Änderungen des EURO-Reglements

Zwei grundlegende Änderungen des Reglements der UEFA EURO 2012 sind nach der Ratifikation durch das UEFA-Exekutivkomitee in Kraft getreten.

Der Henri-Delaunay-Pokal, Ziel aller Träume bei der UEFA EURO 2012
Der Henri-Delaunay-Pokal, Ziel aller Träume bei der UEFA EURO 2012 ©Sportsfile

Zwei grundlegende Änderungen der UEFA EURO 2012-Regularien sind nach der Ratifikation durch das UEFA-Exekutivkomitee in Kraft getreten.

Die Änderungen betreffen den Paragraf 08.07, der sich mit der endgültigen Platzierung der punktgleichen Teams nach dem Ende der Gruppenphase befasst – und die Paragrafen 10.08 und (neu) 10.09, die sich mit den Maßnahmen im Fall eines Spielabbruches befassen.

Endgültige Platzierung nach der Gruppenphase
Um alle Zweifel zu vermeiden und um sicherzustellen, dass die Kriterien bezüglich der punktgleichen Teams nach der Gruppenphase gleich angewendet werden, hat das UEFA-Exekutivkomitee am 20. März bei seinem Treffen in Istanbul beschlossen, den Paragraf 8.07 des Reglements der UEFA-Europameisterschaft 2010-12 wie folgt zu ergänzen - die neue Klausel d) ist gefettet:

"Wenn zwei oder mehr Mannschaften nach Abschluss der Gruppenspiele die gleiche Anzahl Punkte aufweisen, wird die Platzierung nach folgenden Kriterien in dieser Reihenfolge ermittelt:
a) größere Punktzahl aus den direkten Begegnungen;
b) bessere Tordifferenz aus den direkten Begegnungen (bei mehr als zwei punktgleichen Mannschaften);
c) größere Anzahl erzielter Tore aus den direkten Begegnungen (bei mehr als zwei punktgleichen Mannschaften);
d) wenn zwei Mannschaften nach der Anwendung der Kriterien a) bis c) immer noch denselben Platz belegen, werden die Kriterien a) bis c) zur Bestimmung ihrer endgültigen Platzierung erneut angewendet, jedoch ausschließlich auf die Direktbegegnungen zwischen den beiden betreffenden Mannschaften. Führt dieses Vorgehen keine Entscheidung herbei, werden die Kriterien e) bis i) in dieser Reihenfolge angewendet;
e) bessere Tordifferenz aus allen Gruppenspielen;
f) größere Anzahl erzielter Tore aus allen Gruppenspielen;
g) Platzierung in der UEFA-Koeffizientenrangliste für Nationalmannschaften (vgl.
Anhang I, Absatz 1.2.2);
h) Fairplay-Verhalten der betreffenden Mannschaften (Endrunde);
i) Losentscheid."

Abgebrochene Spiele
Auf seinem Treffen in Venedig am 8. Dezember 2011 hat das UEFA-Exekutivkomitee folgende Beschlüsse hinsichtlich von abgebrochenen Spielen im Rahmen der Endrunde gefasst.  

Paragraf 10.08 des Reglements der UEFA-Europameisterschaft 2010-12 wird durch den unten folgenden Text ersetzt und der neue Paragraf 10.09 wird hinzugefügt:

Neuer Wortlaut von Paragraf 10.08
“Entscheidet der Schiedsrichter, das Spiel z.B. aufgrund der Unbespielbarkeit des
Spielfeldes abzubrechen, sind die verbleibenden Spielminuten am folgenden Tag zu Ende zu spielen, es sei denn, der Fall wird an die Kontroll- und Disziplinarkammer der UEFA verwiesen. Kann das Spiel aus Gründen höherer Gewalt nicht am folgenden Tag zu Ende gespielt werden, entscheidet die UEFA-Administration endgültig über das weitere Vorgehen.
Für die verbleibenden Spielminuten, die am nächsten Tag oder an einem von der UEFA-Administration festgelegten, anderen Datum gespielt werden, gelten die folgenden Grundsätze:
a) Mit Ausnahme der während des abgebrochenen Spiels ausgewechselten oder des Feldes verwiesenen Spieler dürfen alle spielberechtigten Spieler auf dem Spielblatt eingetragen werden, die zum Zeitpunkt des Spielabbruchs auf der Liste der 23 Spieler eingetragen waren. Spieler, die zum Zeitpunkt des Spielabbruchs im Spiel waren, dürfen nicht als Ersatzspieler auf das Spielblatt eingetragen werden.
b) Die bis zum Spielabbruch verhängten Sanktionen sind weiterhin gültig.
c) Spieler, die während des abgebrochenen Spiels des Feldes verwiesen wurden, dürfen nicht ersetzt werden, und die Anzahl Spieler in der Anfangsformation entspricht derjenigen zum Zeitpunkt des Spielabbruchs.
d) Die Mannschaften dürfen nur so viele Auswechslungen vornehmen, wie ihnen zum Zeitpunkt des Spielabbruchs noch zustanden.

Neuer Paragraf 10.09
Kann ein Spiel nicht beginnen, ist es entweder am folgenden Tag oder an einem von der UEFA-Administration festgelegten, anderen Datum neu anzusetzen.

Alle Änderungen finden sich am Ende des Reglements der UEFA EURO 2012.

Die Endrunde der UEFA EURO 2012 findet zwischen dem 8. Juni und dem 1. Juli in Polen und der Ukraine statt.

Oben