Sitzung des Strategischen Beirats für Berufsfußball in Monaco

Zu den behandelten Themen gehörten die Ausgeglichenheit der Wettbewerbe im europäischen Fußball und aktuelle Informationen der UEFA-Kommission für Klubwettbewerbe zur laufenden Planung für den Zyklus 2021-24.

©UEFA.com

027 - Behandlung diverser Themen den europäischen Profifußball betreffend

Der Strategische Beirat für Berufsfußball (SBBF) unter dem Vorsitz von UEFA-Präsident Aleksander Čeferin ist heute in Monaco zusammengetreten und hat sich mit verschiedenen Themen den europäischen Profifußball betreffend auseinandergesetzt. Dazu gehörten die Ausgeglichenheit der Wettbewerbe im europäischen Fußball und aktuelle Informationen der UEFA-Kommission für Klubwettbewerbe zur laufenden Planung für den Zyklus 2021-24.

Der Beirat diskutierte außerdem über die laufende Analyse der zuständigen FIFA-Task-Force zum Transfersystem und zu den Rahmenbedingungen für Spielervermittler. Der Beirat tauschte sich auch zum internationalen Spielkalender und dessen Auswirkungen auf die Gesundheit der Spieler aus und beschloss, mit Blick auf die nächste SBBF-Sitzung auf einen gemeinsamen Standpunkt hinzuarbeiten.

Der SBBF umfasst gewählte Vertreter der vier wichtigsten am europäischen Profifußball beteiligten Interessenträger: die Vereine über die Europäische Klubvereinigung (ECA); die Ligen über die European Leagues; die Spieler über die FIFPro Division Europe; und die UEFA als Dachverband des europäischen Fußballs. Das Organ bespricht Angelegenheiten von strategischer Bedeutung für den Profifußball in Europa und berät das UEFA-Exekutivkomitee entsprechend.

Oben