Workshop für Ethik- und Disziplinarinspektoren der UEFA

Die vom UEFA-Exekutivkomitee ernannten Ethik- und Disziplinarinspektoren haben sich in Gibraltar zu einem Workshop getroffen, um ihre vierjährige Amtszeit vorzubereiten.

Die Workshop-Teilnehmer.
Die Workshop-Teilnehmer. ©UEFA

Die Ethik- und Disziplinarinspektoren der UEFA sind in Gibraltar zu einem Workshop zusammengekommen, nachdem sie im Mai in Baku vom UEFA-Exekutivkomitee gewählt worden waren.

Die Ethik- und Disziplinarinspektoren vertreten die UEFA in Verfahren vor der Kontroll-, Ethik- und Disziplinarkammer sowie dem Berufungssenat. Sie können Untersuchungen einleiten, Entscheidungen der Kontroll-, Ethik- und Disziplinarkammer anfechten und die UEFA unterstützen, wenn eine Partei gegen eine Entscheidung des Berufungssenats Berufung beim Schiedsgericht des Sports einlegt.

Der Workshop wurde vom Präsidenten des Gibraltarischen Fußballverbands (GFA), Michael Llamas, eröffnet, der die Bedeutung der Rolle der Ethik- und Disziplinarinspektoren der UEFA unterstrich. Im Rahmen des Workshops hatten die Ethik- und Disziplinarinspektoren die Gelegenheit, sich über bewährte Vorgehensweisen im Zusammenhang mit ihrer Rolle und ihren Zuständigkeiten innerhalb des Disziplinarverfahrens auszutauschen. Zudem wurden den Teilnehmern die UEFA-Rechtspflegeordnung 2019, das UEFA-Sicherheitsreglement 2019 sowie aktuelle Informationen zur jüngsten Rechtsprechung der UEFA-Disziplinarinstanzen präsentiert.

Das Exekutivkomitee, der Präsident, der Generalsekretär sowie die Disziplinarinstanzen der UEFA können Ethik- und Disziplinarinspektoren mit der Durchführung von Untersuchungen, alleine oder in Zusammenarbeit mit einer zur UEFA oder nicht zur UEFA gehörenden Instanz, beauftragen. Das Exekutivkomitee ernennt die erforderliche Anzahl Ethik- und Disziplinarinspektoren und beruft einen von ihnen zum Generalinspektor.
Am Ende des Workshops lobte der Generalinspektor Chris Georghiades die Initiative, eine solche Veranstaltung durchzuführen, und bedankte sich bei der GFA für die Ausrichtung.

Die für eine vierjährige Amtszeit (2019-23) ernannten Ethik- und Disziplinarinspektoren der UEFA sind:

Generalinspektor
Chris Georghiades (Zypern)

Ethik- und Disziplinarinspektoren
Ksenija Damjanović (Serbien)
Dimitris Davakis (Griechenland)
Karl Dhont (Belgien)
Toni García Alcaraz (Spanien)
Igor Grischtschenko (Ukraine)
Josef Geisler (Österreich)
Jean-Samuel Leuba (Schweiz)
Amir Navon (Israel)
Jürgen Paepke (Deutschland)
Giulio Palermo (Italien)
Jan Pauly (Tschechien)
Ivan Robba (Gibraltar)
Prune Rocipon (Frankreich)
Rute Isabel Simões Soares (Portugal)
Luka Steiner (Slowenien)
Aldi Topçiu (Albanien)
Peter J. van Zunderd (Niederlande)
Duygu Yaşar (Türkei)
 
 
 

 

 

 

Oben