Lernprogramm „UEFA For Players“ bietet Fußballerinnen und Fußballern praktische Karrieretipps

Die UEFA hat ihr Programm „UEFA For Players“ auf den Weg gebracht, in dessen Rahmen Fußballerinnen und Fußballer Tipps und wichtige Informationen zu verschiedenen Bereichen erhalten, um ihr Wohlergehen auf und neben dem Platz zu gewährleisten.

©Sportsfile

Der Profifußball kann Spielerinnen und Spieler zu jedem Zeitpunkt ihrer Karriere vor schwierige Situationen stellen. Neben ihrem Bemühen, auf dem Platz einen guten Eindruck zu hinterlassen und sich eine Fußballkarriere aufzubauen, müssen Spielerinnen und Spieler auch neben dem Rasen mit zahlreichen Herausforderungen zurechtkommen, darunter plötzlicher Ruhm, viel Geld sowie eine ständige Beobachtung durch und Präsenz in den Medien.

„UEFA For Players“ wird Nationalverbänden und Klubs in ganz Europa zur Verfügung gestellt.
„UEFA For Players“ wird Nationalverbänden und Klubs in ganz Europa zur Verfügung gestellt.©Getty Images

Vor diesem Hintergrund hat die UEFA ihr Programm „UEFA For Players“ eingeführt, in dessen Rahmen Elitefußballerinnen und -fußballer in all ihren Aktivitäten auf und neben dem Rasen unterstützt werden sollen.

„Die UEFA verpflichtet sich zur Bereitstellung hoher Aus- und Weiterbildungsstandards sowie umfassender Expertise für alle Interessenträger in Europa“, sagte UEFA-Präsident Aleksander Čeferin. „Ohne die Fußballerinnen und Fußballer würde unser Sport nicht existieren. Deshalb ist es unsere Pflicht, den Spielerinnen und Spielern jegliche Unterstützung zu bieten, um den langfristigen Erfolg und das Wohlergehen des von uns allen so geschätzten und geliebten Fußballs zu bewahren.“

Aktuell gibt es kein zentralisiertes Programm, das Fußballspielerinnen und -spielern in ganz Europa dasselbe Ausbildungsniveau bietet und Wissen um bewährte Vorgehensweisen vermittelt. Mit der Initiative „UEFA For Players“, die den Nationalverbänden und Klubs in Form einer App zur Verfügung gestellt wird, soll diese Lücke geschlossen werden.

„UEFA For Players“ ist eine Kombination aus verschiedenen Ressourcen, Präsenzseminaren bei Turnieren und webbasierten Seminaren. Gleichzeitig können sich Spielerinnen und Spieler in ihrem Alltag in eine App einloggen, in der sie in acht wichtigen Themenbereichen, die den Profifußball betreffen, Informationen und Tipps erhalten.

Simon Rolfes erläutert, wie wichtig es für Spielerinnen und Spieler ist, ihre finanzielle Situation im Auge zu behalten.
Simon Rolfes erläutert, wie wichtig es für Spielerinnen und Spieler ist, ihre finanzielle Situation im Auge zu behalten.©Getty Images

Die App enthält Lernmodule zu den verschiedenen Themen, die alle auf immersiven Simulationsvideos und Fallstudien aus dem echten Leben beruhen. Sie ist äußerst interaktiv und unterhaltsam gestaltet und bietet neueste Erkenntnisse aus dem Bereich des Managements von Fußballkarrieren.

„Wir wollten den Spielerinnen und Spielern etwas an die Hand geben, das sie in der Praxis nutzen können. Mit dieser App stellen wir ihnen mit wenigen Klicks Wissen zum Thema Karrieremanagement zur Verfügung“, sagte Thomas Junod, Leiter der UEFA Academy. „Die Spielerinnen und Spieler können Simulationen zu acht verschiedenen Themen durchführen, darunter der Umgang mit Medien, die Gefahren von Spielmanipulationen und entsprechende Verhaltensweisen, falls sie im Hinblick auf Spielmanipulationen angesprochen werden. Das übergeordnete Ziel besteht darin sicherzustellen, dass Profispielerinnen und -spieler besser darauf vorbereitet sind, mit den Herausforderungen auf und neben dem Rasen umzugehen.“

Die App wurde von ehemaligen Profifußballerinnen und -fußballern mitentwickelt und berücksichtigt die Schwierigkeiten, mit denen Elitespielerinnen und -spieler im Laufe ihrer Karriere konfrontiert sein können. So unterstreicht der ehemalige portugiesische Stürmer Nuno Gomes, wie wichtig es ist, die Spielregeln zu kennen, während der frühere deutsche Mittelfeldmann Simon Rolfes erläutert, dass es im Profifußball von großer Bedeutung ist, seine finanzielle Situation immer gut im Auge zu behalten.

Bianca Rech bietet Tipps für die Planung eines Lebens nach der aktiven Fußballkarriere.
Bianca Rech bietet Tipps für die Planung eines Lebens nach der aktiven Fußballkarriere.©UEFA.com

Die ehemalige deutsche Nationalspielerin Bianca Rech weiß um die Bedeutung eines vorausschauenden Blicks auf eine Karriere nach dem Fußball. Nach ihrem Rücktritt als Fußballerin 2015 hatte sie einen klaren Plan, in der Fußballadministration arbeiten zu wollen. So war sie zunächst beim 1. FC Köln und bei der UEFA tätig, und arbeitet nun als Frauenfußballmanagerin bei Bayern München. Im Rahmen der App teilt sie ihre Erfahrungen bei der Planung eines Lebens nach der aktiven Fußballkarriere. Über das Projekt sagt sie:

„Das Programm ,UEFA For Players‘ ist eine tolle Initiative, weil die Spielerinnen und Spieler ein Instrument an die Hand bekommen, um ihre Karriere nach dem Fußball zu planen. Es ist eine Kombination aus Wissensvermittlung, Schulung, Expertise und persönlicher Entwicklung. Ich bin fest davon überzeugt, dass das Programm viel bewegen wird, und hoffe, dass es gewisse Einstellungen verändern wird.“

Die App wird Nationalverbänden, Klubs und anderen Fußballorganisationen zur Verfügung gestellt, damit diese ihre Spielerinnen und Spieler darauf aufmerksam machen können. In einem ersten Schritt wird die App auf Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Portugiesisch, Russisch, Serbisch und Spanisch angeboten werden.

Die App umfasst folgende Module:
• Meine UEFA – Das Wichtigste über die UEFA, ihre Werte, ihre Rolle und ihre Aufgaben
• Antidoping – Informationen zum Thema Doping, um Spielerinnen und Spieler für das Thema zu sensibilisieren und sie entsprechend zu schützen
• Integrität – Wichtige Informationen und klare Botschaften zum Thema Integrität für einen besseren Schutz der Spielerinnen und Spieler
• Mein Spiel – Wissenswerte Details zu den Spielregeln und Reglementen der wichtigsten UEFA-Wettbewerbe
• Meine zweite Karriere – Informationen zur Vorbereitung einer Karriere nach dem Fußball sowie zu unterstützenden Aus- und Weiterbildungsprogrammen
• Mein Image – Schulung in den Bereichen Kommunikation, Medien und soziale Netzwerke mit wichtigen Verhaltensregeln und klaren Botschaften
• Meine Finanzen – Unverzichtbares Wissen zum Umgang mit finanziellen Angelegenheiten und Verpflichtungen
• Soziales Fairplay – Wissenswertes über Vielfalt und Inklusion sowie über Möglichkeiten, als Botschafter des Wandels auf und neben dem Platz zu agieren

Oben