Tagesordnung der UEFA-Exekutivkomiteesitzung in Ljubljana

Das Exekutivkomitee hält seine nächste Sitzung am Dienstag, 24. September 2019 in der slowenischen Hauptstadt ab.

©UEFA.com

041 – Fußballfestival zum Start des UEFA-Schulfußball-Programms

Das UEFA-Exekutivkomitee hält seine nächste Sitzung am Dienstag, 24. September 2019 von 13.30 bis 17.00 Uhr im Hotel InterContinental, Slovenska cesta 59, Ljubljana, Slowenien ab.

Um 9.00 Uhr vormittags beginnt auf dem Platz der Republik im Stadtzentrum Ljubljanas ein Breitenfußball-Festival, bei dem Schülerinnen und Schüler aus verschiedenen europäischen Ländern gemeinsam mit bekannten Fußballern das neue UEFA-Schulfußball-Programm auf den Weg bringen werden.

UEFA-Exekutivkomitee

Die wichtigsten Punkte auf der Tagesordnung:

• Bestimmung der Ausrichter diverser UEFA-Veranstaltungen:

- Endspiele der UEFA Champions League 2021, 2022 und 2023

- Endspiel der UEFA Europa League 2021

- UEFA-Superpokal 2021

- UEFA Futsal EURO 2022

- Endrunden der UEFA-Junioren-Europameisterschaften 2021 und 2022

• UEFA EURO 2020 – Auslosungsverfahren für die Playoffs und die Endrunde

Nach der Sitzung ist eine Medienkonferenz mit UEFA-Präsident Aleksander Čeferin geplant, die am selben Ort stattfinden wird.

Festival im Rahmen des UEFA-Schulfußball-Programms

Auf dem Platz der Republik, einer der symbolträchtigsten Orte Ljubljanas, wird mit einem Breitenfußball-Festival das neue UEFA-Schulfußball-Programm auf den Weg gebracht. Diese neue Breitensport-Initiative rückt die gesellschaftliche und pädagogische Kraft des Fußballs in den Vordergrund; gleichzeitig vermittelt sie die Botschaft, dass der Fußball ohne Diskriminierung allen Menschen zugänglich sein muss. Schulen sind egalitäre Institutionen und deshalb ideale Partner, um allen Kindern, ungeachtet ihres Könnens, Geschlechts, ihrer ethnischen Zugehörigkeit und Religion, die Gelegenheit zu bieten, in einem sicheren Umfeld Fußball spielen zu lernen.

UEFA-Präsident Aleksander Čeferin wird mit ehemaligen Fußballgrößen sowie mit Schulkindern aus Österreich, Italien, Kroatien, Slowenien und Ungarn eine Partie zwischen Siebenerteams austragen. Anschließend wird am selben Ort eine gemischte Zone für die Medien eingerichtet.

Medienvertreter, die an der Medienkonferenz und/oder am Breitenfußball-Festival teilnehmen möchten, werden gebeten, sich bis Freitag, 20. September, 12.00 Uhr MEZ mit dem folgenden Antragsformular anzumelden.

Im Hotel InterContinental steht ein Medienarbeitsbereich mit WLAN zur Verfügung. Die Medienkonferenz wird per Live-Stream auf UEFA.com übertragen.

Die nächste Sitzung des UEFA-Exekutivkomitees findet am 4. Dezember 2019 im Haus des europäischen Fußballs in Nyon, Schweiz, statt.

Oben