UEFA Assist

Im Rahmen der Zusammenarbeit mit den fünf Schwesterkonföderationen der UEFA und deren Mitgliedsverbänden trägt das UEFA-Assist-Programm zur weltweiten Förderung des Fußballs bei. Dabei werden Wissen und bewährte Vorgehensweisen aus Europa geteilt und Länder unterstützt, deren Spielerinnen und Spieler so viel für den Fußball tun.

UEFA Assist
UEFA Assist ©UEFA

Fußball ausserhalb Europas fördern

Fußballer aus der ganzen Welt spielen eine wichtige Rolle, um neue Standards in technischer Hinsicht sowie bezüglich kultureller Vielfalt und Unterhaltung im europäischen Fußball zu setzen.

2017 hat die UEFA das Assist-Programm zur Förderung des Fußballs auf den Weg gebracht mit dem Ziel, Erfahrungen und Know-how der UEFA und ihrer 55 Mitgliedsverbände außerhalb von Europa zu teilen und Länder zu unterstützen, deren Spielerinnen und Spieler so viel für den Fußball weltweit geleistet haben.

Zusammenarbeit auf sechs Kontinenten

Das UEFA-Assist-Programm nutzt die enge Zusammenarbeit mit den fünf Schwesterkonföderationen der UEFA und der FIFA und baut auf den bestehenden Beziehungen zur AFC (Asien), CAF (Afrika), CONCACAF (Nord- und Mittelamerika), CONMEBOL (Südamerika) und OFC (Neuseeland und südpazifische Inselstaaten) auf. Dies stärkt die Verbindung zwischen den Mitgliedsverbänden auf allen sechs Kontinenten.

Etwas zurückgeben

Bisher wurden im Rahmen des UEFA-Assist-Programms über 200 Fußballentwicklungsprojekte in knapp 60 Ländern weltweit unterstützt. Die Initiativen konzentrieren sich auf vier wesentliche Ziele:

Kompetenzaufbau

Wissensaustausch und Finanzierung von Ausbildungsprogrammen

Beispiele: Seminare zum Management von Fußballverbänden; Workshops zum Thema Kommunikation und Marketing; Rückzugsveranstaltungen für Führungskräfte; Empfehlungen für den Karriereübergang für Spielerinnen und Spieler; Programme zur Förderung des Frauenfußballs sowie zur Ligaentwicklung.

Entwicklung des Juniorenfußballs

  • Bereitstellung von Möglichkeiten für Nachwuchstalente, mehr über verschiedene Spielweisen und Kulturen zu erfahren, um auf und neben dem Rasen zu wachsen.
  • Beispiele:
    – Unterstützung bei der Teilnahme von Nationalmannschaften aus der ganzen Welt an europäischen U16-Turnieren für Jungen und Mädchen
    – Unterstützung von Juniorenturnieren außerhalb Europas (z.B. in Paraguay, Myanmar, Vanuatu und den Vereinigten Staaten), sowohl finanziell als auch durch die Teilnahme europäischer Nationalteams

Verbesserung der Infrastruktur

  • Finanzierung von Kleinprojekten mit einem unmittelbaren Einfluss auf die tägliche Arbeit der Mitgliedsverbände unserer Schwesterkonföderationen
  • Beispiele:
    – Unterstützung beim Kauf von Minivans zur Verbesserung des Zugangs zu Breitenfußballprogrammen
    – Finanzierung wichtiger Stadioninfrastruktur wie Flutlichtanlagen, Tribünen und Geräten zur Rasenpflege

Unterstützung von UEFA-Mitgliedsverbänden

  • Bestärkung der UEFA-Mitgliedsverbände für die Zusammenarbeit mit Mitgliedsverbänden anderer Konföderationen im Rahmen von Initiativen zur Fußballentwicklung
  • Beispiele:
    Slowakischer Fußballverband: Unterstützung der Spielerentwicklung in Botswana
    Isländischer Fußballverband: Austausch bewährter Vorgehensweisen mit dem Fußballverband von Dominica und Finanzierung von Ausrüstung
    Belarussischer Fußballverband: Finanzierung der Teilnahme von Juniorennationalteams der AFC am internationalen Entwicklungsturnier in Minsk
    Nordirischer Fußballverband: Organisation von Trainerausbildungskursen in Tansania

Links zum Thema:
UEFA-Assist-Grundsätze
: Ein umfassender Überblick über das UEFA-Assist-Programm