UEFA begrüßt TAS-Entscheidung zu Skënderbeu Korça

Die UEFA begrüßt das Urteil des Schiedsgerichts des Sports (TAS), die Berufung von Skënderbeu Korça gegen die Entscheidung des UEFA-Berufungssenats vom 26. April 2018 zurückzuweisen.

UEFA-Logo.
UEFA-Logo. ©UEFA.com

Die UEFA begrüßt das Urteil des Schiedsgerichts des Sports (TAS), die Berufung von Skënderbeu Korça gegen die Entscheidung des UEFA-Berufungssenats vom 26. April 2018 zurückzuweisen.

Das TAS bestätigte die Entscheidung der UEFA-Disziplinarinstanzen, Skënderbeu Korça für zehn Jahre von der Teilnahme an UEFA-Wettbewerben auszuschließen und den Klub aufgrund von Aktivitäten, die auf eine Beeinflussung des Spielergebnisses angelegt waren, mit einer Geldstrafe von EUR 1 Mio. zu belegen.

Damit wird die Verlässlichkeit des UEFA-Systems zur Aufdeckung betrügerischer Wetten (BFDS) beim Erkennen von ungewöhnlichen Wettmustern bei Klubwettbewerbsspielen auf europäischer und nationaler Ebene erneut unterstrichen.

Mit dieser Entscheidung stärkt das TAS die Anstrengungen, Spiele der nationalen und der UEFA-Klubwettbewerbe vor Spielmanipulation zu schützen. Darüber hinaus bringt sie das Vertrauen des TAS in das in Zusammenarbeit mit Sportradar entwickelte UEFA-Überwachungssystem BFDS zum Ausdruck, welches ein bedeutsames Instrument zur Wahrung der Integrität der Wettbewerbe ist. Sportwettbezogene Analyseberichte von Sportradar und anderen Anbietern sind – im vorliegenden Fall von Starlizard – geeignete Mittel im Kampf gegen Spielmanipulation.

Das BDFS wurde im Jahr 2009 als Reaktion auf die wachsende Zahl von Spielmanipulationen bei Wettbewerben der UEFA und der nationalen Ligen eingerichtet. Aufgabe des BFDS ist es, auf irreguläre Wettmuster in den wichtigsten europäischen Wettmärkten hinzuweisen, die bei den größten europäischen und asiatischen Wettanbietern sowohl vor als auch während Spielen auftreten.

Die Überwachung umfasst sämtliche UEFA-Wettbewerbsspiele (circa 2 000 pro Saison) sowie Partien der beiden höchsten Ligen und der Pokalwettbewerbe der UEFA-Mitgliedsverbände (circa 30 000 Spiele pro Saison). Die Überwachung umfasst ausgeklügelte Algorithmen und mathematische Modelle, um berechnete Quoten mit den tatsächlichen Quoten der Wettanbieter zu vergleichen und so festzustellen, ob die Quoten zu einer bestimmten Spielminute oder in einem bestimmten Zeitraum Unregelmäßigkeiten aufweisen.

Oben