Letzte Aktualisierung 15/10/2019 10:56MEZ
UEFA EURO: Schweiz - Republik Irland Pressemappen

European Qualifiers - Saison 2019/20Pressemappen

SchweizSchweizStade de Genève - GenfDienstag, 15. Oktober 2019
20.45MEZ (20.45 Ortszeit)
Gruppe D - Spieltag 8
Republik IrlandRepublik Irland
DruckenX
Alle Kapitel drucken
Ein Kapitel drucken
OFFIZIELLE SPONSOREN DER EUROPÄISCHEN QUALIFIKATIONSSPIELE
  • Alipay
  • Booking.com
  • Hisense
  • Volkswagen
/insideuefa/mediaservices/presskits/european-qualifiers/season=2020/round=2001086/day=8/session=3/match=2026133/library/_sidebar.html

Frühere Begegnungen Nur dieses Kapitel

Direkte Duelle

UEFA-Europameisterschaft 2020
DatumErreichte RundeSpielErgebnisSpielortTorschützen
05/09/2019QR (GP)Republik Irland - Schweiz1-1DublinMcGoldrick 85; Schär 74
FIFA-Weltpokal
DatumErreichte RundeSpielErgebnisSpielortTorschützen
12/10/2005QR (GP)Republik Irland - Schweiz0-0Dublin
08/09/2004QR (GP)Schweiz - Republik Irland1-1BaselHakan Yakin 17; Morrison 8
UEFA EURO 2004
DatumErreichte RundeSpielErgebnisSpielortTorschützen
11/10/2003VR (GP)Schweiz - Republik Irland2-0
BaselHakan Yakin 6, A. Frei 60
16/10/2002VR (GP)Republik Irland - Schweiz1-2
DublinMagnin 78 (ET); Hakan Yakin 45, Celestini 87
FIFA-Weltpokal
DatumErreichte RundeSpielErgebnisSpielortTorschützen
11/09/1985QR (GP)Schweiz - Republik Irland0-0Bern
02/06/1985QR (GP)Republik Irland - Schweiz3-0
DublinStapleton 7, Grealish 33, Sheedy 57
UEFA-Europameisterschaft 1976
DatumErreichte RundeSpielErgebnisSpielortTorschützen
21/05/1975VR (GP)Schweiz - Republik Irland1-0
BernElsener 75
10/05/1975VR (GP)Republik Irland - Schweiz2-1
DublinMartin 2, Treacy 28; Müller 74
 QualifikationEndrundeGesamt
HeimAuswärtsmannschaft  
Sp.SUNSp.SUNSp.SUNSp.SUNETKT
EURO
Schweiz22003111----531174
Republik Irland31112002----511347
FIFA*
Schweiz20202011----403114
Republik Irland21102020----413041
Freundschaftsspiele
Schweiz------------11308413
Republik Irland------------11803134
Gesamt
Schweiz42205122----2064101221
Republik Irland52214022----2010462112

