden.

• Portos Heimbilanz gegen deutsche Gegner steht bei sieben Siegen, drei Unentschieden und drei Niederlagen.

• Die Bilanz des zweimaligen Europapokalsiegers bei Duellen nach Hin- und Rückspiel gegen Teams aus der Bundesliga steht bei zwei Erfolgen und acht Niederlagen.

• In der letzten Saison konnte Porto zum ersten Mal seit 37 Jahren wieder ein Duell nach Hin- und Rückspiel gegen einen deutschen Verein für sich entscheiden, in der Runde der letzten 32 der UEFA Europa League setzten sich die Portugiesen aufgrund der Auswärtstorregel gegen Eintracht Frankfurt durch.

Bayern
• Der fünfmalige Sieger Bayern will zum vierten Mal in Folge ins Halbfinale einziehen.

• Bayerns Viertelfinal-Bilanz steht bei 16 Siegen und 9 Niederlagen.

• Die Truppe von Josep Guardiola hat von den letzten zehn Auswärtsspielen in der UEFA Champions League sechs gewonnen - unter anderem mit 7:1 beim AS Roma in der Gruppenphase der laufenden Saison.

• Bayerns Bilanz in Portugal steht bei fünf Siegen und sechs Unentschieden - die Finalpleite 1987 ist in 22 Begegnungen mit portugiesischen Teams die einzige Niederlage. Zudem haben die Münchner von acht Duellen mit Hin- und Rückspiel gegen portugiesische Gegner kein einziges verloren.

• Bayerns letzter Besuch in Portugal brachte 2008/09 im Achtelfinale der UEFA Champions League einen 5:0-Erfolg beim Sporting Clube de Portugal in Lissabon. Franck Ribéry erzielte damals zwei Treffer, Bastian Schweinsteiger und Thomas Müller waren beim 7:1-Sieg im Rückspiel unter den Torschützen.

Sonstiges
• Lopetegui und Guardiola waren von 1994 bis 1997 Teamkollegen beim FC Barcelona, 1994 standen beide bei der FIFA-Weltmeisterschaft im spanischen Kader.

• Die beiden Trainer standen sich in ihrer aktiven Zeit fünf Mal in der spanischen Liga gegenüber, jeder konnte einen Sieg feiern. Mit CD Logroñés (1991–94) traf Lopetegui drei Mal auf Guardiolas Barcelona, immer zu Hause, dabei verbuchte er zwei Unentschieden und eine Niederlage. Mit Rayo Vallecano de Madrid (1997–2002) gab es für Lopetegui einen Sieg (auswärts) und ein Unentschieden (zu Hause) gegen Guardiola.

• Guardiola hat sowohl als Spieler als auch als Trainer eine Erfolgsbilanz von 100 Prozent gegen Porto. Mit Barcelona gewann er 1993/94 das in einem Spiel ausgetragene Halbfinale der UEFA Champions League mit 3:0 gegen Porto, außerdem feierte er 1999/2000 zwei Siege in der zweiten Gruppenphase (4:2 zu Hause und 2:0 auswärts). Als Trainer der Katalanen feierte er beim UEFA-Superpokal 2011 einen 2:0-Erfolg, damals spielte Helton bei Porto.

• Cristian Tello schaffte 2011/12 unter Guardiola bei Barcelona seinen Durchbruch, als er ein Teamkollege von Thiago Alcântara war. Er bestritt fünf Clásicos gegen Real Madrid CF und traf dabei vier Mal auf Xabi Alonso.

• Tello und Thiago spielten unter Lopetegui für die spanische U21, die bei der UEFA-U21-Europameisterschaft 2013 den Titel holte. Auf dem Weg dorthin wurde auch Deutschland mit Sebastian Rode bezwungen. Im Jahr davor hatte Lopetegui die spanische U19 um Juan Bernat und Óliver Torres zum Triumph bei der UEFA-U19-Europameisterschaft geführt.

• Casemiro war Teamkollege von Alonso bei Real Madrid (2012–14).

