Kosovo unterzeichnet UEFA-Breitenfußball-Charta

Der Kosovarische Fußballverband (FFK), der 2016 in die UEFA aufgenommen wurde, ist der UEFA-Breitenfußball-Charta beigetreten.

Eroll Salihu, Agim Ademi, Aleksander Čeferin und Theodore Theodoridis bei der Unterzeichnungszeremonie.
Eroll Salihu, Agim Ademi, Aleksander Čeferin und Theodore Theodoridis bei der Unterzeichnungszeremonie. ©UEFA
Kinder bei einer Breitenfußball-Veranstaltung in Kosovo.
Kinder bei einer Breitenfußball-Veranstaltung in Kosovo.©FFK

Das jüngste UEFA-Mitglied, der Kosovarische Fußballverband (FFK), ist der UEFA-Breitenfußball-Charta beigetreten. Die Unterzeichnung der Charta bei einer Zeremonie am Samstag in Dublin ist zugleich eine Würdigung der Arbeit der FFK im Bereich des Breitenfußballs, die der Verband insbesondere seit seiner Aufnahme in die UEFA im Mai 2016 geleistet hat. UEFA-Präsident Aleksander Čeferin, UEFA-Generalsekretär Theodore Theodoridis, FFK-Präsident Agim Ademi und FFK-Generalsekretär Eroll Salihu nahmen an der Zeremonie teil.

Kosovo hat die Kriterien für die Mitgliedschaft in der UEFA-Breitenfußball-Charta erfüllt.
Kosovo hat die Kriterien für die Mitgliedschaft in der UEFA-Breitenfußball-Charta erfüllt.©FFK

Mit der UEFA-Breitenfußball-Charta wird die Entwicklung des Breitenfußballs auf nationaler Ebene unterstützt, gefördert, anerkannt und belohnt. Die Mitgliedschaft in der Charta ist ein Qualitätssiegel für die Arbeit der europäischen Nationalverbände in Bereichen wie Teilnehmerzahlen (Mädchen, Jungen, Frauen und Männer), Trainerausbildung und soziale Verantwortung.

Mädchenfußball
Mädchenfußball©FFK

Die Charta dient auch dazu, die Stärken der Breitenfußball-Programme der Verbände hervorzuheben, und bietet ihnen Anreize, um diesen Sektor des Fußballs zu fördern. Für die Umsetzung der Kriterien der Breitenfußball-Charta erhalten die Nationalverbände über das UEFA-Unterstützungsprogramm HatTrick eine jährliche Anreizzahlung.

 

Oben