Aleksander Čeferin: Die Futsal EURO wird neue Maßstäbe setzen

UEFA-Präsident Aleksander Čeferin schreibt im offiziellen Programm der UEFA Futsal EURO, dass das am Dienstag beginnende Turnier in seinem Heimatland Slowenien mitten in eine spannende Zeit für die Entwicklung des Futsals fällt und neue Maßstäbe setzen wird.

Aleksander Čeferin mit dem Futsal-EURO-Pokal.
Aleksander Čeferin mit dem Futsal-EURO-Pokal. ©UEFA

Jedes große europäische Turnier hat seine eigene, ganz besondere Atmosphäre und die Endrunde der UEFA-Futsal-Europameisterschaft 2018 bildet sicher keine Ausnahme.

Slowenien ist der Ausrichter der jüngsten Ausgabe des Vorzeigeturniers im europäischen Nationalmannschafts-Futsal, das auf jeden Fall neue Maßstäbe auf und neben dem Platz setzen wird. Die Veranstaltung findet mitten in einer spannenden Zeit für die Entwicklung des Futsals in Europa statt, nachdem zahlreiche strategische Entscheidungen getroffen wurden, die diesen Sport künftig kontinuierlich nach vorne bringen werden.

Diese Endrunde ist die letzte, die im Zwei-Jahres-Zyklus mit zwölf Teams ausgetragen wird. Ab 2022 findet das Turnier alle vier Jahre mit 16 Mannschaften statt. Dies bedeutet, dass mehr Nationalverbände und Spieler die Gelegenheit erhalten, auf internationaler Bühne in Erscheinung zu treten.

Außerdem werden 2019 neue Wettbewerbe für Frauen- und Juniorennationalmannschaften eingeführt und der UEFA-Futsal-Pokal wird ab 2018/19 unter seinem neuen Namen UEFA Futsal Champions League ausgetragen. All diese Erneuerungen werden dazu beitragen, Futsal noch beliebter zu machen.

Bei der letzten EM-Endrunde in Belgrad 2016 wurde ein neuer Zuschauerrekord aufgestellt und die Besucher sahen so viele Tore wie nie zuvor. Dies zeigt, wie weit sich dieser Sport entwickelt hat, seit die UEFA Mitte der 1990er-Jahre begonnen hat, Futsal-Wettbewerbe durchzuführen. Slowenien ist bereit, in diesem Jahr den Standard noch weiter anzuheben und die beeindruckende Arena Stožice in der Hauptstadt Ljubljana bildet den optimalen Rahmen für den Auftritt der besten europäischen Futsal-Nationalmannschaften.

Ich bin stolz darauf, dass dieses Turnier in meiner Heimat Slowenien stattfindet, und ich hoffe, dass die Teams, ihre Fans und alle an diesem Event Beteiligten ihre Zeit in diesem Land, das so viele Attraktionen und Sehenswürdigkeiten zu bieten hat, genießen werden. Ich danke auch dem Slowenischen Fußballverband (NZS) für die Ausrichtung der Futsal EURO 2018 und ich bin sicher, dass wir uns auf spannende und unterhaltsame Spiele freuen können, die im Sinne von Fairplay und Respekt ausgetragen werden. 

 

Oben