Letzte Aktualisierung 09/09/2019 12:37MEZ
UEFA EURO: Armenien - Bosnien und Herzegowina Pressemappen

European Qualifiers - Saison 2019/20Pressemappen

ArmenienArmenienRepublican Stadium after Vazgen Sargsyan - YerevanSonntag, 8. September 2019
15.00MEZ (17.00 Ortszeit)
Gruppe J - Spieltag 6
Bosnien-HerzegowinaBosnien und Herzegowina
DruckenX
Alle Kapitel drucken
Ein Kapitel drucken
OFFIZIELLE SPONSOREN DER EUROPÄISCHEN QUALIFIKATIONSSPIELE
  • Alipay
  • Booking.com
  • Hisense
  • Volkswagen
/insideuefa/mediaservices/presskits/european-qualifiers/season=2020/round=2001086/day=6/session=1/match=2026195/library/_sidebar.html

Frühere Begegnungen Nur dieses Kapitel

Direkte Duelle

UEFA-Europameisterschaft 2020
DatumErreichte RundeSpielErgebnisSpielortTorschützen
23/03/2019QR (GP)Bosnien und Herzegowina - Armenien2-1
SarajevoKrunić 33, Milošević 80; Mkhitaryan 90+3 (E)
FIFA-Weltpokal
DatumErreichte RundeSpielErgebnisSpielortTorschützen
05/09/2009QR (GP)Armenien - Bosnien und Herzegowina0-2
YerevanIbričić 6, Muslimović 75
15/10/2008QR (GP)Bosnien und Herzegowina - Armenien4-1
ZenicaSpahić 31, Džeko 39, Muslimović 56, 89; V. Minasyan 85
 QualifikationEndrundeGesamt
HeimAuswärtsmannschaft  
Sp.SUNSp.SUNSp.SUNSp.SUNETKT
EURO
Armenien----1001----100112
Bosnien und Herzegowina1100--------110021
FIFA*
Armenien10011001----200216
Bosnien und Herzegowina11001100----220061
Freundschaftsspiele
Armenien------------------
Bosnien und Herzegowina------------------
Gesamt
Armenien10012002----300328
Bosnien und Herzegowina22001100----330082

* FIFA-Weltpokal/FIFA Konföderationen-Pokal

Letzte Aktualisierung 09/09/2019 11:51MEZ

Kader Nur dieses Kapitel

Armenien - Kader
Aktuelle Saison
Qual.Endr.
Nr.SpielerGeb.AlterVereinDSp.TSp.T
Torhüter
-Arsen Beglaryan18/02/199326FC Dnyapro Mogilev - 0000
-Anatoli Aivazov08/06/199623Urartu - 0000
-Aram Airapetyan22/11/198632Urartu - 5000
Verteidiger
-Hovhannes Hambartsumyan04/10/199028Paralimni - 3000
-Varazdat Haroyan24/08/199227Ural - 5000
-Taron Voskanyan22/02/199326Alashkert - 1000
-Hayk Ishkhanyan24/06/198930Alashkert - 1000
-Arman Hovhannisyan07/07/199326Gandzasar - 0000
-Andre Calisir13/06/199029Göteborg - 3000
Mittelfeldspieler
-Henrikh Mkhitaryan21/01/198930Roma - 5100
-Karlen Mkrtchyan25/11/198830Pyunik - 4000
-Artak Edigaryan18/03/199029Pyunik - 0000
-Rumyan Hovsepyan13/11/199127Arda - 3000
-Artak Grigoryan19/10/198731Alashkert - 5000
-Kamo Hovhannisyan05/10/199226Zhetysu - 5000
-Armen Ambartsumyan 11/04/199425Ararat-Armenia - 0000
-Edgar Babayan28/10/199523Hobro - 5000
-Petros Avetisyan07/01/199623Ararat-Armenia - 3000
-Erik Vardanyan07/06/199821Pyunik - 0000
Stürmer
-Gevorg Ghazaryan05/04/198831AEL - 5200
-Tigran Barseghyan22/09/199325Kaysar - 4200
-Artur Miranyan27/12/199523Pyunik - 0000
-Sargis Adamyan23/05/199326Hoffenheim - 2000
Trainer
-Armen Gyulbudaghyants19/12/196652 - 5000
Bosnien und Herzegowina - Kader
Aktuelle Saison
Qual.Endr.
Nr.SpielerGeb.AlterVereinDSp.TSp.T
Torhüter
-Jasmin Burić18/02/198732H. Haifa - 0000
-Ibrahim Šehić02/09/198831BB Erzurumspor - 5000
-Vladan Kovačević11/04/199821Sarajevo - 0000
Verteidiger
-Toni Šunjić15/12/198830Dinamo Moskva - 3000
-Ermin Bičakčić24/01/199029Hoffenheim - 4000
-Ervin Zukanovic11/02/198732Al-Ahli Saudi FC - 5000
-Sead Kolašinac20/06/199326Arsenal - 2000
-Eldar Čivić28/05/199623Ferencváros*3000
-Darko Todorović05/05/199722Kiel - 3000
-Marko Mihojević21/04/199623Erzgebirge - 1000
-Stipe Lončar10/11/199622Rijeka - 1000
Mittelfeldspieler
-Miralem Pjanić02/04/199029Juventus - 4100
-Edin Višća17/02/199029İstanbul Başakşehir - 5200
-Muhamed Bešić10/09/199226Sheff. United - 4000
-Gojko Cimirot19/12/199226Standard Liège - 3000
-Deni Milošević09/03/199524Konyaspor - 3100
-Haris Duljević16/11/199325Nîmes - 3100
-Adnan Kovačević09/09/199325Korona - 0000
-Rade Krunić07/10/199325Milan - 3100
-Amer Gojak13/02/199722Dinamo Zagreb - 5200
Stürmer
-Edin Džeko17/03/198633Roma - 5200
-Irfan Hadžić15/06/199326Akhisar - 0000
-Riad Bajić06/05/199425Konyaspor - 1000
Trainer
-Robert Prosinečki12/01/196950 - 5000

