Wladimir Klitschko und Snežana Samardžić-Marković in der UEFA-Stiftung für Kinder

Die ukrainische Boxlegende Wladimir Klitschko und Snežana Samardžić-Marković vom Europarat treten in den Stiftungsrat der UEFA-Stiftung für Kinder ein.

Klitschko und Marković in der UEFA-Stiftung für Kinder
Klitschko und Marković in der UEFA-Stiftung für Kinder ©UEFA.com

Der ehemalige Boxweltmeister im Schwergewicht, Wladimir Klitschko, und die Generaldirektorin für Demokratie des Europarats, Snežana Samardžić-Marković, engagieren sich im Stiftungsrat der UEFA-Stiftung für Kinder.

Wladimir Klitschko freut sich auf die Chance, sich in der UEFA-Stiftung für Kinder zu engagieren.
Wladimir Klitschko freut sich auf die Chance, sich in der UEFA-Stiftung für Kinder zu engagieren.©UEFA.com

Die Stiftung, die benachteiligten Jugendlichen hilft und ihre Rechte verteidigt, hat dies am Donnerstag nach einer Stiftungsratssitzung an ihrem Sitz in Nyon bekanntgegeben. „Wir freuen uns sehr, Wladimir und Snežana willkommen zu heißen“, sagte UEFA-Präsident Aleksander Čeferin, der zugleich Vorsitzender der UEFA-Stiftung für Kinder ist. „Sie engagieren sich dafür, das Leben benachteiligter Kinder rund um den Globus zu verbessern; wir können uns glücklich schätzen, künftig auf ihre Kompetenz und Erfahrung zählen zu dürfen.“

Wladimir Klitschko, einer der populärsten Boxer der jüngeren Vergangenheit, setzt sich schon seit langem dafür ein, benachteiligten Kindern ein besseres Leben zu ermöglichen. Die Klitschko Foundation, der er gemeinsam mit seinem Bruder Witali – dem amtierenden Bürgermeister von Kiew – vorsteht, hat in den vergangenen 15 Jahren über 1,2 Millionen Kinder unterstützt. „Jedes Kind hat das Recht, an eine bessere Zukunft zu glauben, und ich freue mich außerordentlich über die Chance, der UEFA-Stiftung für Kinder beizutreten und anderen zu helfen“, so Klitschko. „Wir müssen allen Menschen klarmachen, dass nichts unmöglich ist. Alles ist möglich, wenn man den Willen und die Überzeugung besitzt, dass man neue Ziele erreichen kann.“

Snežana Samardžić-Marković ist seit 2012 für den Europarat tätig.
Snežana Samardžić-Marković ist seit 2012 für den Europarat tätig.©UEFA.com

Neben Wladimir Klitschko stößt auch Snežana Samardžić-Marković zur UEFA-Stiftung. Die ehemalige serbische Sportministerin ist seit 2012 Generaldirektorin für Demokratie des Europarats. „Ich freue mich darauf, meine Erfahrung in den Bereichen Kinderrechte, Sport und Integrität einzusetzen, um die UEFA-Stiftung bei der Umsetzung ihrer Projekte auf der ganzen Welt zu unterstützen“, erklärte Samardžić-Marković. „Es ist mir ein wichtiges Anliegen, das Leben von Kindern zu verbessern, und ich freue mich sehr darüber, mit einer Organisation zusammenzuarbeiten, die dieses Engagement teilt.“

Die UEFA und der Europarat verfügen bereits über eine enge Partnerschaft. Im vergangenen Mai haben die beiden Organisationen eine Kooperationsvereinbarung abgeschlossen, in der ihre Zusammenarbeit im Interesse der langfristigen Entwicklung des Sports und dessen Rolle in der Gesellschaft formalisiert und ausgebaut wird. Dies wird durch gemeinsame Initiativen, regelmäßigen Dialog, den Austausch empfehlenswerter Vorgehensweisen und gezielte Projekte geschehen.

Aus der UEFA-Stiftung für Kinder zurückgetreten ist Esther Gascón; die Stiftungsrätin aus Bilbao hat gleichzeitig ihr Amt als Generalsekretärin des Spanischen Fußballverbands (RFEF) niedergelegt.

Oben