Letzte Aktualisierung 14/10/2019 10:35MEZ
UEFA EURO: Ukraine - Portugal Pressemappen

European Qualifiers - Saison 2019/20Pressemappen

UkraineUkraineNSK Olimpiyskyi - KiewMontag, 14. Oktober 2019
20.45MEZ (21.45 Ortszeit)
Gruppe B - Spieltag 8
PortugalPortugal
DruckenX
Alle Kapitel drucken
Ein Kapitel drucken
OFFIZIELLE SPONSOREN DER EUROPÄISCHEN QUALIFIKATIONSSPIELE
  • Alipay
  • Booking.com
  • Hisense
  • Volkswagen
/insideuefa/mediaservices/presskits/european-qualifiers/season=2020/round=2001086/day=8/session=2/match=2026128/library/_sidebar.html

Frühere Begegnungen Nur dieses Kapitel

Direkte Duelle

UEFA-Europameisterschaft 2020
DatumErreichte RundeSpielErgebnisSpielortTorschützen
22/03/2019QR (GP)Portugal - Ukraine0-0Lissabon
FIFA-Weltpokal
DatumErreichte RundeSpielErgebnisSpielortTorschützen
09/11/1996QR (GP)Portugal - Ukraine1-0
PortoCouto 58
05/10/1996QR (GP)Ukraine - Portugal2-1
KiewPopov 4, Maximov 88; João Pinto 83
 QualifikationEndrundeGesamt
HeimAuswärtsmannschaft  
Sp.SUNSp.SUNSp.SUNSp.SUNETKT
EURO
Ukraine----1010----101000
Portugal1010--------101000
FIFA*
Ukraine11001001----210122
Portugal11001001----210122
Freundschaftsspiele
Ukraine------------------
Portugal------------------
Gesamt
Ukraine11002011----311122
Portugal21101001----311122

* FIFA-Weltpokal/FIFA Konföderationen-Pokal

Letzte Aktualisierung 11/09/2019 15:31MEZ

Kader Nur dieses Kapitel

Ukraine - Kader
Aktuelle Saison
Qual.Endr.
Nr.SpielerGeb.AlterVereinDSp.TSp.T
Torhüter
-Yuriy Pankiv03/11/198434Olexandriya - 0000
-Andriy Pyatov28/06/198435Shakhtar Donetsk - 6000
-Andriy Lunin11/02/199920Valladolid - 0000
Verteidiger
-Serhiy Kryvtsov15/03/199128Shakhtar Donetsk - 5000
-Igor Plastun20/08/199029Gent - 0000
-Eduard Sobol20/04/199524Club Brugge - 2000
-Mykola Matviyenko02/05/199623Shakhtar Donetsk - 6000
-Vitaliy Mykolenko29/05/199920Dynamo Kyiv*5000
Mittelfeldspieler
-Yevhen Shakhov30/11/199028Lecce - 0000
-Taras Stepanenko08/08/198930Shakhtar Donetsk*5000
-Yevhen Konoplyanka29/09/198930Shakhtar Donetsk - 5200
-Oleksandr Karavaev02/06/199227Dynamo Kyiv - 4000
-Serhiy Sydorchuk02/05/199128Dynamo Kyiv - 1000
-Vitaliy Buyalskiy 06/01/199326Dynamo Kyiv - 2000
-Ruslan Malinovskyi04/05/199326Atalanta - 6300
-Marlos07/06/198831Shakhtar Donetsk - 3100
-Oleksandr Zinchenko15/12/199622Man. City - 6100
-Viktor Kovalenko14/02/199623Shakhtar Donetsk - 2000
-Viktor Tsygankov15/11/199721Dynamo Kyiv - 6300
-Serhiy Bolbat13/06/199326Shakhtar Donetsk - 2000
Stürmer
-Andriy Yarmolenko23/10/198929West Ham - 2000
-Júnior Moraes04/04/198732Shakhtar Donetsk - 4000
-Roman Yaremchuk27/11/199523Gent - 5200
Trainer
-Andriy Shevchenko29/09/197643 - 6000
Portugal - Kader
Aktuelle Saison
Qual.Endr.
Nr.SpielerGeb.AlterVereinDSp.TSp.T
Torhüter
-Beto01/05/198237Göztepe Izmir - 0000
-Rui Patrício15/02/198831Wolves - 5000
-José Sá17/01/199326Olympiacos - 0000
Verteidiger
-Pepe26/02/198336Porto - 3000
-José Fonte22/12/198335LOSC - 2000
-Mário Rui27/05/199128Napoli - 0000
-Rúben Dias14/05/199722Benfica - 5000
-Ricardo06/10/199326Leicester - 0000
-Raphaël Guerreiro22/12/199325Dortmund - 5000
-Nélson Semedo16/11/199325Barcelona - 2000
Mittelfeldspieler
-João Moutinho08/09/198633Wolves - 3000
-João Mário19/01/199326Lokomotiv Moskva - 2000
-Danilo09/09/199128Porto - 3100
-André Gomes30/07/199326Everton - 0000
-Gonçalo Guedes29/11/199622Valencia - 4200
-Rúben Neves13/03/199722Wolves - 3000
-Bernardo Silva10/08/199425Man. City - 5200
-Pizzi06/10/198930Benfica - 2000
-Bruno Fernandes08/09/199425Sporting CP - 3000
Stürmer
-Cristiano Ronaldo05/02/198534Juventus - 5600
-Bruma24/10/199424PSV - 0000
-André Silva06/11/199523Frankfurt - 2000
-João Félix10/11/199919Atlético - 3000
Trainer
-Fernando Santos10/10/195465 - 5000

