UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

UEFA-Kongress verurteilt Abspaltungspläne

Wahlen für Sitze im UEFA-Exekutivkomitee und im FIFA-Rat

Heute fand der 45. Ordentliche UEFA-Kongress im schweizerischen Montreux statt, bei dem die 55 Mitgliedsverbände einstimmig die folgende Erklärung angenommen haben, in der sie die sogenannte Super League nachdrücklich verurteilen:

Stellungnahme des UEFA-Kongresses

45. Ordentlicher UEFA-Kongress – 20. April 2021

Die 55 Mitgliedsverbände sowie die Teilnehmerinnen und Teilnehmer am UEFA-Kongress verurteilen die Schaffung einer sogenannten „Super League“. Der UEFA-Kongress erklärt nachdrücklich, dass die geschlossene „Super League“ dem Konzept dessen zuwiderläuft, was es bedeutet, europäisch zu sein: geeint, offen, in gegenseitiger Unterstützung und auf sportlichen Werten beruhend. Die UEFA und ihre Mitgliedsverbände glauben an ein wirklich europäisches Modell beruhend auf offenen Wettbewerben, Solidarität und Umverteilung, das die Nachhaltigkeit und Weiterentwicklung des Fußballs zugunsten aller sowie die Förderung europäischer Werte und gesellschaftlicher Ziele sicherstellt.

Die konspirativen Vereine haben offensichtlich versagt zu erkennen, dass sie ihren aktuellen Status nicht alleine erreicht haben, sondern als Teil eines dynamischen europäischen Systems, in dem große, mittlere und kleine Vereine alle zu den Erfolgen und Niederlagen jedes Einzelnen beigetragen haben. Es ist ein Affront gegen europäische Werte und das Prinzip des sportlichen Verdienstes, wenn diese Vereine annehmen, dass sie das Recht haben, sich abzuspalten und Anspruch auf das Vermächtnis zu erheben, an dessen Aufbau alle mitgearbeitet haben.

Die UEFA, ihre Mitgliedsverbände und all diejenigen, die den Fußball lieben, werden nicht nachgeben und sich mit aller Kraft gegen den Schritt dieser Klubeigentümer und deren Unterstützer stellen und diesen bekämpfen. Wir wissen, was moralisch auf dem Spiel steht und werden den Fußball vor einem selbstsüchtigen Clan schützen, der sich nicht um den Fußball schert. Wir sind der europäische Fußball. Sie sind es nicht.

Zu den weiteren Entscheidungen beim heutigen UEFA-Kongress gehören:

Wahlen

Folgende Kandidaten wurden gewählt:

• für acht Sitze im UEFA-Exekutivkomitee für eine vierjährige Amtszeit

Erster Wahlgang (absolute Mehrheit – über die Hälfte der abgegebenen, gültigen Stimmen)

Kandidaten / Anzahl Stimmen

Gabriele Gravina (Italien) 53

Karl-Erik Nilsson (Schweden)* 52

Alexander Djukow (Russland) 50

David Gill (England)* 48

Zbigniew Boniek (Polen)* 47

Rainer Koch (Deutschland)* 47

Servet Yardımcı (Türkei)* 47

Just Spee (Niederlande) 31

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mehdi Bayat (Belgien) 14

*wiedergewählt

• für einen Sitz als FIFA-Vizepräsident, der für die vier britischen Verbände reserviert ist, für eine zweijährige Amtszeit

Kandidat / Anzahl Stimmen

David Martin (Nordirland) 48

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Michael Mulraney (Schottland) 4

Kieran O‘Connor (Wales) 3

• für den Sitz eines weiblichen Mitglieds im FIFA-Rat für eine vierjährige Amtszeit

Kandidatin / Anzahl Stimmen

Evelina Christillin (Italien)* 33

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Laura McAllister (Wales) 22

*wiedergewählt

• für vier Sitze als ordentliche Mitglieder im FIFA-Rat für eine vierjährige Amtszeit

Alle vier nachfolgend aufgeführten Kandidaten wurden per Akklamation gewählt:

Răzvan Burleanu (Rumänien)

Georgios Koumas* (Zypern)

Peter Peters (Deutschland)

Dejan Savićević* (Montenegro)

* wiedergewählt

Bestätigungen

Nasser Al-Khelaifi und Karl-Heinz Rummenigge wurden per Akklamation als Vertreter der Europäischen Klubvereinigung (ECA) im UEFA-Exekutivkomitee für eine dreijährige Amtszeit bestätigt.

Javier Tebas Medrano wurde per Akklamation als Vertreter der European Leagues (EL) im UEFA-Exekutivkomitee für eine vierjährige Amtszeit bestätigt.

Außerdem wurden verschiedene neue Mitglieder der UEFA-Rechtspflegeorgane und der UEFA-Kommission für Governance und Compliance für eine zweijährige Amtszeit bestätigt.

Finanzen

Der Finanzbericht 2019/20 und das Budget für das Finanzjahr 2021/22 wurden genehmigt.

UEFA-Statuten

Es wurden verschiedene statutarische Änderungen genehmigt, die mit unmittelbarer Wirkung in Kraft treten.

Ehrenmitgliedschaft

Für seine außerordentlichen Leistungen für den europäischen Fußball und die UEFA seit 2000 sowie in seiner Funktion als Mitglied des UEFA-Exekutivkomitees seit 2009 hat der UEFA-Kongress Michael van Praag die Ehrenmitgliedschaft verliehen.

Nächster ordentlicher UEFA-Kongress

Der nächste UEFA-Kongress findet am 11. Mai 2022 in Wien, Österreich, statt.