Letzte Aktualisierung 09/09/2019 12:31MEZ

Trainer Nur dieses Kapitel

Vardan Minasyan

Geboren: 5. Januar 1974
Nationalität: Armenisch
Karriere als Spieler: Ararat Yerevan, Homenetmen Yerevan, Pyunik (zweimal), Lokomotiv St. Petersburg
Karriere als Trainer: Armenien (zweimal), Pyunik, Tobol

• Er war ein kraftvoller Mittelfeldspieler und verbrachte den Großteil seiner Karriere als Spieler bei Pyunik (ehemals FC Homenetmen Yerevan), bei denen er von 1992 bis 1997 und von 2001 und 2003 insgesamt sechs armenische Meistertitel gewann. Zwischen 1996 und 2003 lief er 17 Mal für die armenische Nationalmannschaft auf.

• Seine Trainerkarriere begann er als Assistenztrainer sowohl bei Pyunik als auch bei der armenischen Nationalmannschaft. Als Interimstrainer der Nationalmannschaft stand er nach dem Tod von Ian Porterfield im September 2007 bei den letzten beiden Qualifikationsspielen zur UEFA EURO 2008 an der Seitenlinie.

• Bei Pyunik übernahm er im Mai 2008 den Posten des Cheftrainers, nachdem er durchgehend seit 2005 Co-Trainer war. Er baute gleich die Titelserie des Vereins auf acht aufeinanderfolgende Meisterschaften aus, später sogar auf neun in seiner ersten kompletten Saison, in der ihm zudem noch der Pokalsieg gelang.

• Im April 2009 übernahm er als Nachfolger des Dänen Jan Børge Poulsen zusätzlich zum Traineramt bei Pyunik auch den Nationaltrainerposten, nachdem er zuvor bereits als Interimstrainer, Assistent und Coach der U21 agiert hatte.

• Er führte Armenien fünf Monate später zu einem 2:1-Heimsieg gegen Belgien, dem einzigen Erfolg in der Qualifikation zur FIFA-Weltmeisterschaft 2010. Nachdem er am letzten Spieltag die Play-offs zur UEFA EURO 2012 verpasst hatte, trat er im Oktober 2013 zurück. Nach einem Jahr bei Tobol, wo er 2015 entlassen wurde, übernahm er drei Jahre später wieder den Posten als Armeniens Nationaltrainer.

https://de.uefa.com/news/newsid=938519.html#vardan+minasyan

2019-09-9T11:37:44:174

Robert Prosinečki

Geboren: 12. Januar 1969
Nationalität:
Kroate
Karriere als Spieler:
 Dinamo Zagreb (zweimal), Crvena zvezda, Real Madrid, Real Oviedo, Barcelona, Sevilla, Hrvatski Dragovoljac, Standard Liège, Portsmouth, Olimpija Ljubljana, Zagreb 
Karriere als Trainer:
Kroatien (Assistent), Crvena zvezda, Kayserispor, Aserbaidschan, Bosnien und Herzegowina

• Der in Deutschland geborene Prosinečki zog 1979 mit seiner Familie zurück nach Kroatien, wo er bei Dinamo Zagreb zu einem Mittelfeldspieler mit beeindruckender Technik heranreifte.

