UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Ab dem 25. Januar wird UEFA.com nicht mehr Internet Explorer unterstützen.
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Beginn der Wahl für die UEFA.com-Teams des Jahres der Frauen und Männer

Fans können bis zum 6. Januar aus je 50 Spielerinnen und Spielern ihre Lieblingsauswahl zusammenstellen

Fußballfans weltweit sind wieder aufgerufen, die UEFA.com-Teams des Jahres 2020 zu küren, und neben der üblichen Männerauswahl können sie erstmals auch ihre Lieblingsspielerinnen bestimmen.

Für beide Teams des Jahres können die Fans bis zum 6. Januar aus zwei Listen mit je 50 Akteuren auswählen, die jeweils fünf Torhüter, 15 Verteidiger, 15 Mittelfeldspieler und 15 Stürmer umfassen. Sämtliche nominierten Spielerinnen und Spieler sind in einer Liga eines der 55 UEFA-Mitgliedsverbände aktiv.

Nominierungen und Auswahlverfahren

Die je 50 nominierten Spielerinnen und Spieler wurden vom UEFA.com-Redaktionsteam auf der Grundlage ihrer Leistungen in UEFA- und in nationalen Wettbewerben von Januar bis Dezember 2020 ausgewählt.

Für die Wahl ins UEFA.com-Team des Jahres sind zum einen die Stimmen der Fans und zum anderen die Leistungen der Spielerinnen und Spieler im Laufe des Jahres aus Sicht der technischen Beobachter der UEFA ausschlaggebend, die auch für die je 50 Nominierten verantwortlich zeichneten.

Zahlen und Fakten

Frauen:

• Der Sieger der UEFA Women's Champions League, Olympique Lyon, stellt die meisten Nominierten; 13 seiner für das Finalturnier aufgebotenen Spielerinnen (darunter Lucy Bronze, die den Verein mittlerweile verlassen hat) befinden sich in der engeren Auswahl.

• Durch die Dominanz von Seriensieger Lyon stellt Frankreich auch die meisten nominierten Nationalspielerinnen (10) und ist mit 19 Spielerinnen aus der Division 1 Féminine auch die am stärksten vertretene Liga.

Fünf der sechs FIFA-Konföderationen sind mit mindestens einer Spielerin vertreten.

• Die 50 Nominierten sind im Schnitt 27 Jahre alt und weisen das gleiche Durchschnittsalter auf wie die 50 nominierten Männer.

Lena Oberdorf (VfL Wolfsburg), die im Dezember 19 wird, ist die einzige nominierte Teenagerin. Die Torhüterin Hedvig Lidahl (VfL Wolfsburg/Atlético Madrid) ist mit 37 Jahren die älteste nominierte Spielerin, Steph Houghton (Manchester City) mit 32 Jahren die älteste Feldspielerin in der engeren Auswahl.


Männer:

Verein mit den meisten nominierten Spielern: Zehn Spieler, die im Laufe des Jahres 2020 bei Champions-League-Sieger Bayern München unter Vertrag standen, gehören zu den Nominierten, darunter der UEFA-Spieler des Jahres Robert Lewandowski.

Anzahl vertretener Vereine: Spieler aus 21 verschiedenen Klubs befinden sich in der engeren Auswahl, darunter einige, die 2020 für zwei Mannschaften im Einsatz standen.

Anzahl Nationalitäten: Die 50 Nominierten stammen aus 19 verschiedenen Ländern; die meistvertretenen Nationen sind Deutschland mit sechs und Frankreich mit fünf Spielern.

Cristiano Ronaldo (Juventus Turin) wurde das 17. Jahr in Folge nominiert.

• Bayern-Linksverteidiger Alphonso Davies (im November 20 Jahre alt geworden) ist der jüngste Nominierte; der brasilianische Innenverteidiger Thiago Silva, der im September seinen 36. Geburtstag gefeiert und im Sommer von Paris Saint-Germain zu Chelsea gewechselt hat, ist der älteste nominierte Spieler.

• Die englische Premier League und die deutsche Bundesliga sind mit je 15 Spielern, die 2020 in der höchsten englischen bzw. deutschen Spielklasse engagiert waren, die am stärksten vertretenen Ligen.

Die Wahl des UEFA.com-Teams des Jahres erfreut sich seit ihrer Premiere 2001 großer Beliebtheit; jedes Jahr werden Millionen von Stimmen abgegeben. Einige Spieler gehören mittlerweile sozusagen zur Stammelf, allen voran Cristiano Ronaldo (Juventus Turin – 14 Mal in der Auswahl), gefolgt von Lionel Messi (FC Barcelona – 11 Mal) und Sergio Ramos (Real Madrid – 8 Mal).

Mehr Informationen zu den nominierten Spielern und zur Stimmabgabe finden sich auf UEFA.com. #TeamOfTheYear