* FIFA-Weltpokal/FIFA Konföderationen-Pokal

Letzte Aktualisierung 13/10/2019 17:39MEZ

Kader Nur dieses Kapitel

Schweiz - Kader
Aktuelle Saison
Qual.Endr.
Nr.SpielerGeb.AlterVereinDSp.TSp.T
Torhüter
-Yann Sommer17/12/198830Mönchengladbach - 5000
-Yvon Mvogo06/06/199425Leipzig - 0000
-Jonas Omlin10/01/199425Basel - 0000
Verteidiger
-Stephan Lichtsteiner16/01/198435Augsburg - 2000
-Michael Lang08/02/199128Bremen - 0000
-Ricardo Rodríguez25/08/199227Milan - 5100
-Loris Benito07/01/199227Bordeaux - 2000
-Kevin Mbabu19/04/199524Wolfsburg - 3000
-Fabian Schär20/12/199127Newcastle - 4100
-Nico Elvedi30/09/199623Mönchengladbach - 4000
-Eray Cömert04/02/199821Basel - 0000
-Manuel Akanji19/07/199524Dortmund - 4000
Mittelfeldspieler
-Granit Xhaka27/09/199227Arsenal - 5100
-Remo Freuler15/04/199227Atalanta - 4100
-Renato Steffen03/11/199127Wolfsburg - 2000
-Djibril Sow06/02/199722Frankfurt - 2000
-Denis Zakaria20/11/199622Mönchengladbach*5200
-Edimilson Fernandes15/04/199623Mainz - 2000
Stürmer
-Mario Gavranović24/11/198929Dinamo Zagreb - 2100
-Admir Mehmedi16/03/199128Wolfsburg - 4100
-Haris Seferović22/02/199227Benfica - 2000
-Josip Drmic08/08/199227Norwich - 1000
-Breel Embolo14/02/199722Mönchengladbach - 5100
Trainer
-Vladimir Petković15/08/196356 - 5000
Republik Irland - Kader
Aktuelle Saison
Qual.Endr.
Nr.SpielerGeb.AlterVereinDSp.TSp.T
Torhüter
-Darren Randolph12/05/198732Middlesbrough - 6000
-Kieran O'Hara22/04/199623Burton - 0000
-Mark Travers18/05/199920Bournemouth - 0000
Verteidiger
-Shane Duffy01/01/199227Brighton - 6100
-Seamus Coleman11/10/198831Everton - 6000
-John Egan20/10/199226Sheff. United - 1000
-Enda Stevens09/07/199029Sheff. United - 5000
-Kevin Long18/08/199029Burnley - 0000
-Derrick Williams17/01/199326Blackburn - 1000
-Matt Doherty16/01/199227Wolves - 3000
Mittelfeldspieler
-Glenn Whelan13/01/198435Hearts - 4000
-Alan Judge11/11/198830Ipswich - 2000
-Conor Hourihane02/02/199128Aston Villa - 6100
-James McClean22/04/198930Stoke - 6000
-Jeff Hendrick31/01/199227Burnley - 6100
-Callum Robinson02/02/199524Sheff. United - 4000
-Alan Browne15/04/199524Preston - 2000
-Josh Cullen07/04/199623Charlton - 0000
-Callum O'Dowda23/04/199524Bristol City - 0000
Stürmer
-James Collins01/12/199028Luton - 1000
-Seán Maguire01/05/199425Preston - 2000
-Aaron Connolly28/01/200019Brighton - 1000
-Scott Hogan13/04/199227Stoke - 3000
Trainer
-Mick McCarthy07/02/195960 - 4000

Letzte Aktualisierung 15/10/2019 10:23MEZ

Trainer Nur dieses Kapitel

Vladimir Petković

Geboren: 15. August 1963
Nationalität: Schweizer
Karriere als Spieler: Sarajevo (zweimal), Rudar Ljubija, Koper, Chur 97 (zweimal), Sion, Martigny-Sports, Bellinzona (zweimal), Locarno
Karriere als Trainer: Bellinzona (zweimal), Malcantone Agno, Lugano, Young Boys, Lazio, Schweiz

• Petković begann seine Karriere im Mittelfeld von Sarajevo. 1983 verlor er mit dem Klub das jugoslawische Pokalfinale, dafür gewann er 1984/85 die Meisterschaft, was der einzige große Titel in seiner aktiven Karriere bleiben sollte. 1987 zog er in die Schweiz, wo er zunächst beim Zweitligisten Chur anheuerte. 1988/89 wechselte er zum Erstligisten Sion, wo er sich aber keinen Stammplatz erkämpfen konnte. Anschließend war er wieder in der zweiten Liga aktiv, bei Martigny, Bellinzona und Locarno.

• 1999 beendete Petković im Alter von 36 Jahren seine Karriere, nach einer Saison als Spielertrainer bei Bellinzona. 2002/03 führte er Malcantone Agno zum Aufstieg in die zweite Liga, ehe er Trainer von AC Lugano wurde, dem Nachfolgeverein des FC Lugano.

• Im Oktober 2005 kehrte Petković zu Bellinzona zurück und führte den Klub 2007/08 ins Finale des Schweizer Pokals, wo man Basel mit 1:4 unterlag. Zwei Wochen später schlug seine Mannschaft St. Gallen in der Relegation und stieg in die Super League auf.

• Im August 2008 wurde er Trainer der Young Boys, mit denen er in seinen ersten beiden Jahren jeweils Vizemeister wurde. 2008/09 erreichte er mit YB zudem das Pokalfinale, das gegen Sion verloren wurde. Nach kurzen Abschnitten beim türkischen Klub Samsunspor und Sion wurde er im Juni 2012 Trainer von Lazio. In seiner ersten Saison in Italien gewann er gleich die Coppa Italia und führte sein Team auf den siebten Tabellenplatz.

