Gib COVID-19 keine Chance und befolge die fünf Richtlinien der Weltgesundheitsorganisation und der FIFA, um die Verbreitung der Krankheit zu stoppen.

1. Hände waschen 2. In die Ellenbeuge husten 3. Nicht ins Gesicht fassen 4. Abstand zu Mitmenschen halten 5. Bei Krankheitssymptomen zuhause bleiben

Weitere Informationen hier >

Ticketanträge auf Rekordniveau: reges Interesse an der UEFA EURO 2020

Mehr als 28 Millionen Ticketanträge für die UEFA EURO 2020 zeigen ein nie dagewesenes Interesse der Fans an der ersten europaweiten Ausgabe der Europameisterschaft.

Die UEFA EURO 2020 schlägt mit einer Rekordzahl an Ticketanträgen zu Buche.
Die UEFA EURO 2020 schlägt mit einer Rekordzahl an Ticketanträgen zu Buche. ©Getty Images

Die UEFA EURO 2020 schlägt mit einer Rekordzahl an Ticketanträgen zu Buche. Anlässlich des 60. Geburtstags des Turniers werden in diesem Sommer europaweit in zwölf Ausrichterländern EM-Spiele stattfinden.

Während des Ticketverkaufs für Fans qualifizierter Mannschaften im Dezember 2019 wurden die Rekordzahl von 8 977 427 Tickets beantragt, was mehr als dreimal so hoch wie die Zahl der Eintrittskarten ist, die während der gleichen Verkaufsphase im Vorfeld der UEFA EURO 2016 beantragt wurden.

Seit dem überaus erfolgreichen öffentlichen Ticketverkauf im letzten Sommer, als im Zeitraum vom 12. Juni bis 12. Juli 19,3 Mio. Ticketanträge gestellt wurden, sind insgesamt 28,3 Mio. Anträge für 2,5 Mio. verfügbare Eintrittskarten eingegangen. Im Vorfeld der EURO 2020 wurden doppelt so viele Eintrittskarten wie bei der UEFA EURO 2016 beantragt, womit die diesjährige Ausgabe der EM-Endrunde die bislang größte Nachfrage erzielt hat.

Erschwingliche Tickets dank des Fans-First-Programms

Mehr als die Hälfte aller zum Verkauf angebotenen Tickets der EURO 2020 wurde zum Preis der günstigsten Kategorie verkauft, d.h. EUR 30 pro Karte bei Gruppenspielen in Baku, Budapest und Bukarest sowie EUR 50 pro Karte in den anderen Austragungsstädten. Zusätzlich wurden über 40 000 Fans-First-Tickets für die Halbfinalbegegnungen und das Endspiel in London zu einem Preis von unter EUR 100 verkauft.

Vorfreude auf europaweites Turnier steigt

Diese beeindruckenden Zahlen sind der handfeste Beweis dafür, dass die Fans der ersten europaweiten Ausgabe des Turniers in zwölf verschiedenen Ausrichterländern entgegenfiebern. Unter den zwölf Austragungsstädten befinden sich acht EM-Neulinge.

Für das Endspiel der UEFA EURO 2020 am 12. Juli im Londoner Wembley-Stadion wurden mehr als 714 000 Ticketanträge gestellt. Das entspricht dem Achtfachen der Stadionkapazität. Mit insgesamt 710 000 Anträgen verzeichnete das Spiel zwischen Frankreich und Deutschland am 16. Juni in München ein besonders reges Interesse. Eine hohe Nachfrage der Fans gab es nicht nur in den zwölf Ausrichterländern, sondern auch in den Nachbarländern – darunter Finnland, Frankreich, Österreich und Polen.

64 Prozent der Ticketanträge wurden von Fans aus den Ausrichterländern gestellt, was zeigt, dass mehr Fans als je zuvor in den Genuss von EM-Spielen vor ihrer Haustüre kommen werden.

Nächste Verkaufsphase im April für Fans der Playoff-Sieger

Die Fans der vier Mannschaften, die sich über die Playoffs der European Qualifiers qualifizieren, können Anfang April im Ticketportal EM-Karten beantragen.

Etwaige verbleibende Tickets werden im Vorfeld des Turniers in Reihenfolge des Antrageingangs verkauft.

Offizielle Plattform für den Ticket-Weiterverkauf 

Fans, die ihre Karten weiterverkaufen möchten, haben dazu auf der offiziellen UEFA-Plattform, die Ende Februar 2020 aufgeschaltet wird, die Gelegenheit. Beim erfolgreichen Weiterverkauf von Tickets erhält der Erstkäufer den Kaufbetrag zurück.

Offizielle Hospitality-Pakete

Unabhängig von der großen Nachfrage im öffentlichen Ticketverkauf können auch weiterhin offizielle Hospitality-Pakete, die ein einzigartiges Fußballerlebnis bieten, unter https://euro2020.hospitality.uefa.com/de erworben werden.

Zur Ticketing-Broschüre (auf Englisch)

Zu den Ticketing-FAQs (auf Deutsch) 

 

 

 

Oben