Schiedsrichterteam für das Endspiel der UEFA Women’s Champions League in Budapest ausgewählt

Die Partie Olympique Lyon - FC Barcelona wird von der russischen Schiedsrichterin Anastasia Pustowoitowa geleitet

Anastasia Pustowoitowa aus Russland wird das Endspiel der UEFA Women’s Champions League 2019 leiten.
Anastasia Pustowoitowa aus Russland wird das Endspiel der UEFA Women’s Champions League 2019 leiten. ©UEFA.com

Die UEFA-Schiedsrichterkommission hat heute das Schiedsrichterteam für das Endspiel der UEFA Women’s Champions League 2019 bekanntgegeben.

Das diesjährige Endspiel zwischen Olympique Lyon und dem FC Barcelona wird am Samstag, den 18. Mai (Anstoß 18.00 Uhr MEZ) im Ferencváros-Stadion in Budapest (Ungarn) ausgetragen und von der 38-jährigen Anastasia Pustowoitowa aus Russland, die seit 2009 internationale Schiedsrichterin ist, geleitet. In ihrer Karriere stand Pustowoitowa bei 59 UEFA-Spielen als Schiedsrichterin im Einsatz.

In der laufenden Saison kam sie in zwei Partien der UEFA Women’s Champions League zum Einsatz, darunter das Achtelfinal-Rückspiel zwischen Atlético Madrid und dem VfL Wolfsburg (0:6). Sie war bereits während der UEFA Women’s EURO 2017 als Spielleiterin tätig und wurde von der FIFA-Schiedsrichterkommission für die anstehende FIFA-Frauen-WM 2019 in Frankreich ausgewählt.

Leiten wird sie das Spiel zusammen mit den Schiedsrichterassistentinnen Ekaterina Kurotschkina (Russland) und Petruƾa Claudia Iugulescu (Rumänien). Die Ungarin Katalin Kulcsár fungiert als vierte Offizielle. Als Ersatzschiedsrichterassistentin vervollständigt die ebenfalls aus Ungarn stammende Katalin Emese Török das Schiedsrichterteam.

Oben