• Er wechselte dann zu Crvena zvezda (Roter Stern Belgrad), nachdem er mit Jugoslawien 1987 bei der Jugendweltmeisterschaft (heute FIFA-U20-WM) geglänzt hatte, und gewann mit den Belgradern 1990/91 den Pokal der europäischen Meistervereine. Im Endspiel gab es ein Elfmeterschießen und er verwandelte gegen Marseille den ersten Elfmeter seiner Mannschaft. Außerdem holte er mit seinem Verein dreimal die jugoslawische Meisterschaft.

• Nach einem großen Transfer zu Real Madrid wurde er dort von Verletzungen geplagt, spielte aber in Spanien noch einige Zeit für Oviedo, Sevilla und Barcelona, bevor er seine Karriere in Belgien, England und Slowenien fortsetzte.

• Insgesamt bestritt Prosinečki 15 Länderspiele für Jugoslawien und 49 für Kroatien. Seine Tore bei den WM-Endrunden 1990 und 1998 machen ihn zum einzigen Spieler, der für zwei verschiedene Nationen bei Weltmeisterschaften traf.

• Nachdem er unter seinem ehemaligen Mitspieler Slaven Bilić als Co-Trainer der kroatischen Nationalmannschaft fungiert hatte, führte Prosinečki Crvena zvezda 2011/12 zum serbischen Pokalsieg und war 2012 bis 2013 für Kayserispor verantwortlich. Im Dezember 2014 wurde er Nationaltrainer Aserbaidschans. Drei Jahre später trat er zurück und wurde am 4. Januar 2018 zum Nationaltrainer von Bosnien und Herzegowina ernannt. Im gleichen Jahr schaffte er mit seinem Team den Aufstieg in der Gruppe B der UEFA Nations League.

https://de.uefa.com/news/newsid=2191398.html#robert+prosinecki

2019-09-9T11:37:44:174

Spielverantwortliche Nur dieses Kapitel

  • SchiedsrichterBenoît Bastien (FRA)
  • Schiedsrichter-AssistentenHicham Zakrani (FRA) , Frédéric Haquette (FRA)
  • Vierter OffiziellerBenoît Millot (FRA)
  • UEFA-DelegierterChristian Mutschler (SUI)
  • SchiedsrichterbeobachterNikolay Ivanov (RUS)

Schiedsrichter

NameGeburtsdatumSpiele der UEFA-EUROUEFA-Spiele
Benoît Bastien17/04/1983038

Benoît Bastien

Schiedsrichter seit: 2001
Erstligaschiedsrichter seit: 2011
FIFA-Abzeichen seit:
2014

Turniere: UEFA-U21-Europameisterschaft 2017

Endspiele
UEFA-U21-Europameisterschaft 2017 

Spiele bei UEFA-Europameisterschaften mit Beteiligung der beiden Mannschaften dieser Partie

Keine solchen Spiele geleitet

Spiele mit Beteiligung von Klubs aus einem der beiden an diesem Spiel beteiligten Länder