• Im Januar 2014 verabschiedete er sich aus Rom, nachdem bekannt geworden war, dass er nach der FIFA-WM 2014 Nachfolger von Ottmar Hitzfeld als Schweizer Nationaltrainer wird. Mit der Schweizer Nationalmannschaft qualifizierte er sich gleich für die UEFA EURO 2016, wo man im Achtelfinale gegen Polen verlor. Auch bei der FIFA-Weltmeisterschaft 2018 kam das Aus im Achtelfinale, dieses Mal gegen Schweden. Bei der erstmals ausgetragenen UEFA Nations League setzte sich die Schweiz aber gegen Belgien und Island durch und qualifizierte sich für die Endrunde.

https://de.uefa.com/news/newsid=1585841.html#vladimir+petkovic

2019-10-11T15:14:28:520

Mick McCarthy

Geboren: 7. Februar 1959
Nationalität: Ire
Karriere als Spieler: Barnsley, Manchester City, Celtic, Lyon, Millwall
Karriere als Trainer: Millwall, Republik Irland (zweimal), Sunderland, Wolves, Ipswich

• Mick McCarthy wurde im November 2018 zum zweiten Mal als irischer Nationaltrainer verpflichtet, als Nachfolger von Martin O'Neill. Seine erste Amtszeit hatte sich fast über sieben Jahre erstreckt. In seiner aktiven Zeit bestritt er 57 Länderspiele für Irland, er nahm teil an der EURO '88 - Irlands erstem großen Turnier - sowie der FIFA-WM 1990.

• McCarthy wurde als Sohn eines irischen Vaters im englischen Barnsley geboren. Er begann mit dem Fußball beim ortsansässigen Verein, wo er im August 1977 in der vierten Liga debütierte. Der kompromisslose Innenverteidiger schaffte in sechs Jahren bei Barnsley zwei Aufstiege, ehe er 1983 zu Manchester City wechselte.

• Vier Jahre später ging er zu Celtic, wo er 1987/88 das Double aus Meisterschaft und Pokal gewann. Im folgenden Jahr folgte ein weiterer Triumph im schottischen Pokal. Nach einem kurzen Abschnitt bei Lyon in Frankreich kehrte er nach England zurück und wechselte zu Millwall, doch verletzungsbedingt musste er seine aktive Laufbahn letztendlich beenden, als er 1992 beim Klub aus London zum Spielertrainer gemacht worden war.

• Nach dem Abschied von Jack Charlton wurde McCarthy im Februar 1996 zum irischen Nationaltrainer ernannt. Seine Mannschaft verpasste knapp die WM 1998 sowie die UEFA EURO 2000, kam bei der WM 2002 dann aber ins Achtelfinale, wo sie im Elfmeterschießen an Spanien scheiterte. Im folgenden November trat McCarthy zurück.

• Danach folgten drei Jahre bei Sunderland, ehe er von 2006 bis 2012 als Trainer der Wolves arbeitete. 2008/09 führte er sein Team zum Aufstieg in die Premier League, nachdem er bereits 2005 mit Sunderland Zweitligameister geworden war. Im Februar 2012 verließ er die Wolves und verbrachte danach fast sechs Jahre bei Ipswich, ehe er dem Klub im April 2018 den Rücken kehrte.

https://de.uefa.com/news/newsid=2608547.html#mick+mccarthy

2019-10-11T15:14:28:520

Spielverantwortliche Nur dieses Kapitel

  • SchiedsrichterSzymon Marciniak (POL)
  • Schiedsrichter-AssistentenPaweł Sokolnicki (POL) , Tomasz Listkiewicz (POL)
  • Vierter OffiziellerTomasz Musiał (POL)
  • UEFA-DelegierterJosé Guilherme Aguiar (POR)
  • SchiedsrichterbeobachterTerje Hauge (NOR)

Schiedsrichter

NameGeburtsdatumSpiele der UEFA-EUROUEFA-Spiele
Szymon Marciniak07/01/1981973

Szymon Marciniak

Schiedsrichter seit: 2002
Erstligaschiedsrichter seit: 2009
FIFA-Abzeichen seit: 2011

Turniere: FIFA-Weltmeisterschaft 2018, FIFA-Konföderationenpokal 2017, UEFA EURO 2016, UEFA-U21-Europameisterschaft 2015

Endspiele
UEFA-Superpokal 2018
UEFA-U21-Europameisterschaft 2015

Spiele bei UEFA-Europameisterschaften mit Beteiligung der beiden Mannschaften dieser Partie

Keine solchen Spiele geleitet

Spiele mit Beteiligung von Klubs aus einem der beiden an diesem Spiel beteiligten Länder

DatumWettbewerbErreichte RundeHeimAuswärtsmannschaftErgebnisSpielort
14/11/2017WMPORepublik IrlandDänemark1-5Dublin