Letzte Aktualisierung 14/10/2019 10:35MEZ

Trainer Nur dieses Kapitel

Andriy Shevchenko

Geboren: 29. September 1976
Nationalität: Ukrainer
Karriere als Spieler: Dynamo Kyiv (zweimal), AC Milan (zweimal), Chelsea
Karriere als Trainer: Ukraine (Assistent), Ukraine

• Shevchenko feierte bei Dynamo Kyiv, wo er als Schuljunge begann, schon früh große Erfolge, so gewann er fünf ukrainische Meisterschaften in Folge und erzielte 60 Tore im Oberhaus, darunter 18 in der Saison 1998/99, in der er Torschützenkönig wurde; in der damaligen Spielzeit, als Dynamo das Halbfinale erreichte, war er zudem mit acht Treffern erfolgreichster Torschütze der UEFA Champions League.

• Im Juli 1999 wechselte er zu Milan und schlug ein wie eine Bombe. Gleich in seiner Debütsaison wurde er mit 24 Treffern Torschützenkönig der Serie A (als erster Ausländer überhaupt). In der Folgesaison und auch 2003/04, als er erneut Torschützenkönig und Milan Meister wurde, gelangen ihm ebenfalls 24 Treffer; im Dezember 2004 gewann er den Ballon d'Or, zudem war er sechsmal Ukraines Fußballer des Jahres.

• 2003 gewann er die UEFA Champions League mit den Rossoneri, dabei verwandelte er im Endspiel gegen Juventus den entscheidenden Elfmeter im Elfmeterschießen; im verlorenen Finale 2005 gegen Liverpool verschoss er jedoch seinen Elfmeter.

• 2006 verließ er Milan nach 127 Toren in der Serie A und 37 Europapokal-Treffern, doch bei Chelsea hinkte er seiner Form hinterher, weshalb er 2008 auf Leihbasis zu Milan zurückkehrte, wo es jedoch ebenfalls alles andere als gut lief. Ein Jahr später kehrte er zu Dynamo zurück.