Keine solchen Spiele geleitet

Letzte Aktualisierung 09/09/2019 12:06MEZ

Aufstellungen im Wettbewerb Nur dieses Kapitel

Armenien

  • Endrunde - Qualifikationsrunde
    Gruppe J - Gruppentabelle
    MannschaftSp.SUNETKTPkt.
    Italien660018318
    Finnland64028412
    Armenien630312119
    Bosnien und Herzegowina621312117
    Griechenland61237105
    Liechtenstein60151191
    Spieltag 1 (23/03/2019)
    Bosnien und Herzegowina 2-1 Armenien
    1-0 Krunić 33, 2-0 Milošević 80, 2-1 Mkhitaryan 90+3 (E)
    Airapetyan, Haroyan, A. Grigoryan, Mkrtchyan, Calisir, Ghazaryan (81 Özbiliz), K. Hovhannisyan, Daghbashyan, Mkhitaryan, Karapetyan (67 Babayan), Adamyan (67 Briasco)
  • Spieltag 2 (26/03/2019)
    Armenien 0-2 Finnland
    0-1 Jensen 14, 0-2 Soiri 78
    Airapetyan, Haroyan, A. Grigoryan, Calisir, Babayan (74 Avetisyan), Ghazaryan, K. Hovhannisyan, Briasco (59 Karapetyan), Daghbashyan, Mkhitaryan, Özbiliz (67 Barseghyan)
  • Spieltag 3 (08/06/2019)
    Armenien 3-0 Liechtenstein
    1-0 Ghazaryan 2, 2-0 Karapetyan 18, 3-0 Barseghyan 90+1
    Airapetyan, Haroyan, T. Voskanyan, Mkrtchyan (76 A. Grigoryan), Avetisyan (78 Hovsepyan), Ghazaryan, Barseghyan, K. Hovhannisyan, Mkhitaryan, Hambartsumyan, Karapetyan (73 Babayan)
  • Spieltag 4 (11/06/2019)
    Griechenland 2-3 Armenien
    0-1 Karapetyan 8, 0-2 Ghazaryan 33, 1-2 Zeca 54, 1-3 Barseghyan 74, 2-3 Fortounis 87
    Airapetyan, Haroyan, A. Grigoryan, Mkrtchyan (55 Hovsepyan), Ghazaryan (83 Avetisyan), Barseghyan, K. Hovhannisyan, Mkhitaryan, Hambartsumyan, Karapetyan (70 Babayan), Ishkhanyan
  • Spieltag 5 (05/09/2019)
    Armenien 1-3 Italien
    1-0 Karapetyan 11, 1-1 Belotti 28, 1-2 Lo. Pellegrini 77, 1-3 Belotti 80
    Airapetyan, Calisir, Haroyan, A. Grigoryan (57 Hovsepyan), Mkrtchyan, Ghazaryan (82 Babayan), Barseghyan (57 Adamyan), K. Hovhannisyan, Mkhitaryan, Hambartsumyan, Karapetyan
  • Spieltag 6 (08/09/2019)
    Armenien-Bosnien und Herzegowina
  • Spieltag 7 (12/10/2019)
    Liechtenstein-Armenien
  • Spieltag 8 (15/10/2019)
    Finnland-Armenien
  • Spieltag 9 (15/11/2019)
    Armenien-Griechenland
  • Spieltag 10 (18/11/2019)
    Italien-Armenien

Bosnien und Herzegowina

  • Endrunde - Qualifikationsrunde
    Gruppe J - Gruppentabelle
    MannschaftSp.SUNETKTPkt.
    Italien660018318
    Finnland64028412
    Armenien630312119
    Bosnien und Herzegowina621312117
    Griechenland61237105
    Liechtenstein60151191
    Spieltag 1 (23/03/2019)
    Bosnien und Herzegowina 2-1 Armenien
    1-0 Krunić 33, 2-0 Milošević 80, 2-1 Mkhitaryan 90+3 (E)
    Šehić, Čivić, Bičakčić, Todorović, Bešić, Višća, Pjanić, Džeko (87 Koljič), Zukanovic, Krunić (82 Gojak), Zakarić (65 Milošević)
  • Spieltag 2 (26/03/2019)
    Bosnien und Herzegowina 2-2 Griechenland
    1-0 Višća 10, 2-0 Pjanić 15, 2-1 Fortounis 64 (E) , 2-2 Kolovos 85
    Šehić, Bičakčić, Kolašinac, Bešić, Višća, Duljević (80 Milošević), Pjanić, Džeko (90 Gojak), Cimirot (93 Krunić), Šunjić, Zukanovic
  • Spieltag 3 (08/06/2019)
    Finnland 2-0 Bosnien und Herzegowina
    1-0 Pukki 56, 2-0 Pukki 68
    Šehić, Čivić, Bičakčić, Bešić (79 Gojak), Višća, Duljević (68 Bajić), Džeko, Cimirot, Šunjić, Zukanovic, Sarić
  • Spieltag 4 (11/06/2019)
    Italien 2-1 Bosnien und Herzegowina
    0-1 Džeko 32, 1-1 Insigne 49, 2-1 Verratti 86
    Šehić, Čivić (71 Nastić), Bičakčić, Todorović, Bešić, Višća, Pjanić, Džeko, Gojak (80 Cimirot), Zukanovic, Sarić
  • Spieltag 5 (05/09/2019)
    Bosnien und Herzegowina 5-0 Liechtenstein
    1-0 Gojak 11, 2-0 Malin 80 (ET) , 3-0 Džeko 85, 4-0 Višća 87, 5-0 Gojak 89
    Šehić, Todorović, Kolašinac, Višća, Pjanić (83 Lončar), Džeko, Gojak, Šunjić (25 Mihojević), Zukanovic, Krunić, Milošević (55 Duljević)
  • Spieltag 6 (08/09/2019)
    Armenien-Bosnien und Herzegowina
  • Spieltag 7 (12/10/2019)
    Bosnien und Herzegowina-Finnland
  • Spieltag 8 (15/10/2019)
    Griechenland-Bosnien und Herzegowina
  • Spieltag 9 (15/11/2019)
    Bosnien und Herzegowina-Italien
  • Spieltag 10 (18/11/2019)
    Liechtenstein-Bosnien und Herzegowina

