UEFA-Erklärung zu kroatischer Präsidentschaft

FIFA und UEFA haben am 18. Februar den kroatischen Fußballverband darüber informiert, dass sie keine der Entscheidungen der außerordentlichen Generalversammlung vom 20. Februar anerkennen würden.

Die UEFA erkennt die Entscheidungen nicht an
Die UEFA erkennt die Entscheidungen nicht an ©Sportsfile

In einem gemeinsamen Brief an den kroatischen Fußballverband (HNS) vom 18. Februar 2011 haben FIFA und UEFA, basierend auf Informationen vom 17. Februar und vor der außerordentlichen Generalversammlung am 20. Februar, geantwortet, dass FIFA und UEFA keine der Entscheidungen der Versammlung vom 20. Februar anerkennt, da die außerordentliche Generalversammlung nicht den Statuten entspricht. Daher erkennen FIFA und UEFA weiter den bestehenden, gewählten Präsidenten Vlatko Marković an.

Oben