• Der ukrainische Rekordtorschütze mit 48 Treffern in 111 Länderspielen führte sein Land bei der FIFA-Weltmeisterschaft 2006 als Kapitän bis ins Viertelfinale und erreichte im Oktober 2010 als erster Ukrainer die Marke von 100 Länderspielen. Bei seinem letzten großen Turnier, der UEFA EURO 2012 im eigenen Land, erzielte er beim Sieg gegen Schweden beide Tore.

• Nach einem kurzen Abstecher in die Politik wurde er bei der Nationalmannschaft Assistenztrainer von Mykhaylo Fomenko und übernahm das Team als Cheftrainer nach der UEFA EURO 2016. In der Qualifikation zur FIFA-Weltmeisterschaft 2018 scheiterte die Ukraine jedoch an Island und dem späteren Finalisten Kroatien. Besser lief es in der erstmals ausgetragenen UEFA Nations League, wo die Ukraine den Aufstieg in die Liga A schaffte.

https://de.uefa.com/news/newsid=2400782.html#andriy+shevchenko

2019-10-11T14:37:54:116

Fernando Santos

Geboren: 19. Oktober 1954
Nationalität: Portugiese
Karriere als Spieler: Benfica, Estoril (zweimal), Marítimo
Karriere als Trainer: Estoril, Estrela da Amadora, Porto, AEK Athen (zweimal), Panathinaikos, Sporting CP, Benfica, PAOK, Griechenland, Portugal

• Der linke Verteidiger – der ein Diplom in Elektro- und Nachrichtentechnik besitzt – begann seine Karriere bei seinem Heimatverein Benfica, ehe er die meiste Zeit bei Estoril verbrachte.

• 1987 beendete er seine Karriere und arbeitete sofort als Trainer bei Estoril, wo er sechs Jahre lang Cheftrainer war und den Klub zu zwei Aufstiegen sowie in die erste portugiesische Liga führte.

• Er trainierte vier Jahre lang Estrela da Amadora und wechselte anschließend 1998 zu Porto. Bereits in seiner ersten Saison führte er den Klub zur Meisterschaft und gewann noch zwei portugiesische Pokalendspiele, bevor er 2001 zu AEK ging. Auch hier hatte Santos Erfolg und gewann 2002 den griechischen Pokal. Im Sommer 2002 verpflichtete ihn Panathinaikos, anschließend zog es ihn zu Sporting, nochmals AEK und Benfica.

• Als ein erneutes Angebot aus Griechenland kam, wechselte er 2007 zu PAOK. Santos hauchte dem Verein neues Leben ein und führte ihn zur Vizemeisterschaft 2009/10 und damit in die dritte Qualifikationsrunde der UEFA Champions League. Im Mai 2010 gab er seinen Rücktritt bekannt und ersetzte sechs Wochen später Otto Rehhagel als Trainer der griechischen Nationalmannschaft, die er bei der UEFA EURO 2012 bis ins Viertelfinale führte. Bei der FIFA-WM 2014 in Brasilien erreichte er mit den Griechen das Achtelfinale, trat nach dem Turnier aber zurück. 

• Im September 2014 wurde er als Nachfolger des portugiesischen Nationaltrainers Paulo Bento verpflichtet. Mit sieben Siegen in Folge führte er Portugal zur UEFA EURO 2016 in Frankreich, wo er den ganz großen Wurf schaffte. Portugal verlor bei der Endrunde kein einziges Spiel und gewann das Finale in St-Denis gegen die Gastgeber dank eines Tores von Éder in der Verlängerung; zwei Jahre später zogen Santos und sein Team bei der Weltmeisterschaft ins Achtelfinale ein, wo das Aus gegen Uruguay kam. Anschließend qualifizierte sich sein Team für die allererste Endrunde der UEFA Nations League, wo Portugal als Gastgeber nach Siegen gegen die Schweiz und die Niederlande den Titel holte.