Letzte Aktualisierung 09/09/2019 12:07MEZ

Legende

:: Bisherige Begegnungen

Tore/Gegentore: Ins Torverhältnis werden disziplinarische Entscheidungen (wie zum Beispiel ein 3:0, das am Grünen Tisch entschieden wurde) eingerechnet. Tore, die im Elfmeterschießen erzielt wurden, zählen allerdings nicht dazu.

:: Kaderliste

Qual.: Einsätze/Tore gesamt ausschließlich in der Qualifikation zur UEFA EURO 2016
Endr.: Einsätze/Tore gesamt bei der Endrunde der UEFA EURO 2016
Gesamt: Länderspiele/Tore gesamt
Geb.: Geburtstag
Alter: zum Zeitpunkt, als die Pressemappe das letzte Mal aktualisiert wurde
D: Disziplinarmaßnahmen (*: bei der nächsten Gelben Karte gesperrt, G: gesperrt)

:: Fakten zum Team

EURO-Endrunde: Die UEFA-Europameisterschaft war 1960, 1964, 1968, 1972 und 1976 ein Turnier mit nur vier Mannschaften (damals galt die Vorrunde und das Viertelfinale zur Qualifikationsphase).

Ab 1980 wurde es auf acht Nationen erweitert. So blieb es 1984, 1988 und 1992, ehe 1996 das heutige Format mit 16 Teams eingeführt wurde. Die UEFA EURO 2016 ist die erste Endrunde mit 24 Teilnehmern.

Bilanz inaktiver Länder
Eine Reihe von UEFA-Mitgliedsverbänden wurden im Laufe der Jahre aufgelöst oder in verschiedene Verbände geteilt. Für statistische Zwecke wurden die Bilanzen dieser inaktiven Länder anderen Verbänden zugeschrieben. Deshalb finden sich alle Partien der Sowjetunion bei Russland wieder, alle Spiele der Bundesrepublik Deutschland (bis 1990) - aber nicht der DDR - sind unter Deutschland geführt. Spiele von Jugoslawien sowie Serbien und Montenegro sind unter Serbien gelistet, Spiele der Tschechoslowakei finden sich sowohl unter der Tschechischen Republik als auch unter der Slowakei wieder.

Abgebrochene/annullierte Spiele
Wurde eine Partie angepfiffen und anschließend abgebrochen und später annulliert, wird aus statistischen Zwecken das Ergebnis zum Zeitpunkt des Abbruchs geführt. Partien, die nicht angepfiffen oder annulliert wurden, finden keine Berücksichtigung.

Wettbewerbe

Weitere Abkürzungen

  • (n.V.): Nach Verlängerung
  • elf: Strafstöße
  • Nr.: Nummer
  • ET: Eigentor
  • AT: Entscheidung aufgrund der Auswärtstore
  • E: Elfmeter
  • ges: Gesamtergebnis
  • Sp.: Anzahl Spiele
  • E: Einsätze
  • Pos.: Position
  • Wettb.: Wettbewerb
  • Pkt.: Punkte
  • U: Remis
  • R: Platzverweis (Rote Karte)
  • Geb.: Geburtsdatum
  • Erg: Ergebnis
  • Verl.: Verlängerung
  • sg: Spiel mittels "Silver Goal" entschieden
  • KT: Kassierte Tore
  • l: Spiel durch Losentscheid entschieden
  • ET: Erzielte Tore
  • S: Siege
  • gg: Spiel mittels "Golden Goal" entschieden
  • G: Verwarnung (Gelbe Karte)
  • N: Niederlagen
  • G/R: Gelb-Rote Karte
  • Nat.: Nationalität
  • N/A: Nicht anwendbar
  • Haftungsausschluss: Die UEFA hat die Informationen in diesem Dokument vor der Veröffentlichung sorgfältig überprüft. Dennoch kann für die Exaktheit, die Verlässlichkeit und die Vollständigkeit keine Garantie gegeben werden (einschließlich der Verantwortung gegenüber Dritten). Deshalb kann die UEFA auch nicht für den Gebrauch oder die Interpretation der hier befindlichen Informationen haftbar gemacht werden. Mehr Informationen können im Reglement des Wettbewerbs auf der Internetseite UEFA.com aufgerufen werden.