• Jackson Martínez und Ricardo Quaresma trafen beide gegen Pepe Reina, als Porto in der letzten Saison im Achtelfinale der UEFA Europa League gegen den SSC Napoli und seinen spanischen Torhüter gewann.

• Im Achtelfinale 2007/08 parierte Manuel Neuer im Estádio do Dragão zwei Elfmeter und führte den FC Schalke 04 damit zum Sieg nach Elfmeterschießen gegen Porto. Rafinha spielte ebenfalls für Schalke, er konnte seinen Elfmeter im Kasten von Helton versenken. Quaresma ist der einzige andere Porto-Akteur, der damals schon dabei war.

• Arjen Robben traf 2006/07 im Achtelfinal-Rückspiel der UEFA Champions League gegen Helton und verhalf Chelsea FC damit zu einem 2:1-Sieg gegen Porto. Quaresma erzielte Portos Tor, nach Hin- und Rückspiel unterlagen die Portugiesen mit 2:3.

• Bruno Martins Indi und Robben gewannen bei der WM 2014 mit den Niederlanden mit 5:1 gegen Alonsos Spanier.

• Im Achtelfinale des Turniers im letzten Sommer trafen die Niederlande auf Mexiko um Diego Reyes und Hector Herrera, Robben wurde dabei in der Nachspielzeit im Strafraum zu Fall gebracht, der folgende Elfmeter brachte den Sieg für die Elftal.

• Yacine Brahimi verlor mit Algerien ebenfalls im Achtelfinale mit 1:2 nach Verlängerung gegen Deutschland mit Neuer, Jérôme Boateng, Philipp Lahm, Schweinsteiger, Götze und Thomas Müller. Müller erzielte drei Treffer beim 4:0-Sieg der DFB-Elf in der Gruppenphase gegen Portugal.

Fakten zum Spiel

Porto
• Alex Sandro, Danilo, Maicon und Torres sind nach der nächsten Gelben Karte gesperrt; Iván Marcano fehlt im Hinspiel wegen Sperre.

• Porto verlor am 2. April im Halbfinale des portugiesischen Ligapokals gegen CS Marítimo mit 1:2. Zwei der vier Saisonniederlagen gab es für die Drachen gegen das Team aus Madeira.

• Tello zog sich im Abschlusstraining vor dem Spiel am 6. April gegen Estoril Praia einen Muskelfaserriss zu und wird bis Ende des Monats ausfallen.

• Quaresma gelangen beim 5:0-Sieg Portos gegen Estoril zwei Tore und zwei Torvorlagen, außerdem eröffnete er am Samstag bei Portos 3:1-Erfolg bei Rio Ave FC den Torreigen vom Elfmeterpunkt. Danilo und Hernâni waren ebenfalls erfolgreich.

• Jackson hat seit einer Leistenverletzung am 6. März gegen den SC Braga nicht mehr gespielt.

• Porto gab am 31. März bekannt, dass Rechtsverteidiger Danilo im Sommer für 31,5 Millionen Euro zu Real Madrid wechselt.

Bayern
• Alonso ist nach seiner Sperre im Achtelfinal-Rückspiel wieder spielberechtigt; Boateng ist nach der nächsten Verwarnung gesperrt.

• Bayern erlitt am 22. März gegen VfL Borussia Mönchengladbach mit 0:2 die zweite Saisonniederlage in der Bundesliga.

• Robert Lewandowski traf beim 1:0-Sieg der Münchner bei Borussia Dortmund am 4. April gegen seinen Ex-Klub.

• Dies war der 50. Bundesligasieg unter Guardiola in dessen 61. Spiel – ein neuer Rekord in der Bundesliga.

• Lewandowski war am Samstag beim 3:0-Erfolg gegen Eintracht Frankfurt zweimal erfolgreich; damit erzielte der Stürmer in den letzten acht Bundesliga-Spielen neun Tore.