https://de.uefa.com/news/newsid=1505215.html#fernando+santos

2019-10-11T14:37:54:116

Spielverantwortliche Nur dieses Kapitel

  • SchiedsrichterAnthony Taylor (ENG)
  • Schiedsrichter-AssistentenGary Beswick (ENG) , Adam Nunn (ENG)
  • Vierter OffiziellerCraig Pawson (ENG)
  • UEFA-DelegierterVelid Imamović (BIH)

Schiedsrichter

NameGeburtsdatumSpiele der UEFA-EUROUEFA-Spiele
Anthony Taylor20/10/1978450

Anthony Taylor

Schiedsrichter seit: 2002
Erstligaschiedsrichter seit: 2010
FIFA-Abzeichen seit: 2013

Turniere: FIFA-U17-Weltmeisterschaft 2017, UEFA-U19-Europameisterschaft 2015

Endspiele
UEFA-U19-Europameisterschaft 2015

Spiele bei UEFA-Europameisterschaften mit Beteiligung der beiden Mannschaften dieser Partie

Keine solchen Spiele geleitet

Spiele mit Beteiligung von Klubs aus einem der beiden an diesem Spiel beteiligten Länder

DatumWettbewerbErreichte RundeHeimAuswärtsmannschaftErgebnisSpielort
04/09/2014UEFA U21-EMQRUkraineSchweiz2-0Cherkassy
12/11/2014U19QRUkraineSchweden2-2Shefayim
17/11/2014U19QRIsraelUkraine0-5Netanya
06/07/2015U19GP Endr.GriechenlandUkraine2-0Veria
27/08/2015UELPOOs BelenensesSCR Altach0-0Lissabon
08/12/2015UCLGPParis Saint-GermainFC Shakhtar Donetsk2-0Paris
20/10/2016UELGPFC Shakhtar DonetskKAA Gent5-0Lwiw
13/09/2017UCLGPFC PortoBeşiktaş JK1-3Porto
14/11/2017Freunds.GP Endr.PortugalUSA1-1Leiria
06/09/2018UNLGP Endr.Tschechische Rep.Ukraine1-2Uherské Hradište
14/02/2019UELR32FC Shakhtar DonetskEintracht Frankfurt2-2Charkiw
11/04/2019UELVFSL BenficaEintracht Frankfurt4-2Lissabon

Letzte Aktualisierung 12/10/2019 10:43MEZ

Aufstellungen im Wettbewerb Nur dieses Kapitel

Ukraine

  • Endrunde - Qualifikationsrunde
    Gruppe B - Gruppentabelle
    MannschaftSp.SUNETKTPkt.
    Ukraine651013116
    Portugal532013411
    Serbien521210127
    Luxemburg61145114
    Litauen60154171
    Spieltag 1 (22/03/2019)
    Portugal 0-0 Ukraine
    Pyatov, Kryvtsov, Stepanenko, Malinovskyi, Konoplyanka (87 Buyalskiy ), Marlos (66 Tsygankov), Mykolenko, Zinchenko, Yaremchuk (76 Júnior Moraes), Karavaev, Matviyenko
  • Spieltag 2 (25/03/2019)
    Luxemburg 1-2 Ukraine
    1-0 Turpel 34, 1-1 Tsygankov 40, 1-2 Rodrigues 90+3 (ET)
    Pyatov, Butko (79 Karavaev), Burda, Malinovskyi, Bezus (64 Yaremchuk), Konoplyanka, Mykolenko, Tsygankov, Zinchenko, Júnior Moraes, Matviyenko
  • Spieltag 3 (07/06/2019)
    Ukraine 5-0 Serbien
    1-0 Tsygankov 26, 2-0 Tsygankov 27, 3-0 Konoplyanka 46, 4-0 Yaremchuk 58, 5-0 Konoplyanka 75
    Pyatov, Kryvtsov, Stepanenko (72 Shepeliev), Malinovskyi, Konoplyanka (76 Kovalenko), Tsygankov, Mykolenko, Zinchenko, Yaremchuk (67 Kravets), Karavaev, Matviyenko
  • Spieltag 4 (10/06/2019)
    Ukraine 1-0 Luxemburg
    1-0 Yaremchuk 6
    Pyatov, Kryvtsov, Stepanenko, Malinovskyi, Konoplyanka (80 Kovalenko), Tsygankov (88 Sobol), Mykolenko, Zinchenko, Yaremchuk, Karavaev, Matviyenko
  • Spieltag 5 (07/09/2019)
    Litauen 0-3 Ukraine
    0-1 Zinchenko 7, 0-2 Marlos 27, 0-3 Malinovskyi 62
    Pyatov, Bolbat, Kryvtsov, Stepanenko, Yarmolenko (60 Tsygankov), Malinovskyi (80 Bezus), Marlos, Mykolenko, Zinchenko, Yaremchuk (65 Júnior Moraes), Matviyenko
  • Spieltag 7 (11/10/2019)
    Ukraine-Litauen
  • Spieltag 8 (14/10/2019)
    Ukraine-Portugal
  • Spieltag 10 (17/11/2019)
    Serbien-Ukraine