Letzte Aktualisierung 15/10/2019 10:56MEZ

Aufstellungen im Wettbewerb Nur dieses Kapitel

Schweiz

  • Endrunde - Qualifikationsrunde
    Gruppe D - Gruppentabelle
    MannschaftSp.SUNETKTPkt.
    Republik Irland63306212
    Dänemark633016512
    Schweiz52211058
    Georgien6123485
    Gibraltar50050160
    Spieltag 1 (23/03/2019)
    Georgien 0-2 Schweiz
    0-1 St. Zuber 56, 0-2 Zakaria 80
    Sommer, Lichtsteiner, Akanji, Embolo (84 Steffen), Freuler (90 Sow), Xhaka, Rodríguez, St. Zuber, Zakaria, Gavranović (60 Al. Ajeti), Schär
  • Spieltag 2 (26/03/2019)
    Schweiz 3-3 Dänemark
    1-0 Freuler 19, 2-0 Xhaka 66, 3-0 Embolo 76, 3-1 M. Jørgensen 84, 3-2 Gytkjær 88, 3-3 Dalsgaard 90+3
    Sommer, Elvedi, Akanji, Embolo, Freuler, Al. Ajeti (71 Mehmedi), Xhaka (79 Sow), Rodríguez (46 Benito), St. Zuber, Zakaria, Mbabu
  • Spieltag 5 (05/09/2019)
    Republik Irland 1-1 Schweiz
    0-1 Schär 74, 1-1 McGoldrick 85
    Sommer, Mbabu (94 Fernandes), Elvedi, Akanji, Embolo (86 Al. Ajeti), Freuler (90 Mehmedi), Seferović, Xhaka, Rodríguez, Zakaria, Schär
  • Spieltag 6 (08/09/2019)
    Schweiz 4-0 Gibraltar
    1-0 Zakaria 37, 2-0 Mehmedi 43, 3-0 Rodríguez 45+4, 4-0 Gavranović 87
    Sommer, Elvedi, Embolo (55 Gavranović), Xhaka (74 Vargas), Rodríguez, Al. Ajeti, Zakaria, Mehmedi, Fernandes, Schär, Benito (65 Steffen)
  • Spieltag 7 (12/10/2019)
    Dänemark 1-0 Schweiz
    1-0 Y. Poulsen 85
    Sommer, Lichtsteiner (68 Mbabu), Elvedi, Akanji, Embolo, Seferović, Xhaka, Rodríguez (87 Drmic), Zakaria, Mehmedi (83 Freuler), Schär
  • Spieltag 8 (15/10/2019)
    Schweiz-Republik Irland
  • Spieltag 9 (15/11/2019)
    Schweiz-Georgien
  • Spieltag 10 (18/11/2019)
    Gibraltar-Schweiz

Republik Irland

  • Endrunde - Qualifikationsrunde
    Gruppe D - Gruppentabelle
    MannschaftSp.SUNETKTPkt.
    Republik Irland63306212
    Dänemark633016512
    Schweiz52211058
    Georgien6123485
    Gibraltar50050160
    Spieltag 1 (23/03/2019)
    Gibraltar 0-1 Republik Irland
    0-1 Hendrick 49
    Randolph, Coleman, Stevens, Duffy, Keogh, Doherty (56 Brady), Maguire (72 Arter), McGoldrick, McClean, Hendrick, Hourihane
  • Spieltag 2 (26/03/2019)
    Republik Irland 1-0 Georgien
    1-0 Hourihane 36
    Randolph, Coleman, Stevens, Duffy, Keogh, Whelan, McGoldrick (81 Doherty), Brady (74 O'Brien), McClean, Hendrick, Hourihane
  • Spieltag 3 (07/06/2019)
    Dänemark 1-1 Republik Irland
    1-0 Højbjerg 76, 1-1 Duffy 85
    Randolph, Coleman, Stevens, Duffy, Keogh, Whelan, McGoldrick (88 Robinson), Brady (66 Judge), McClean, Hendrick, Hourihane (82 Hogan)
  • Spieltag 4 (10/06/2019)
    Republik Irland 2-0 Gibraltar
    1-0 J. Chipolina 29 (ET) , 2-0 Brady 90+3
    Randolph, Coleman, Stevens, Duffy, Keogh, McGoldrick, McClean, Robinson (73 Brady), Hendrick, Hourihane, Hogan (66 Maguire)
  • Spieltag 5 (05/09/2019)
    Republik Irland 1-1 Schweiz
    0-1 Schär 74, 1-1 McGoldrick 85
    Randolph, Coleman, Stevens, Duffy, Keogh, Whelan, McGoldrick (92 Browne), McClean, Robinson (58 Judge), Hendrick, Hourihane (82 Hogan)
  • Spieltag 7 (12/10/2019)
    Georgien 0-0 Republik Irland
    Randolph, Coleman, Duffy, Egan, Whelan, Doherty, McClean, Robinson (73 Browne), Hendrick, Hourihane (93 Williams), Collins (79 Connolly)
  • Spieltag 8 (15/10/2019)
    Schweiz-Republik Irland
  • Spieltag 10 (18/11/2019)
    Republik Irland-Dänemark