• Am 8. April zog Bayern durch ein 5:3 nach Elfmeterschießen gegen Bayer 04 Leverkusen zum sechsten Mal in Folge ins Halbfinale des DFB-Pokals ein - auch das ein Rekord. Jetzt geht es am 28. April zuhause gegen Dortmund.

• David Alaba verschoss am 27. März beim 5:0 der Österreicher gegen Liechtenstein im Rahmen der Qualifikation zur UEFA EURO 2016 zunächst einen Elfmeter, traf dann später aber aus dem Spiel heraus. Vier Tage später zog er sich im Testspiel gegen Bosnien und Herzegowina eine Verletzung im linken Knie zu und wird rund sieben Wochen fehlen.

• Robben (fehlt seit dem 22. März wegen eines Bauchmuskelrisses) und Ribéry (11. März, Knöchel) sind beide verletzt.

• Schweinsteiger (Knöchel) humpelte gegen Dortmund vom Platz und fehlte gegen Leverkusen. Medhi Benatia musste gegen Bayer wegen Oberschenkelproblemen raus. Ersatzkeeper Tom Starke verletzte sich im Training am 5. April am Knöchel.

• Lahm (fehlte seit 18. November, Knöchel) feierte am 14. März beim 4:0 beim SV Werder Bremen sein Comeback als Einwechselspieler. Thiago Alcántara (29. März 2014) kam gegen Dortmund erstmals wieder zum Einsatz. Javi Martínez (13. August, Knie) ist wieder ins Training eingestiegen.

http://de.uefa.comhttp://de.uefa.com/uefachampionsleague/season=2015/matches/round=2000550/match=2014421/prematch/background/index.html#fakten+porto+bayern

2017-07-5T15:02:36:130

Legende

GESAMT-STATISTIK
Die Gesamt-Statistik der Vereine, die an einem UEFA-Vereinswettbewerb teilnehmen.

UEFA-Vereinswettbewerbe:
Dies sind die offiziellen Statistiken, die als offizielle Bilanzen in den einzelnen UEFA-Wettbewerben - im Pokal der europäischen Meistervereine, in der UEFA Champions League, in der UEFA Europa League, im Europapokal der Pokalsieger, im UEFA-Superpokal, dem UEFA Intertoto Cup und dem Europa/Südamerika-Pokal - gelten. Der Messestädte-Pokal sowie der Superpokal 1972 werden nicht in der Statistik erfasst, da beide kein UEFA-Wettbewerb waren. Die FIFA-Klubweltmeisterschaft ist nicht eingeschlossen.

Unparteiische

UCL: Alle seit der Saison 1992/93 in der UEFA Champions League geleiteten Spiele, von der Gruppenphase bis zum Finale. Begegnungen, bei denen der Schiedsrichter als vierter Offizieller im Einsatz war, sind hier nicht aufgeführt. Dies sind die offiziellen Statistiken, die als offizielle Bilanzen in diesem Wettbewerb gelten.

UEFA: Alle in einem UEFA-Vereinswettbewerb geleiteten Spiele, inklusive den Qualifikationsspielen. Begegnungen, bei denen der Schiedsrichter als vierter Offizieller im Einsatz war, sind hier nicht aufgeführt. Dies sind die offiziellen Statistiken, die als offizielle Bilanzen in diesem Wettbewerb gelten.

Wettbewerbe

Klubwettbewerbe
  • UCL: UEFA Champions League
  • ECCC: Pokal der europäischen Meistervereine
  • UEL: UEFA Europa League
  • UCUP: UEFA-Pokal
  • UCWC: Pokal der Pokalsieger
  • SCUP: UEFA-Superpokal
  • UIC: UEFA Intertoto Cup
  • ICF: Inter-Cities Fairs Cup
Nationalmannschaftswettbewerbe
  • EURO: UEFA-Europameisterschaft
  • WM: FIFA-Weltpokal
  • CONFCUP: FIFA Konföderationen-Pokal
  • Freunds: Testspiele
  • Freunds U21: U21-Freundschaftsspiele
  • U21: UEFA-U21-Europameisterschaft
  • U17: U17-Europameisterschaft
  • U16: UEFA-U16-Europameisterschaft
  • U19: U19-Europameisterschaft
  • U18: U18-Europameisterschaft
  • WWC: FIFA Frauen-WM
  • WCHAMP: UEFA-Europameisterschaft für Frauen

