Terry-Sperre nach Berufung reduziert

Die Einspruchskammer der UEFA hat die Sperre von drei Spielen gegen John Terry von Chelsea FC bei der Einspruchungsverhandlung teilweise reduziert.

John Terry bleibt gesperrt
John Terry bleibt gesperrt ©AFP/Getty Images

Die Sperre von John Terry von Chelsea FC über drei Spiele wurde bei der Berufungsverhandlung teilweise reduziert.

Obwohl der Innenverteidiger immer noch für drei UEFA-Vereinswettbewerbsspiele gesperrt bleibt, ist das dritte Spiel nun für drei Jahre zur Bewährung ausgesetzt worden. Die Einspruchskammer der UEFA hat sich entschieden, die ursprüngliche Sperre, die er von der Kontroll- und Disziplinarkammer der UEFA am 31. Mai erhalten hatte, teilweise aufrecht zu erhalten.

Der englische Nationalspieler hat bereits ein Spiel der Sperre abgesessen, da er am 19. Mai nicht beim Endspiel der UEFA Champions League gegen den FC Bayern München mit dabei war. Außerdem fehlt er beim Spiel um den UEFA-Superpokal am 31. August gegen den Club Atlético de Madrid.

Die Sperre resultiert aus Terrys Roter Karte im Rückspiel des Halbfinals der UEFA Champions League beim FC Barcelona am 24. April.

Oben