Letzte Aktualisierung 13/10/2019 17:39MEZ

Legende

:: Bisherige Begegnungen

Tore/Gegentore: Ins Torverhältnis werden disziplinarische Entscheidungen (wie zum Beispiel ein 3:0, das am Grünen Tisch entschieden wurde) eingerechnet. Tore, die im Elfmeterschießen erzielt wurden, zählen allerdings nicht dazu.

:: Kaderliste

Qual.: Einsätze/Tore gesamt ausschließlich in der Qualifikation zur UEFA EURO 2016
Endr.: Einsätze/Tore gesamt bei der Endrunde der UEFA EURO 2016
Gesamt: Länderspiele/Tore gesamt
Geb.: Geburtstag
Alter: zum Zeitpunkt, als die Pressemappe das letzte Mal aktualisiert wurde
D: Disziplinarmaßnahmen (*: bei der nächsten Gelben Karte gesperrt, G: gesperrt)

:: Fakten zum Team

EURO-Endrunde: Die UEFA-Europameisterschaft war 1960, 1964, 1968, 1972 und 1976 ein Turnier mit nur vier Mannschaften (damals galt die Vorrunde und das Viertelfinale zur Qualifikationsphase).

Ab 1980 wurde es auf acht Nationen erweitert. So blieb es 1984, 1988 und 1992, ehe 1996 das heutige Format mit 16 Teams eingeführt wurde. Die UEFA EURO 2016 ist die erste Endrunde mit 24 Teilnehmern.

Bilanz inaktiver Länder
Eine Reihe von UEFA-Mitgliedsverbänden wurden im Laufe der Jahre aufgelöst oder in verschiedene Verbände geteilt. Für statistische Zwecke wurden die Bilanzen dieser inaktiven Länder anderen Verbänden zugeschrieben. Deshalb finden sich alle Partien der Sowjetunion bei Russland wieder, alle Spiele der Bundesrepublik Deutschland (bis 1990) - aber nicht der DDR - sind unter Deutschland geführt. Spiele von Jugoslawien sowie Serbien und Montenegro sind unter Serbien gelistet, Spiele der Tschechoslowakei finden sich sowohl unter der Tschechischen Republik als auch unter der Slowakei wieder.

Abgebrochene/annullierte Spiele
Wurde eine Partie angepfiffen und anschließend abgebrochen und später annulliert, wird aus statistischen Zwecken das Ergebnis zum Zeitpunkt des Abbruchs geführt. Partien, die nicht angepfiffen oder annulliert wurden, finden keine Berücksichtigung.

Wettbewerbe

Weitere Abkürzungen

  • (n.V.): Nach Verlängerung
  • elf: Strafstöße
  • Nr.: Nummer
  • ET: Eigentor
  • AT: Entscheidung aufgrund der Auswärtstore
  • E: Elfmeter
  • ges: Gesamtergebnis
  • Sp.: Anzahl Spiele
  • E: Einsätze
  • Pos.: Position
  • Wettb.: Wettbewerb
  • Pkt.: Punkte
  • U: Remis
  • R: Platzverweis (Rote Karte)
  • Geb.: Geburtsdatum
  • Erg: Ergebnis
  • Verl.: Verlängerung
  • sg: Spiel mittels "Silver Goal" entschieden
  • KT: Kassierte Tore
  • l: Spiel durch Losentscheid entschieden
  • ET: Erzielte Tore
  • S: Siege
  • gg: Spiel mittels "Golden Goal" entschieden
  • G: Verwarnung (Gelbe Karte)
  • N: Niederlagen
  • G/R: Gelb-Rote Karte
  • Nat.: Nationalität
  • N/A: Nicht anwendbar
  • Haftungsausschluss: Die UEFA hat die Informationen in diesem Dokument vor der Veröffentlichung sorgfältig überprüft. Dennoch kann für die Exaktheit, die Verlässlichkeit und die Vollständigkeit keine Garantie gegeben werden (einschließlich der Verantwortung gegenüber Dritten). Deshalb kann die UEFA auch nicht für den Gebrauch oder die Interpretation der hier befindlichen Informationen haftbar gemacht werden. Mehr Informationen können im Reglement des Wettbewerbs auf der Internetseite UEFA.com aufgerufen werden.