UEFA-Exekutivkomitee genehmigt Reglemente von Nationalmannschaftswettbewerben

Vier Verbände in die UEFA-Trainerkonvention aufgenommen

075 - Vier Verbände in die UEFA-Trainerkonvention aufgenommen

Unter dem Vorsitz von Präsident Michel Platini hat das UEFA-Exekutivkomitee die Reglemente der UEFA-U21-Europameisterschaft 2013-15 und des Qualifikationswettbewerbs für die FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 2013-15 genehmigt.

Bei seiner heutigen Sitzung in St. Petersburg, Russland, stimmte das Exekutivkomitee auch der Aufnahme von vier Nationalverbänden in die UEFA-Trainerkonvention zu: Aserbeidschan (Aufnahme auf Pro-Stufe), Belarus (Pro-Stufe), Frankreich (A-Juniorentrainer-Stufe) und Österreich (A-Juniorentrainer-Stufe). Die Konvention bezweckt, den Trainerberuf zu schützen und den Weg zur Personenfreizügigkeit qualifizierter Trainer in Europa gemäß europäischem Recht zu ebnen.

Das Exekutivkomitee genehmigte außerdem die Aufnahme folgender drei Verbände in die UEFA-Breitenfußball-Charta: Bulgarien (Ein-Stern-Mitgliedschaft), Spanien (Drei-Sterne-Mitgliedschaft) und Belgien (Vier-Sterne-Mitgliedschaft). Mit der 2004 ins Leben gerufenen Charta werden die Breitenfußball-Aktivitäten der UEFA-Mitgliedsverbände unterstützt.

Das Exekutivkomitee stimmte auch den überarbeiteten und neu strukturierten Richtlinien der UEFA-Schiedsrichterkonvention zu, die neue Anforderungen an die Konventionsmitglieder, eine verstärkte Überwachung der Fitness und die Standardisierung der Schiedsrichterausbildung im Breitenfußballbereich beinhalten. Derzeit umfasst die Schiedsrichterkonvention 49 Vollmitglieder und ein Teilmitglied.

Ferner hat das UEFA-Exekutivkomitee beschlossen, ein Unternehmen exklusiv mit der Verwertung der kommerziellen Rechte an ihren Nationalmannschaftswettbewerben zu beauftragen. Nähere Angaben zur diesbezüglichen Vereinbarung mit dem Unternehmen CAA Eleven werden später in dieser Woche in einer separaten Medienmitteilung folgen.

Schließlich hat das Exekutivkomitee infolge einer im August 2011 getroffenen Entscheidung des Schiedsgerichts des Sports (TAS) Gibraltar per heute, 1. Oktober 2012, als provisorisches UEFA-Mitglied aufgenommen. Über die endgültige Aufnahme des Fußballverbands von Gibraltar (GFA) als UEFA-Vollmitglied wird beim XXXVII. Ordentlichen UEFA-Kongress im Mai 2013 in London entschieden.

Die nächste Sitzung des UEFA-Exekutivkomitees findet am 6. Dezember 2012 in Lausanne, Schweiz, statt.

Oben