Wettbewerbsphasen

  • Fin.: Finale
  • GP: Gruppenphase
  • GP1: Erste Gruppenphase
  • GP2: Zweite Gruppenphase
  • QR3: Dritte Qualifikationsrunde
  • 1. Rd.: 1. Runde
  • R2: Zweite Runde
  • R3: Dritte Runde
  • R4: Vierte Runde
  • VR: Vorrunde
  • HF: Halbfinale
  • VF: Viertelfinale
  • AF: Achtelfinale
  • QR: Qualifikationsrunde
  • SF: Sechzehntelfinale
  • 1. QR: Erste Qualifikationsrunde
  • 1: Hinspiel
  • 2. QR: Zweite Qualifikationsrunde
  • 2: Rückspiel
  • Endr.: Endrunde
  • PO: Play-offs
  • ER: Eliterunde
  • WS: Wiederholungsspiel
  • Sp. Pl. 3: Spiel um den 3. Platz
  • PO - ER: Play-off-Spiele zur Endrunde
  • GP Endr.: Gruppenphase - Endrunde

Weitere Abkürzungen

  • (n.V.): Nach Verlängerung
  • elf: Strafstöße
  • Nr.: Nummer
  • ET: Eigentor
  • AT: Entscheidung aufgrund der Auswärtstore
  • E: Elfmeter
  • ges: Gesamtergebnis
  • Sp.: Anzahl Spiele
  • E: Einsätze
  • Pos.: Position
  • Wettb.: Wettbewerb
  • Pkt.: Punkte
  • U: Remis
  • R: Platzverweis (Rote Karte)
  • Geb.: Geburtsdatum
  • Erg: Ergebnis
  • Verl.: Verlängerung
  • sg: Spiel mittels "Silver Goal" entschieden
  • KT: Kassierte Tore
  • l: Spiel durch Losentscheid entschieden
  • ET: Erzielte Tore
  • S: Siege
  • gg: Spiel mittels "Golden Goal" entschieden
  • G: Verwarnung (Gelbe Karte)
  • N: Niederlagen
  • G/R: Gelb-Rote Karte
  • Nat.: Nationalität
  • N/A: Nicht anwendbar
  • f: Niederlage am grünen Tisch

Statistiken

  • -: Ausgewechselte Spieler
  • +: Eingewechselte Spieler
  • *: Des Feldes verwiesene Spieler
  • +/-: Ein- und ausgewechselte Spieler

Kader

  • D: Disziplinar-Informationen
  • *: Falls bestraft im nächsten Spiel gesperrt
  • G: Gesperrt
  • UCLQ: Anzahl Einsätze in der Qualifikation und den Play-offs der aktuellen UEFA-Champions-League-Saison.
  • UCL: Anzahl Einsätze in der aktuellen Saison der UEFA Champions League ab der Gruppenphase bis zu diesem Spieltag
  • UCL: Anzahl Einsätze in der UEFA Champions League ab der Saison 1992/93, ab der Gruppenphase
  • UEFA: Anzahl Einsätze in UEFA-Klubwettbewerbsspielen, einschließlich Qualifikation
  • Haftungsausschluss: Die UEFA hat die Informationen in diesem Dokument vor der Veröffentlichung sorgfältig überprüft. Dennoch kann für die Exaktheit, die Verlässlichkeit und die Vollständigkeit keine Garantie gegeben werden (einschließlich der Verantwortung gegenüber Dritten). Deshalb kann die UEFA auch nicht für den Gebrauch oder die Interpretation der hier befindlichen Informationen haftbar gemacht werden. Mehr Informationen können im Reglement des Wettbewerbs auf der Internetseite UEFA.com aufgerufen werden.