Virgil van Dijk und Lucy Bronze zu UEFA-Spielern des Jahres gewählt

Positionsbezogene Auszeichnungen der UEFA Champions League gehen an Alisson, van Dijk, de Jong und Messi.

©UEFA.com

Lucy Bronze wurde zur UEFA-Spielerin des Jahres 2018/19 gewählt. Dies wurde bei der heutigen Auslosung der Gruppenphase der UEFA Champions League 2019/20 in Monaco bekanntgegeben.

Die englische Verteidigerin von Olympique Lyon, die zum Titelgewinn der UEFA Women’s Champions League ihres Teams in der vergangenen Saison beigetragen und mit England das Halbfinale bei der FIFA-Frauen-WM erreicht hatte, erhielt bei der Umfrage unter Journalisten und Trainern insgesamt 88 Punkte. Ihre Mannschaftskollegin bei Lyon, Ada Hegerberg, belegte mit 56 Punkten den zweiten Platz, gefolgt von einer weiteren Vertreterin des französischen Serienmeisters, der französischen Nationalspielerin Amandine Henry, mit 44 Zählern.

Die Jury setzte sich zusammen aus den Trainern der zwölf in der aktuellen UEFA-Koeffizientenrangliste für Frauennationalteams bestplatzierten Mannschaften (zu denen auch die neun europäischen WM-Teilnehmer 2019 gehören) sowie den acht Trainern der Viertelfinalisten der UEFA Women’s Champions League 2018/19. Außerdem gehörten 20 von der ESM-Gruppe ausgewählte Frauenfußball-Journalisten der Jury an. Das Endergebnis entspricht der Gesamtzahl der von den Trainern und Journalisten vergebenen Punkte.

In einer Videobotschaft sagte die 27-jährige Lucy Bronze: „Ich fühle mich sehr geehrt, diese Auszeichnung zu erhalten, vor allem weil ich mich gegen zwei hervorragende Teamkolleginnen von Olympique Lyon durchgesetzt habe. Außerdem möchte ich der englischen Nationalmannschaft für einen fantastischen Sommer danken. Ich glaube nicht, dass ich ohne sie diese Auszeichnung bekommen hätte. Mein Dank geht auch an meinen Klub für diese beeindruckende Saison. Ich finde, dass alle meine Vereinskolleginnen an meiner Stelle stehen könnten, um diese Auszeichnung für so ein fantastisches Team zu bekommen. Ich möchte beiden Teams danken, die mich ermutigen, immer besser zu werden, und die mich zu der Spielerin gemacht haben, die ich heute bin.“

Bei den Männern wurde der Verteidiger des FC Liverpool, Virgil van Dijk,  zum UEFA-Spieler des Jahres 2018/19 gekrönt. Der niederländische Nationalspieler, der in der vergangenen Spielzeit maßgeblich zum sechsten Titelgewinn seines Klubs in der UEFA Champions League beitrug, erhielt die Auszeichnung zum ersten Mal.

Die Jury setzte sich zusammen aus den 80 Trainern der Teilnehmer der Gruppenphase der UEFA Champions League und der UEFA Europa League 2018/19 sowie aus 55 Journalisten der ESM-Gruppe, die je einen UEFA-Mitgliedsverband vertraten. Das Endergebnis beruht auf der Gesamtzahl der von den Trainern und Journalisten vergebenen Punkte.

Van Dijk erhielt insgesamt 305 Punkte, während der argentinische Stürmer des FC Barcelona, Lionel Messi, mit 207 Punkten den zweiten Platz belegte, gefolgt vom portugiesischen Nationalspieler in Diensten von Juventus Turin, Cristiano Ronaldo, mit 74 Zählern.