Portugal

  • Endrunde - Qualifikationsrunde
    Gruppe B - Gruppentabelle
    MannschaftSp.SUNETKTPkt.
    Ukraine651013116
    Portugal532013411
    Serbien521210127
    Luxemburg61145114
    Litauen60154171
    Spieltag 1 (22/03/2019)
    Portugal 0-0 Ukraine
    Rui Patrício, João Cancelo, Pepe, Rúben Dias, Guerreiro, Ronaldo, João Moutinho (87 João Mário), André Silva (73 Dyego Sousa), Bernardo Silva, William Carvalho, Rúben Neves (62 Rafa Silva)
  • Spieltag 2 (25/03/2019)
    Portugal 1-1 Serbien
    0-1 Tadić 7 (E) , 1-1 Danilo 42
    Rui Patrício, João Cancelo, Pepe, Rúben Dias, Guerreiro, Ronaldo (30 Pizzi), Bernardo Silva, Danilo, William Carvalho, Rafa Silva (84 Gonçalo Guedes), Dyego Sousa (57 André Silva)
  • Spieltag 5 (07/09/2019)
    Serbien 2-4 Portugal
    0-1 William Carvalho 42, 0-2 Gonçalo Guedes 58, 1-2 Milenković 68, 1-3 Ronaldo 80, 2-3 A. Mitrović 85, 2-4 Bernardo Silva 86
    Rui Patrício, Semedo (65 João Cancelo), Rúben Dias, Guerreiro, Fonte, Ronaldo, Bernardo Silva, Bruno Fernandes (85 João Moutinho), Danilo, William Carvalho, Gonçalo Guedes (70 João Félix)
  • Spieltag 6 (10/09/2019)
    Litauen 1-5 Portugal
    0-1 Ronaldo 7 (E) , 1-1 Andriuškevičius 28, 1-2 Ronaldo 62, 1-3 Ronaldo 65, 1-4 Ronaldo 76, 1-5 William Carvalho 90+2
    Rui Patrício, Rúben Dias, Guerreiro, Fonte, Ronaldo (79 Gonçalo Guedes), Bernardo Silva (89 Pizzi), Bruno Fernandes (56 Rafa Silva), William Carvalho, Rúben Neves, João Cancelo, João Félix
  • Spieltag 7 (11/10/2019)
    Portugal-Luxemburg
  • Spieltag 8 (14/10/2019)
    Ukraine-Portugal
  • Spieltag 9 (14/11/2019)
    Portugal-Litauen
  • Spieltag 10 (17/11/2019)
    Luxemburg-Portugal

Letzte Aktualisierung 12/10/2019 10:39MEZ

Legende

:: Bisherige Begegnungen

Tore/Gegentore: Ins Torverhältnis werden disziplinarische Entscheidungen (wie zum Beispiel ein 3:0, das am Grünen Tisch entschieden wurde) eingerechnet. Tore, die im Elfmeterschießen erzielt wurden, zählen allerdings nicht dazu.

