UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Kampagne der UEFA und der Europäischen Kommission gegen Klimawandel

Luís Figo und Gianluigi Buffon sowie Delphine und Estelle Cascarino zeigen ihre Ballkünste in einem Videoclip, in dem alle dazu aufgerufen werden, ihren Beitrag im Kampf gegen den größten Gegner unserer Umwelt zu leisten.

#EveryTrickCounts

Zum aktuellen Spieltag der UEFA-Klubwettbewerbe bringen die UEFA und die Europäische Kommission die Kampagne #EveryTrickCounts auf den Weg – eine Sensibilisierungskampagne, bei der sich Fußballstars und Freestyler gegen den Klimawandel einsetzen.

#EveryTrickCounts ist Teil der Respect-Kampagne im Rahmen des UEFA-Programms für Fußball und soziale Verantwortung und beginnt diese Woche im Zuge der Spiele der Champions League, Europa League und Europa Conference League in Form eines Werbespots mit Figo, Buffon und den Cascarino-Schwestern.

„Wir dürfen dieses Problem nicht den künftigen Generationen überlassen“, sagte der ehemalige Gewinner des Ballon d’Or, Luís Figo. „Wir müssen jetzt gemeinsam handeln.“

In dem Videoclip, der im Fernsehen, in den sozialen Medien und auf den Großbildschirmen der Stadien ausgestrahlt wird, zeigen die vier Stars anhand einer Reihe von Fußballtricks, wie einfache Änderungen in unserem Alltag einen großen Unterschied im Kampf gegen den Klimawandel ausmachen können.

„Der Klimawandel ist eine der größten Herausforderungen der heutigen Zeit“, sagte die bei Olympique Lyon unter Vertrag stehende französische Nationalspielerin Delphine Cascarino. „Wir müssen einen Gang zulegen.“

„Wenn jeder Fußballfan einen kleinen Beitrag zum Klimaschutz leistet, hat dies eine große Wirkung“, sagte die italienische Torwartlegende Gianluigi Buffon.

Respekt

#EveryTrickCounts ist Teil der Respect-Kampagne im Rahmen des UEFA-Programms für Fußball und soziale Verantwortung, das den Fußball dazu nutzt, Herausforderungen in den Bereichen Umweltschutz und Menschenrechte anzugehen.

Aleksander Čeferin, UEFA-Präsident

„Die Botschaft des Videoclips ist einfach: Wir müssen all unsere Tricks anwenden, um das Klima zu schützen. Alle sollen sich an der Kampagne beteiligen und ihre Tricks zeigen. Indem wir die Europäische Kommission dabei unterstützen, diese Botschaft einem Millionenpublikum zu vermitteln, können wir die Einstellungen zum Klimawandel dramatisch verändern – dies ist ein wichtiger erster Schritt, um alle dazu zu bringen, einen Beitrag für eine klimaneutrale Gesellschaft zu leisten.“

Frans Timmermans, geschäftsführender Vizepräsident der Europäischen Kommission und verantwortlich für den Europäischen Grünen Deal

„Der Fußball bringt unseren Kontinent und unseren Planeten zusammen. Um unseren Lieblingssport weiter genießen zu können, müssen wir den Kampf gegen den Klimawandel als Team gewinnen. Ich freue mich sehr darüber, dass die UEFA und die Europäische Kommission unsere Klimaziele mit dieser Kampagne unterstützen.“

Europäischer Klimapakt

Mit dem Werbespot bekräftigt die UEFA ihr Engagement für den europäischen Klimapakt, der Menschen, Gemeinschaften und Organisationen dazu aufruft, einen Beitrag zum Grünen Deal – dem Plan der Europäischen Union zur Schaffung einer Gesellschaft mit Netto-Null-Treibhausgasemissionen bis 2050 – zu leisten.

Die UEFA hatte ihre Unterstützung für den Klimapakt im Dezember 2020 bekanntgegeben und sich dazu verpflichtet, die weltweite Beliebtheit ihrer Elitewettbewerbe im Rahmen einer dreijährigen TV-Werbekampagne zugunsten des Grünen Deals zu nutzen.

Frans Timmermans, geschäftsführender Vizepräsident der Europäischen Kommission und verantwortlich für den Europäischen Grünen Deal

„Mit dem Grünen Deal treiben wir die großen strukturellen Veränderungen voran, die notwendig sind, um unsere Wirtschaft und Gesellschaft auf eine klimaneutrale Zukunft vorzubereiten. Dies wird uns jedoch nur gelingen, wenn wir uns alle durch kleine, individuelle Schritte daran beteiligen, zum Beispiel indem wir auf nachhaltige Weise ins Stadion gehen, die Abfälle unserer Halbzeitsnacks recyceln und die Lichter ausschalten, die wir während der TV-Übertragung von Spielen nicht brauchen. Geben wir diese schlechten Gewohnheiten zugunsten unseres Planeten auf.“

Partnerschaft zwischen der Europäischen Kommission und der UEFA

Die Partnerschaft zwischen der Europäischen Kommission und der UEFA möchte durch das Zusammenwirken politischer Führungskräfte und der Popularität des Fußballs mehr Menschen in Europa inspirieren, sich für die Rettung des Planeten einzusetzen.

Aleksander Čeferin, UEFA-Präsident

„Partnerschaften wie im Rahmen dieser gemeinsamen Kampagne zeigen, weshalb das europäische Sportmodell so wichtig ist. Wir können große gesellschaftliche Herausforderungen wie den Klimawandel nur dann meistern, wenn wir im Interesse aller zusammenarbeiten.“

UEFA-Strategie für nachhaltigen Fußball

Die Kampagne unterstreicht das Engagement der UEFA für die Umsetzung der neuen Säule „Verantwortung“, die das UEFA-Exekutivkomitee im April 2021 der UEFA-Strategie „Gemeinsam für die Zukunft des Fußballs“ hinzugefügt hat.

In einem ersten Schritt entwickelt die UEFA eine Strategie für den Bereich Fußball und soziale Verantwortung, die elf Leitlinien mit spezifischen Zielsetzungen für das Jahr 2030 beinhaltet. Vier dieser Leitlinien betreffen die Bereiche Klimaschutz, Kreislaufwirtschaft, Nachhaltigkeit von Veranstaltungen und nachhaltige Infrastruktur.

Michele Uva, UEFA-Direktor für Fußball und soziale Verantwortung

„Wenn ein Sport von Millionen Menschen betrieben und verfolgt wird, haben dessen Verantwortliche einen riesigen Einfluss auf die Gesellschaft und insbesondere auf junge Menschen. Die Botschaft dieser TV-Kampagne ist sehr einfach: Jede kleine Geste verantwortlichen Handelns trägt dazu bei, den Planeten zu schützen. Dieser Verantwortung darf sich der Fußball nicht entziehen.“