Bei der Preisübergabe auf der Bühne sagte der 28-jährige van Dijk: „Zunächst einmal möchte ich all meinen Teamkollegen danken. Ohne sie und ohne die Belegschaft hätte ich nicht erreicht, was ich im Laufe des Jahres erreicht habe. Ich danke natürlich auch meiner Familie.“ 

„Es war ein langer Weg, aber das ist Teil meiner Reise, das ist Teil, wer ich bin. Ich musste jeden Schritt des Weges hart arbeiten. Ich bin sehr glücklich und stolz, diese Auszeichnung zu erhalten, und die Ehre gebührt allen, die mir auf diesem Weg geholfen haben.“ 

Mit der Auszeichnung „UEFA-Spieler des Jahres“ bzw. „UEFA-Spielerin des Jahres der UEFA“ würdigt der europäische Fußball-Dachverband Spielerinnen und Spieler, die in der betreffenden Saison auf dem Gebiet eines UEFA-Mitgliedsverbands für einen Fußballverein gespielt haben – unabhängig von ihrer Staatsangehörigkeit. Hierfür wird die Gesamtleistung in der abgelaufenen Saison auf nationaler und internationaler Ebene, sowohl in Klub- als auch in Nationalmannschaftswettbewerben, berücksichtigt.

Des Weiteren wurden im Rahmen der Auslosung der Gruppenphase der UEFA Champions League 2019/20 in Monaco vier Spieler für ihre Leistungen auf ihrer jeweiligen Position in der UEFA Champions League 2018/19 geehrt.

Die Jury für diese Auszeichnungen setzte sich zusammen aus den Trainern der 32 Teilnehmer der Gruppenphase der UEFA Champions League 2018/19 sowie 55 Journalisten der ESM-Gruppe. Das Endergebnis beruht auf der Gesamtzahl der von den Trainern und Journalisten vergebenen Punkte.

Alisson Becker (Brasilien, FC Liverpool) wurde mit 334 Punkten als UEFA-Champions-League-Torhüter der Saison ausgezeichnet, gefolgt von Marc-André ter Stegen (Deutschland, FC Barcelona) mit 136 Punkten und Hugo Lloris (Frankreich, Tottenham Hotspur) mit 105 Punkten.

Zum UEFA-Champions-League-Verteidiger der Saison wurde mit 349 Punkten Virgil van Dijk (Niederlande, FC Liverpool) gewählt. Matthijs de Ligt (Niederlande, Ajax Amsterdam, jetzt Juventus Turin) mit 205 Zählern und Trent Alexander-Arnold (England, FC Liverpool) mit 29 Punkten belegten die Plätze zwei und drei.

Als UEFA-Champions-League-Mittelfeldspieler der Saison wurde Frenkie de Jong (Niederlande, Ajax Amsterdam, jetzt FC Barcelona) gewählt. Er kam auf 222 Punkte; als Zweiter und Dritter folgten Christian Eriksen (Dänemark, Tottenham Hotspur) mit 60 und Jordan Henderson (England, FC Liverpool) mit 59 Zählern.

Zum UEFA-Champions-League-Stürmer der Saison wurde mit 285 Punkten Lionel Messi (Argentinien, FC Barcelona) gewählt. Den zweiten Platz belegte Sadio Mané (Senegal, FC Liverpool) mit 109 Punkten, den dritten Rang Cristiano Ronaldo (Portugal, Juventus Turin) mit 91 Zählern. 

Geehrt wurde bei der Zeremonie im Grimaldi Forum auch Frankreichs und Europas Fußballlegende Eric Cantona, dem UEFA-Präsident Aleksander Čeferin für seine herausragende Karriere und seine Verdienste um den Fußball auf und neben dem Rasen die Auszeichnung des UEFA-Präsidenten 2019 überreichte. 

Ferner erhielten Scott Cunliffe, engagierter Fan des FC Burnley, und der deutsche Bundesligist Borussia Dortmund die #EqualGame-Auszeichnung der UEFA, mit der Personen bzw. Organisationen gewürdigt werden, die sich als Vorbild für die Förderung von Vielfalt, Inklusion und Zugang zum Fußball für alle in Europa einsetzen.

Ferner erhielten Scott Cunliffe, engagierter Fan des FC Burnley, und der deutsche Bundesligist Borussia Dortmund die #EqualGame-Auszeichnung der UEFA, mit der Personen bzw. Organisationen gewürdigt werden, die sich als Vorbild für die Förderung von Vielfalt, Inklusion und Zugang zum Fußball für alle in Europa einsetzen.

Oben