:: Kaderliste

Qual.: Einsätze/Tore gesamt ausschließlich in der Qualifikation zur UEFA EURO 2016
Endr.: Einsätze/Tore gesamt bei der Endrunde der UEFA EURO 2016
Gesamt: Länderspiele/Tore gesamt
Geb.: Geburtstag
Alter: zum Zeitpunkt, als die Pressemappe das letzte Mal aktualisiert wurde
D: Disziplinarmaßnahmen (*: bei der nächsten Gelben Karte gesperrt, G: gesperrt)

:: Fakten zum Team

EURO-Endrunde: Die UEFA-Europameisterschaft war 1960, 1964, 1968, 1972 und 1976 ein Turnier mit nur vier Mannschaften (damals galt die Vorrunde und das Viertelfinale zur Qualifikationsphase).

Ab 1980 wurde es auf acht Nationen erweitert. So blieb es 1984, 1988 und 1992, ehe 1996 das heutige Format mit 16 Teams eingeführt wurde. Die UEFA EURO 2016 ist die erste Endrunde mit 24 Teilnehmern.

Bilanz inaktiver Länder
Eine Reihe von UEFA-Mitgliedsverbänden wurden im Laufe der Jahre aufgelöst oder in verschiedene Verbände geteilt. Für statistische Zwecke wurden die Bilanzen dieser inaktiven Länder anderen Verbänden zugeschrieben. Deshalb finden sich alle Partien der Sowjetunion bei Russland wieder, alle Spiele der Bundesrepublik Deutschland (bis 1990) - aber nicht der DDR - sind unter Deutschland geführt. Spiele von Jugoslawien sowie Serbien und Montenegro sind unter Serbien gelistet, Spiele der Tschechoslowakei finden sich sowohl unter der Tschechischen Republik als auch unter der Slowakei wieder.

Abgebrochene/annullierte Spiele
Wurde eine Partie angepfiffen und anschließend abgebrochen und später annulliert, wird aus statistischen Zwecken das Ergebnis zum Zeitpunkt des Abbruchs geführt. Partien, die nicht angepfiffen oder annulliert wurden, finden keine Berücksichtigung.

Wettbewerbe

Weitere Abkürzungen

  • (n.V.): Nach Verlängerung
  • elf: Strafstöße
  • Nr.: Nummer
  • ET: Eigentor
  • AT: Entscheidung aufgrund der Auswärtstore
  • E: Elfmeter
  • ges: Gesamtergebnis
  • Sp.: Anzahl Spiele
  • E: Einsätze
  • Pos.: Position
  • Wettb.: Wettbewerb
  • Pkt.: Punkte
  • U: Remis
  • R: Platzverweis (Rote Karte)
  • Geb.: Geburtsdatum
  • Erg: Ergebnis
  • Verl.: Verlängerung
  • sg: Spiel mittels "Silver Goal" entschieden
  • KT: Kassierte Tore
  • l: Spiel durch Losentscheid entschieden
  • ET: Erzielte Tore
  • S: Siege
  • gg: Spiel mittels "Golden Goal" entschieden
  • G: Verwarnung (Gelbe Karte)
  • N: Niederlagen
  • G/R: Gelb-Rote Karte
  • Nat.: Nationalität
  • N/A: Nicht anwendbar
  • Haftungsausschluss: Die UEFA hat die Informationen in diesem Dokument vor der Veröffentlichung sorgfältig überprüft. Dennoch kann für die Exaktheit, die Verlässlichkeit und die Vollständigkeit keine Garantie gegeben werden (einschließlich der Verantwortung gegenüber Dritten). Deshalb kann die UEFA auch nicht für den Gebrauch oder die Interpretation der hier befindlichen Informationen haftbar gemacht werden. Mehr Informationen können im Reglement des Wettbewerbs auf der Internetseite UEFA.com aufgerufen werden.